Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Ferien mit Gute-Laune-Gelb
Lokales Havelland Ferien mit Gute-Laune-Gelb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 19.10.2015
Bunte Ferienzeit im Falkenseer Haus am Anger: Nina Conrad malt auf Seide. Quelle: Tanja M. Marotzke
Anzeige
Havelland

Mit ganz viel gelber Farbe malt Nina Conrad auf ihrem Seidenstück herum. Gute-Laune-Gelb zum Ferienauftakt für die Achtjährige aus Falkensee. Sie nutzte Montag das Angebot, das vom Creativen Zentrum „Haus am Anger“ unterbreitet wird. „Wir laden für zwei Wochen in die offene Werkstatt ein“, sagt Annegret Wellmann. Da können die Besucher mit Draht und Pappmaschee ihrer Fantasie freien Lauf lassen, sie können mit Farbe auf Papier oder Seide malen.

Kreativ können die Ferienkinder auch im Jugendklub „Saftladen“ am Gutspark von Falkensee werden. Hier kehrt nach dem Brand wieder der Alltag ein, und der sieht in den Ferien bunt aus. „Wir unternehmen viele Ausflüge, etwa nach Germendorf oder Seeburg“, erzählt Karen Voigtle. Der Klub ist von 9 bis 15 Uhr geöffnet, wer an den Ausflügen teilnehmen will, sollte sich besser anmelden. Für Donnerstag ist ein Waldtag vorgesehen. Ob es aber zum Besuch in den Falkenseer Alpen kommt, hängt vom Wetter ab.

„Wir sind völlig wetterunabhängig“, sagt Christiane Radon, die Leiterin der Falkenseer Stadtbibliothek. Hier ist es trocken und warm, in der Bibliothek können Kinder reichlich stöbern und lesen.

Wetterunempfindliche Havelländer sind in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide gut aufgehoben. Im Schaugehege gibt es nicht nur viele Tiere zu sehen, in einer Sonderausstellung machen Giganten der Urzeit Station. Noch bis zum Ferienende sind Tyrannosaurus rex, Albertosaurus und Therizinosaurus zu bewundern.

„Uns fällt auch bei schlechten Wetter viel Gutes ein“, versichert Steffi Focke vom Kinderbauernhof Marienhof in Ribbeck. „Mit eignem Pflegetier und ohne Eltern“ lautet das Motto des Herbstferienlagers. Für nächste Woche sind noch einige Plätze frei. In dieser Woche haben die Kinder, die aus dem Havelland und Berlin kommen, schon mal Tuchfühlung zu den Tieren aufgenommen. Als Lieblingstier stellen sich immer ganz schnell die Hasen heraus, hat Steffi Focke beobachtet. Der Ferienlageralltag ist gefüllt mit Tiere-füttern, Lagerfeuer, Tierekuscheln und vielem mehr. Ein paar passende Filme, etwa „Amy und die Wildgänse“, liegen bereit.

Der Humanistische Freidenkerbund führt eine Reihe von Jugendklubs im Landkreis, sie haben auch in der Ferienzeit geöffnet. Jeden Tag was anderes – so das Konzept in Nauens Kinder-Oase. Das reicht dann vom Pizzabacken über einen Ausflug zu Karl’s Erlebnishof bis zum Basteln mit Kastanien.

Wetter hin oder her – ganz so mies sollte es am Freitag nicht sein, hofft man in Grünefeld. Die ASB Jugend Ortsverband Nauen lädt für den Tag wieder zum Drachenfest ein. Treffpunkt ist um 12 Uhr am Jugendklub in Grünefeld.

Wer mag, der kann die kommenden Ferientage aber auch nutzen, um sich so richtig auf den 30. Oktober vorzubereiten. Der Falkenseer Karnevalsverein FKK 2000 lädt zum Ferienende zur großen Halloweenparty in den Gutspark. Mit Lagerfeuer, Lampionumzug und Gegrilltem für kleine und große Gespenster.

Von Marlies Schnaibel

Havelland Noch keine Entscheidung zur Ebertring-Initiative - Zebrastreifen in der Warteschleife

Der Weg von der Jahnschule zum gegenüberliegenden Sportplatz ist nicht lang, aber gefährlich. Der Ebertring muss überquert werden. Deshalb fordert eine Elterninitiative die Einrichtung eines Zebrastreifens. Die Stadt Rathenow unterstützt den Vorstoß. Nun liegt die Sache zur Entscheidung beim Kreis.

22.10.2015
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 19. Oktober - Berauscht hinterm Steuer

Offensichtlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln ist ein 22-Jähriger am Montagamorgen in Falkensee auf einen anderen Wagen aufgefahren. In dem zweiten Auto wurden bei dem Unfall zwei Menschen verletzt.

19.10.2015
Havelland Großtausch von Briefmarken in Falkensee - Auf der Suche nach den fehlenden Marken

Einmal im Jahr lädt der Falkenseer Briefmarkensammlerverein zum Großtausch ins Kulturhaus ein. Und auch am Sonntag wurde wieder eifrig nach Marken gesucht, um die bestehenden Sammlungen komplettieren zu können. Rund 20 Philatelisten kamen.

22.10.2015
Anzeige