Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerteufel in Nauen unterwegs

Einfamilienhaus zerstört Feuerteufel in Nauen unterwegs

Feuer hat ein leerstehendes Einfamilienhaus in Nauen komplett zerstört. In den frühen Montagmorgenstunden brannte in der Parkstraße zunächst der Dachstuhl, dann weiteten sich die Flammen aus. Es ist bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Doch es ist nicht der einzige Brand. Nur zwei Tage zuvor brannten Autos. Geht jetzt der Feuerteufel in Nauen um? Die Kripo ermittelt.

Nauen 52.6069165 12.8814887
Google Map of 52.6069165,12.8814887
Nauen Mehr Infos
Nächster Artikel
Historisches Gedächtnis auf Sinnsuche

Trotz des Löscheinsatzes blieben von dem Haus nur noch die Grundmauern übrig.

Quelle: Julian Stähle

Nauen. Zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit mussten Feuerwehrleute in Nauen einen Brand löschen. Hatten in der Nacht zum Sonnabend zwei Autos in einem Hof in der Mittelstraße in Flammen gestanden, wurden die Feuerwehren in der Nacht zum Montag zu einem Einsatz in die Parkstraße gerufen. Dort brannte ein leerstehendes Einfamilienhaus bis auf die Grundmauern nieder. Verletzt wurde niemand.

7a21a7ac-3f6c-11e5-8abc-1652a48cc063

Zum Glück stand das Gebäude in der Nauener Parkstraße leer, denn es brannte komplett aus. Knapp vier Stunden gaben Feuerwehrleute aus Nauen und Umgebung alles, um die Flammen zu löschen. Ein Kabelbrand kann ausgeschlossen werden. Viel eher gehen die Experten von Brandstiftung aus.

Zur Bildergalerie

Etwa 35 Feuerwehrleute aus Nauen, Börnicke und Markee versuchten von 1.15 bis 5.15 Uhr das Feuer zu löschen. „Als wir eintrafen, stand der Dachstuhl bereits in Flammen“, so Nauens Standbrandmeister Jörg Meyer. Da es in dem Gebäude keinen Stromanschluss gibt, kann ein Kabelbrand als Ursache des Feuers ausgeschlossen werden. Man geht von Brandstiftung aus. Die kriminaltechnische Untersuchung soll am Dienstag abgeschlossen werden.

Ob es zwischen beiden Bränden einen Zusammenhang gibt, kann die Polizei noch nicht sagen. In der Nacht zum Sonnabend hatten Anwohner gegen 1 Uhr zwei brennende Fahrzeuge in der Mittelstraße entdeckt. Die Polizei geht davon aus, dass die Feuer vorsätzlich gelegt wurden. Bei beiden Autos war jeweils der linke vordere Reifen angezündet worden. Spuren eines Brandbeschleunigers wurden entdeckt. Auch Mitte Mai war im Karl-Bernau-Ring in Nauen ein Fahrzeug vollständig ausgebrannt.

Dieser Kleinwagen wurde Mitte Mai mittels Brandbeschleuniger angezündet

Dieser Kleinwagen wurde Mitte Mai mittels Brandbeschleuniger angezündet. Die Feuerwehrleute nutzen Löschschaum, um Schlimmeres zu verhindern. Der Tatort wurde eine Nacht lang gesichert.

Quelle: Julian Stähle

Ende Juni brannte ein Auto in der Feldstraße. Ein weiterer, dahinter stehender Wagen war beschädigt worden.


Von dem Wagen, der in Nauen Ende Juni brannte, blieb fast nichts mehr übrig

Von dem Wagen, der in Nauen Ende Juni brannte, blieb fast nichts mehr übrig.

Quelle: Julian Stähle

Von Jens Wegener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg