Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Weinverkostung hilft Tafel-Verein
Lokales Havelland Falkensee Weinverkostung hilft Tafel-Verein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 11.06.2018
Scheck-Übergabe: Volker Mueller, Ilona Hilker, Markus und Christine Göbler und Werner Extra (v. l.). Quelle: Marlies Schnaibel
Falkensee

Trinken für eine guten Zweck – darüber wird manchmal gewitzelt, etwa, wenn Bierwerbung mit der Rettung des Regenwaldes verbunden wird. Aber wie man genussvolles Trinken und soziale Hilfe verbinden kann, das zeigt der Falkenseer Friseurladen „Mollys Struppelshop“.

Scheckübergabe an die Tafel

Am Montagnachmittag übergab Inhaberin Christine Göbler eine Spende in Höhe von 580 Euro an die Falkenseer Tafel.

Zustande gekommen war die Summe durch eine Aktion, die der Friseurladen und das Bio-Weingut Machmer aus Bechtheim, das auch in Berlin-Steglitz einen Laden hat, veranstalteten. In Falkensee luden sie zu einer Weinprobe ein. Die Winzer spendierten die 50 verschiedenen Weine und verzichteten auf ein Honorar, die Kunden bezahlten für die Getränke, das Geld ging dabei an die Falkenseer Tafel. Schon im vergangenen Jahr hatten Göblers zu solch einer charmanten Aktion mit sozialem Hintergrund eingeladen, auch da kamen mehr als 500 Euro für einen sozialen Zweck zusammen.

Oscar der Weinwelt

„Wir freuen uns über die große Unterstützung der Familie Machmer“, sagte die Friseurmeisterin. Das Weingut von Georg und Markus Machmer ist in der Vergangenheit mit Ehren- und Sonderpreisen geehrt worden. Darunter auch mit dem „Oscar der Weinwelt“, den sie im vergangenen Jahr in Wien für ihren trockenen Weißburgunder und den Bechtheimer Geyersberg Riesling gleich zwei Mal erhielten.

Hilfe für Umzug

„Wir freuen uns sehr über die Spende“, sagte Volker Mueller vom Humanistischen Freidenkerbund, der die Falkenseer Tafel betreibt. „Ohne Sach- und Geldspenden könnten wir die Arbeit trotz der vielen ehrenamtlichen Helfer nicht leisten“, sagte er. In der Falkenseer Tafel werden seit Jahren rund 850 Familien und Personen betreut.

„Und es werden immer mehr“, sagte der Vereinsvorsitzende Volker Mueller, vor allem Rentner sehen sich gezwungen, Hilfe der Tafel in Anspruch zu nehmen. „Die jetzige Spende soll helfen, den Umzug und die Neueinrichtung der Tafel zu bewerkstelligen“, sagte Mueller. Die bisherigen Räume waren der Tafel gekündigt worden, nun zieht der Verein im Juli um. Die neuen Räume befinden sich unweit der alten Adresse dann in der Döberitzer Straße.

Von Marlies Schnaibel

Mit gemischten Gefühlen verlässt der Maler Michael Heckert das Havelland. Nach vier Jahren zieht er weiter – diesmal in Richtung Ostsee. Seine ungestüme, expressive Malerei nimmt er mit.

11.06.2018

Falkensee hat einen neuen Serviceclub. Der Rotary Club Falkensee Havel Spree hat seine Arbeit aufgenommen. Das Motto der Rotarier lautet hier, wie auf der ganzen Welt: Service above self.

11.06.2018

Der Hofladen Falkensee lud am Wochenende zum Erdbeerfest. Das Team um Katrin Kurse hatte alle Hände voll zu tun, um den Besuchern den Hof vorzustellen.

10.06.2018