Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Freibad Premnitz muss Wasser ablassen

Vandalismus in der Nacht Freibad Premnitz muss Wasser ablassen

Nachdem unbekannte Täter in der Nacht zum Sonnabend im Freibad Premnitz randalierten, ist die erste Schadensbilanz gemacht. Bänke und Sonnenkörbe, die ins Wasser geworfen wurden, sind wieder herausgeholt. Aber: Eine zerstörte Beckenrandfliese muss erneuert werden, dazu müssen extra 200 Kubikmeter Wasser abgelassen werden.

Voriger Artikel
Gasalarm in Ketzin/Havel
Nächster Artikel
Kinder müssen für Optikpark wieder zahlen

Ein rot-weißer Kegel markiert jetzt im Premnitzer Freibad die Stelle, an der sich eine beschädigte Fliese im Beckenrand befindet.
 

Quelle: foto: Bernd Geske

Premnitz.  Die Sonne scheint warm, das Wasser hat 22 Grad – bei diesem Wetter möchte man gern im Freibad Premnitz sein. Von den unheilvollen Ereignissen der Freitagnacht waren am Montag so gut wie keine Spuren mehr zu erkennen. An einigen Bänken fehlt hier und da eine Holzstrebe, das ist aber erst auf den zweiten Blick zu sehen. Auffällig ist allein der rot-weiße Kegel, der eine schadhafte Fliese am Beckenrand markiert.

Man sei noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Das bestätigt Mathias Hohmann, Vorsitzender des Betreibervereins Naturbad Premnitz, nachdem im Freibad eine erste Bestandsaufnahme gemacht worden ist. Bislang unbekannte Täter waren in der Nacht zum Sonnabend auf das eingezäunte Gelände des Bades vorgedrungen und hatten 16 Sitzbänke, sechs Sonnenschutzkörbe und eine Liege ins Wasser des großen Beckens geworfen. Insgesamt gesehen sei durch die Randalierer nur ein erkennbarer größerer Schaden angerichtet worden, der nicht sofort behoben werden konnte, teilt Mathias Hohmann mit.

Zertrümmert worden ist zwar „nur“ eine einzelne Beckenrandfliese. Deren Reparatur verlangt aber umfangreichere Arbeiten. Diese Fliesen sind kompliziert geformte Randsteine an der Innenkante des Beckens zum Wasser hin. Schon seit Jahren müssen sie extra für das Premnitzer Freibad angefertigt werden, weil es sie auf dem Markt nicht mehr zu kaufen gibt. Jedes Frühjahr muss stets eine größere Zahl von Beckenrandfliesen ausgetauscht werden, die den Winter nicht überstanden haben. Die Beschädigung der einen Fliese sei „äußerst ärgerlich“, sagt Mathias Hohmann, weil nun demnächst rund 200 Kubikmeter Wasser aus dem großen Becken abgelassen werden müssen, damit eine neue Randfliese eingesetzt werden kann. Anschließend muss das fehlende Wasser natürlich wieder aufgefüllt werden.

Ein Unsicherheitsfaktor ist gegenwärtig noch die Frage, wie gut oder schlecht die Bodenfliesen des großen Beckens den gewalttätigen Eingriff überstanden haben. Die hübschen gelb gestrichenen Bänke (Foto oben), von denen die Randalierer 16 Stück ins Wasser geworfen haben, sind wegen ihrer Gusseisenteile nämlich so schwer, dass zwei Männer sie gerade so tragen können. Hat das auftreffende Eisen Risse in den Fliesen hinterlassen, die erst in naher oder ferner Zukunft Wirkung zeigen? Niemand vermag das derzeit verlässlich einzuschätzen.

Schadensbilanz

In der Nacht zum Sonnabend haben bislang unbekannte Täter im Premnitzer Freibad randaliert. Sie warfen 16 schwere Bänke, sechs Sonnenkörbe und eine Liege ins große Becken.

Beschädigt wurde eine Beckenrandfliese, deren Erneuerung eine aufwendige Angelegenheit ist.

Unklar ist, ob die schweren Bänke beim Auftreffen auf dem Boden Schäden in den Fliesen hinterlassen haben.

Mathias Hohmann kann mitteilen, dass die ungebetenen Besucher sonst keine weiteren Schäden hinterlassen haben. Keine Zerstörungen, keine Schmierereien. Um 6.30 Uhr hatte am Sonnabend der erste eintreffende Badbeschäftigte die Folgen der Nacht entdeckt. Bald waren weitere Mitarbeiter benachrichtigt, die sofort alles Hin-eingeworfene wieder aus dem großen Becken holten. „Jetzt ist bis auf den Fliesenschaden alles wieder in Ordnung“, resümiert Mathias Hohmann und ergänzt: „Wir haben auch Vorkehrungen getroffen, um solche Vorfälle künftig verhindern zu können.“ Was genau getan worden ist, hat er nicht verraten.

Von Bernd Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg