Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Falkensee Zoff zwischen Reinigungsfirma und Stadtverwaltung dauert an
Lokales Havelland Falkensee Zoff zwischen Reinigungsfirma und Stadtverwaltung dauert an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:09 06.08.2018
Eines der betroffenen Objekte ist die Ofenstadthalle. Quelle: INGO PAHL
Anzeige
Falkensee/Velten

Fristlos gekündigt hatte vor wenigen Tagen die FAM Hausmeister Dienste GmbH der Stadt Velten. „Die Stadt schuldet uns so viel Geld, so dass wir uns leider gezwungen sehen, unseren Vertrag fristlos zu kündigen“, hatte FAM-Chef Fabian-Alexander May erklärt (MAZ berichtete). Seit November des vergangenen Jahres hätten sich die Probleme gehäuft. Die ausstehenden Zahlungen gab May mit etwa 50 000 Euro an.

Die Stadt Velten wiederum erkennt die fristlose Kündigung nicht an. „Wir haben das Unternehmen schriftlich aufgefordert, ihre Reinigungsleistungen in den zehn betroffenen Objekten unverzüglich wieder aufzunehmen“, erklärt Veltens Bürgermeisterin Ines Hübner (SPD).

Mängelanzeigen hatten sich gehäuft

Der Streit war entstanden, weil die Stadt Velten die vereinbarten Zahlungen an das Unternehmen FAM, verantwortlich für die Reinigung von Schulen, Kitas und der Ofen-Stadthalle, gekürzt hatte. Grund sei, dass es seit etwa einem Jahr immer wieder Beschwerden aus den Einrichtungen gegeben habe. „Mal wurden die falschen Reinigungsmittel verwendet, mal waren Staubflusen auf den Schränken. In Kitas geht so etwas nicht“, so die Bürgermeisterin. Zuletzt hatten sich die Mängelanzeigen gehäuft.

Gegen diese Kritik wehrt sich der FAM-Chef Fabian-Alexander May. „Die Behauptung, dass wir nicht richtig leisten und nicht das richtige Reinigungsmittel verwenden, ist schlichtweg falsch. Sollte dies der Fall sein, dann hätte die Stadt Velten uns schon längst gekündigt oder abgemahnt.“ Die Firma habe mehrfach die Stadt Velten um Anpassung des Leistungsverzeichnisses gebeten, damit die gewünschte Qualität zu erbringen ist. „Dies war aber nie gewollt“, erklärt Fabian-Alexander May. Er halte an der fristlosen Kündigung fest, trotz der Aufforderung der Stadt Velten, die Arbeit wieder aufzunehmen. „Wir haben ja nicht ohne Grund gekündigt“, so May.

Schadensersatzforderungen werden geprüft

Wenn sich die Firma weigere, die Reinigung fortzusetzen, werde sich die Stadt Velten auf die Suche nach einem neuen Reinigungsunternehmen machen. Schadenersatzforderungen gegen FAM behalte man sich dann allerdings vor, sagt Bürgermeisterin Hübner.

Von Marco Paetzel

Zwischen den Anschlussstellen Falkensee und Havelland ist es auf der A10 am Sonntag zu einem Unfall mit sieben Fahrzeugen gekommen. 13 Menschen wurden verletzt, acht davon schwer.

05.08.2018

Die Falkenseer Tafel hat jetzt im neuen Domizil in der Döberitzer Straße 15 wieder geöffnet. Am Dienstag wurden dort erstmals Lebensmittel an Bedürftige ausgegeben. Am alten Standort war der Tafel gekündigt worden.

31.07.2018

Nicht der Staffelstab, sondern der Kochlöffel wird bei den Biofreunden in Falkensee übergeben. Vera Jesse und Christine Feix übergeben den Bioladen mit vegetarischem Bistrobetrieb an Claudia Dube und Katja Stieball.

31.07.2018
Anzeige