Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Falkenseer Familienfest als Volltreffer
Lokales Havelland Falkenseer Familienfest als Volltreffer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 22.05.2016
Die sechsjährige Nele beim Dosenwerfen. Quelle: Philip Häfner
Anzeige
Falkensee

Es ist einer der Höhepunkte der alljährlichen Familienwoche in Falkensee: das Familien- und Umweltfest am Anger. In diesem Jahr spielte auch das Wetter mit – die Kinder strahlten mit der Sonne um die Wette. Für sie gab es eine Hüpfburg und zahlreiche Spiele, doch der Star war eindeutig das kleine, noch namenlose Lämmchen von Schäfer Olaf Kolecki, das zusammen mit anderen Artgenossen auf der Weide graste. Die sechsjährige Nele hätte das süße Wollknäuel am liebsten gleich mitgenommen. „Dann müsste Papa auch nicht mehr Rasen mähen“, sagte sie zu ihrer Mutter.

Organisiert hatte das Fest das Lokale Bündnis Falkensee. Rund ein Dutzend Vereine und Organisationen präsentierten sich am Anger mit einem Stand. „Mein Dank geht allen Beteiligten, die Falkensee mit ihrem Engagement ein Stück weit lebenswerter machen“, sagte Bürgermeister Heiko Müller (SPD) als Schirmherr.

Dieses Ziel hat auch die örtliche Willkommensinitiative, die auf dem Fest mit ihrer Deutschgruppe vertreten war. „Viele Leute können sich gar nicht vorstellen, wie wir mit den Flüchtlingen arbeiten“, sagte Dorothee Neumann. Sie hatte deshalb einige Bücher als Anschauungsmaterial mitgebracht, darunter die „Vater und Sohn“-Geschichten von E. O. Plauen. „Über den Bart des Vaters amüsieren sie sich immer köstlich“, so Neumann.

Bereits am Sonnabend hatte im Rahmen der Familienwoche ein Kuchenbackwettbewerb stattgefunden. Es siegten die Kita „Tollhaus“, die zahlreiche Tiere aus Marzipan und Zuckerguss formten, und die Kantschule mit ihrem Schulgelände in Kuchenform.

Von Philip Häfner

Havelland Havelland: Polizeibericht vom 22. Mai - Unter Drogen und Alkohol am Steuer

Mehrere betrunkene Auto- und Fahrradfahrer stoppte die Polizei am Wochenende im Havelland. Die meisten Sünder wurden in der Zeit von Freitagabend bis Sonntagfrüh in der Kreisstadt Rathenow ertappt. Aber auch in Friesack und Premnitz gingen den Beamten berauschte Verkehrsteilnehmer ins Netz.

22.05.2016

Die Technische Hochschule Brandenburg (THB) lädt am Freitag, 27. Mai, alle Interessierten zu einem „Unternehmens-Café“ ein. Die Vertreter von Betrieben können sich an diesem Tag in der Zeit von 10 bis 15 Uhr über die Angebote der TH informieren und Kontakte knüpfen. Auch Unternehmer aus dem Kreis Havelland sind ausdrücklich dazu eingeladen.

21.05.2016

Vor einigen Monaten sah es so aus, als ob der Awo-Ortsverein Rhinow ohne Stellen aus einem Jobcenter-Programm auskommen muss. Das hätte sich auf die Angebote des Vereins ausgewirkt. Doch nun sieht es besser aus. Bei einem Besuch der Stadtverordneten zeigte sich, dass die Stellen vergeben sind.

21.05.2016
Anzeige