Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Zur WM: Die MAZ verlost einen Fernseher
Lokales Havelland Falkensee Zur WM: Die MAZ verlost einen Fernseher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 13.06.2018
Matthias Schoepe ist Gelegenheitsfußballgucker. Zur WM stellt für die MAZ-Leser einen Fernseher als Gewinn zur Verfügung. Quelle: Jens Wegener
Havelland

Nun rollt in Russland endlich der Ball. Die Vorfreude auf einen Monat Fußball satt ist bei vielen Havelländern groß, bei einigen (wenigen) vielleicht nicht ganz so groß. Egal, man kommt an dem Mega-Ergebnis nicht vorbei. Die MAZ-Lokalredaktion in Falkensee will versuchen, die Fußballexperten aus dem Havelland zu finden. Dazu starten wir am Donnerstag, dem Eröffnungstag der WM, unser WM-Quiz.

>>>HIER geht’s zum Quiz

Ein moderner UHD-Fernseher für den Gewinner

Mitmachen lohnt sich, denn der Gewinner darf sich über einen nagelneuen, modernen UHD-Samsung-Fernseher im Wert von 500 Euro freuen. Den stellt die Falkenseer Firma Technik Schoepe zur Verfügung. „Ich bin zwar kein richtiger Fußballfan, aber bei Großveranstaltungen wie der Weltmeisterschaft gucke ich natürlich auch“, sagt Matthias Schoepe.

>> Das MAZ-Themen-Special: Die WM in der Region

Der 57-Jährige führt das Geschäft in der Bahnhofstraße 44 gemeinsam mit seiner Frau Annette (57). Die ist 2009 eingestiegen in das Elektronikfachgeschäft. „Obwohl ich früher als Arzthelferin gearbeitet, also was völlig anderes gemacht habe, bin ich inzwischen voll dabei, habe viel gelernt, gelesen, so dass ich die Kunden auch beraten kann“, sagt Annette Schoepe.

Geschäftsinhaber seit 1997

Neben Fernsehern und Hifi-Geräten können die Kunden bei Schoepe auch Kaffeemaschinen, Staubsauger, Kühlschränke, Waschmaschinen und Antennen aller Art kaufen. Und der Chef repariert, neben einem Techniker, noch selbst. Vor allem Fernseher, Unterhaltungselektronik und Kaffeevollautomaten. „Zwar nicht alle Marken, aber vieles wird in unserer Werkstatt wieder instandgesetzt“, so der Falkenseer. Übernommen hatte er das Geschäft 1997, heute arbeiten neben dem Ehepaar Schoepe dort fünf Leute.

Gekocht wird nach Ansetzung

Fußball spielt im Leben der beiden eigentlich keine große Rolle. „Meine Lieblingsmannschaft ist Hertha BSC, weil Berlin so dicht dran ist“, sagt Matthias Schoepe. Allerdings ändert sich das während der WM, weil ihr in Berlin lebender Sohn Thomas sie öfter mal zum Abendessen zu sich nach Hause einlädt. „Gekocht werden dann Gerichte aus den Ländern, die an den Tag spielen“, erzählt Annette Schoepe.

Wer bei dieser WM den Titel holt, weiß noch niemand. Matthias Schoepe jedenfalls tippt auf Deutschland. Wenn Sie sich mit Fußball auskennen oder nur nebenbei die WM verfolgen, ein Mitspielen bei der MAZ kann am Ende dazu führen, dass Sie einen neuen, schwarzen 49-Zoll-Fernseher in Falkensee abholen dürfen.

Von Jens Wegener

15 Frauen und Männer erhalten am Mittwoch in Potsdam den Brandenburgischen Verdienstorden. Unter ihnen ist die Falkenseerin Dagmar von Kleist, die sich mit vielen Ideen für das Thema „Wohnen im Alter“ einsetzt.

13.06.2018

Die Kommunalaufsicht des Landkreises Havelland kritisiert die flächendeckende Falkenseer Bürgerbefragung zum Hallenbad. Sie würde gegen die Brandenburger Kommunalverfassung verstoßen. Im Falkenseer Rathaus sieht man das anders.

12.06.2018

Eine soziale Aktion vom Falkenseer Friseursalon Mollys Struppelshop hilft dem Verein der Falkenseer Tafel. Mehr als 500 Euro kamen als Spenden bei einer Weinverkostung zusammen.

11.06.2018