Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Frau bei Unfall schwer verletzt
Lokales Havelland Frau bei Unfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 11.11.2015
Das Auto war auf der L 86 in Etzin von der Straße abgekommen Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Etzin

Eine 60 Jahre alte Frau ist am Mittwochmorgen bei einem Unfall in Etzin schwer verletzt worden. Sie war zu diesem Zeitpunkt mit ihrem Mazda auf der L 86 unterwegs. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam sie plötzlich von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben kippte ihr Pkw auf die Seite. Rettungskräfte befreiten sie aus ihrem Fahrzeug und brachten sie ins Krankenhaus. Sie wurde stationär aufgenommen. Für die Bergung des Autos sperrten Polizisten die Landstraße für etwa 20 Minuten vollständig ab. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Nauen: Stein auf Wachschutzcontainer geworfen

Ein Wachschutzcontainer, der auf der Baustelle für das geplante Asylbewerberheim am Nauener Waldemardamm steht, ist am Mittwoch gegen 0.40 Uhr von Unbekannten mit einem Stein beworfen worden. Der 27-jährige Wachschützer befand sich im Gebäude und wurde nicht getroffen. Er gab gegenüber der Polizei an, dass er zwei Männer in Richtung Bredower Weg davonlaufen sah. Bei ihnen soll es sich um zwei etwa 1,80 bis 1,85 Meter große Personen handeln. Beide haben kurze Haare oder eine Glatze und waren mit einer dunklen und einer hellen Jacke bekleidet. Der Täter hatte den zwei Zentimeter großen Stein vom groben Recycling aufgenommen, das dort zum Auskoffern auf der Baustellenzufahrt verteilt worden war. Am Container entstand eine kleine Beschädigung. Das Staatsschutzkommissariat hat die Ermittlungen wegen der Sachbeschädigung übernommen.

Brieselang; Junge stürzt mit Fahrrad

In der Brieselanger Fichtestraße ist am Dienstagabend ein junger Fahrradfahrer bei einem Sturz verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt der 12-Jährige plötzlich einen epileptischen Anfall. Er verlor die Kontrolle und kam zu Fall. Rettungskräfte brachten den Jungen für weitere Untersuchungen ins Krankenhaus.Die Mutter des Jungen wurde verständigt.

Falkensee: Diebe auf dem Pferdegehöft

Unbekannte haben in dieser Woche den Grundstückszaun eines Pferdegehöftes in Falkensee aufgetrennt und waren so auf das Gelände gelangt. Auf dem Grundstück drangen die Täter dann in einen Bauwagen sowie in zwei Schuppen ein und entwendeten in der weiteren Folge einen Stromgenerator, Elektrowerkzeuge, Trensen und Halfter im Gesamtwert von etwa 2000 Euro.

Nauen: Einbrecher unterwegs

In der Kreuztaler Straße in Nauen haben sich am Dienstagnachmittag unbekannte Einbrecher herumgetrieben. Innerhalb von 15 Minuten hatten die Täter versucht, alle Hauseingangstüren zu mehreren Aufgängen eines Mehrfamilienwohnblocks gewaltsam aufzuhebeln. Ins Gebäude gelangten die Einbrecher nicht und konnten dementsprechend auch keine Beute machen. Die Türen sind durch den Angriff zwar beschädigt wurden, blieben aber weiter funktionsfähig. Hinweise zu den potenziellen Tätern nimmt die Kripo unter der 03322/ 269-0 entgegen.

Stechow: Autos zusammengestoßen

Beim Abbiegen von einer Nebenstraße kurz hinter dem Ortsausgang von Stechow auf die Bundesstraße 188 hat am Dienstagabend ein 58-jähriger Renaultfahrer einem anderen Renaultfahrer (62) die Vorfahrt genommen. In Folge der Kollision wurden beide Männer leicht verletzt und ihre Fahrzeuge stark beschädigt. Rettungskräfte brachten die beiden Havelländer für eine ambulante Behandlung ins Krankenhaus. Die Pkw mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sperrten Polizisten die Bundesstraße vorübergehend ab. Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Straßenmeisterei bereinigten die stark verschmutzte Fahrbahn. Der Sachschaden belief sich auf etwa 20.000 Euro.

Von MAZonline

Seit 2013 wird die Eisenbahnersiedlung in Elstal behutsam saniert. Nun wurde die Deutsche Wohnen als Bauherrin für die Wiederherstellung des städtebaulichen Kleinods in Berlin geehrt

14.11.2015
Havelland Bürgerbündnis Havelland - Abendspaziergang endet friedlich

Am Ende seiner dritten Demonstration gegen „Asylmissbrauch“ auf dem Märkischen Platz unternahm das Bürgerbündnis Havelland erstmals auch einen „Abendspaziergang“ durch Rathenow. Etwa 800 Personen gingen mit. Die Polizei sicherte den Aufzug mit großem Personalaufwand ab und bestätigte hinterher einen friedlichen Verlauf.

11.11.2015
Havelland MAZ-Serie: Dorfporträt - Schöne Grüße aus Markee!

Zwei einzigartige Kirchen, eine über 800-jährige Geschichte, eine geballte Ladung Vereinsleben und drei landwirtschaftliche Betriebe prägen den Ort auf der Nauener Platte. Aber wer weiß von den Dingen, die in Markee erfunden wurden? Die MAZ hat sich in Markee umgeschaut.

14.11.2015
Anzeige