Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Winterschnuckenwette aufgelöst
Lokales Havelland Falkensee Winterschnuckenwette aufgelöst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 11.02.2019
Die Bürgermeister Helmut Kleebank (l.) und Frank Bröhl mit den Heidschnucken Heidi und Hermann. Quelle: UrbanPR
Spandau/Faßberg

Tief Thomas bestimmte mit 7 Grad Celsius das Wetter am Sonntag um 12 Uhr in Spandau. Die jährlich zur Winterschnuckenwette grüßenden Heidschnucken Heidi und Hermann auf dem Hahneberg, Geschenke der Gemeinde Faßbergs aus dem Jahr 2015 an den Bezirk Spandau, beurteilten mit den Bürgermeistern Helmut Kleebank und Frank Bröhl die Wetterlage und lösten die Wette 2019 auf. Der Faßberger Frank Bröhl hatte auf Schnee getippt und verlor. Der Spandauer Helmut Kleebank setzte auf „schneefrei” und gewann damit die Wette.

Wetteinsatz zum Jubiläum

Der Wetteinsatz zum 70. Luftbrückenjubiläum FaßbergBerlin, benachteiligten Menschen Gutes zu tun und an die großartige humanitäre Leistung von damals zu erinnern, brachte Frank Bröhl ins Gespräch mit Landwirt Frank Tewes in Faßberg, der durch seine guten Heidekartoffeln bekannt ist.

Bürgermeister Frank Bröhl erinnerte daran, dass während der Luftbrücke, die von den Amerikanern ursprünglich „Operation Vittles” („Operation Lebensmittel”) genannt und von den Briten als „Operation Plainfair” („Operation Hausmannskost”) betitelt wurde, 539.112 Tonnen Kohle zwischen dem vom 25. Juni 1948 bis zum 27. August 1949 von Faßberg nach Gatow kamen, sie dienten damals vorrangig für die Stromerzeugung. „Am 15. Juni 2019 werden zum Tag der Bundeswehr auf dem Fliegerhorst Faßberg Bauer Tewes und ich sowie Luftbrückenfreunde drei Tonnen Kartoffeln in eine DC-3 beladen und nach Berlin fliegen”, sagte er.

Erinnerung an Luftbrücke

Am 27.August 1949 war der letzte Kohleflieger aus Faßberg auf dem Flughafen Gatow gelandet. Am 27. August 2014 hatte sich Kleebank zum Jubiläum „65 Jahre Ende der Luftbrücke“ mit einem Stück Steinkohle aus dem Heizkraftwerk Reuter II in Faßberg in der Lüneburger Heide bedankt.

Spende für Berliner Tafel

Bürgermeister Helmut Kleebank sagte am Sonntag: „Ich werde Spandauer Enkel und Urenkel von Zeitzeugen sowie Jugendliche aus der Schulpartnerschaft zum Luftbrückenjubiläum aufrufen, beim Entladen mit zu helfen und die Kartoffeln selbst zu den Ausgabestellen der Berliner Tafel in Spandau, am Falkenhagener Feld, in der Wilhelmstadt und in Staaken, zu bringen.“

Gewinner werden ermittelt

Aus allen richtig abgegebenen Tipps zur Wette 2019 werden nun noch die Gewinner gezogen, der Rechtsweg ist dabei ausgeschlossen. Es winken BBQ-Smoker, Weber Grills, Anlage-, Verzehr- und Dienstleistungsgutscheine.

Der Erlös der Schnuckenwette 2019 kommt der Schulpartnerschaft Faßberg-Spandau zum 70. Luftbrückenjubiläum und der Jugendarbeit des Posaunenchores Faßberg-Müden zugute.

Von Marlies Schnaibel

Die Falkenseer Elsterklause ist ein Ort, an dem sich Musiker ausprobieren und beweisen können. Nun tritt die Falkenseer Band Cold Colour auf.

11.02.2019

Bei der Mega-Party in Falkensee begeisterte das Mütze Katze DJ Team die Gäste nicht nur mit Musik, sondern mit vielen Showeinlagen. Sogar ein Gummipferd kam auf die Bühne.

11.02.2019

Die international bekannte Folksängerin Kerstin Blodig leitete einen zweitägigen Workshop für keltische Lieder im Bürgerhaus Finkenkrug. Die Gäste übten mit ihr drei Songs ein und waren begeistert.

10.02.2019