Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr rettet Baby aus qualmendem Haus

Nauen (Havelland) Feuerwehr rettet Baby aus qualmendem Haus

Am Samstagabend ist in einem Mehrfamilienhaus in Nauen (Havelland) eine Wohnung ausgebrannt. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Feuerwehr konnte alle Hausbewohner, darunter auch ein Baby, in Sicherheit bringen. Vier Menschen wurden verletzt.

Voriger Artikel
Feuerwehr nach Unwetter im Großeinsatz
Nächster Artikel
Gorholt bleibt SPD-Vorsitzender

Einsatz der Feuerwehr in der Mittelstraße in Nauen.

Quelle: Julian Stähle

Nauen. Samstagabend ist in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Mittelstraße ein Feuer ausgebrochen. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf andere Wohnungen verhindert werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Alle Hausbewohner, darunter auch ein Baby, konnten in Sicherheit gebracht werden.

Rettungskräfte bringen Hausbewohner in Sicherheit

Rettungskräfte bringen Hausbewohner in Sicherheit.

Quelle: Julian Stähle

Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten vier Bewohner von Rettungskräften ins Krankenhaus gebracht werden. Die Mittelstraße war für rund zwei Stunden voll gesperrt.

Die Ursache des Brandes ist noch unklar. Der Brandort wird nun umfassend durch die Kriminalpolizei überprüft, ein Strafverfahren wurde eingeleitet und die Ermittlungen dauern an.

Weitere Polizeimeldungen >

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg