Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
„Freunde für Europa“ laden zur Filmmatinee

Rathenow (Havelland) „Freunde für Europa“ laden zur Filmmatinee

Akteure aus dem gesamten Westhavelland machen sich seit Monaten immer wieder für ein geeintes und friedliches Europa stark. Wochenlang zeigten sie zunächst sonntags im Rathenower Stadtzentrum Präsenz und warben für Europa. Seit Juli laden die „Freunde für Europa“ monatlich zur Filmmatinee ein. Pünktlich vor der Wahl zeigen sie einen hochaktuellen Film.

Voriger Artikel
Volksbegehren: Unterschriftenaktion gestartet
Nächster Artikel
Überraschender Zwischenstand

Die „Freunde für Europa“ laden am 3. September zur Filmmatinee ein. Mit dabei sind unter anderem Christl Schneewind, Wolfgang Hundt, Michael Omilian, Tilo Windt, Mike Großmann, Ute Arndt und Kathrin Wittek (v.l.).

Quelle: Christin Schmidt

Rathenow. Menschen aus dem gesamten Westhavelland haben sich erneut zusammengetan, um am kommenden Sonntag wieder ein Zeichen für Europa zu setzen. Akteure aus Premnitz, dem Ländchen Rhinow und Rathenow laden als „Freunde für Europa“ am 3. September um 10 Uhr zur nächsten Filmmatinee ins Haveltorkino ein. Gezeigt wird der Film „Das ist unser Land“, ein Polit-Drama über eine Frau zwischen Macht und Ohnmacht im Frankreich vor der Wahl.

Regisseur Lucas Belvaux greift in seinem Werk Themen wie Rechtsradikalismus und Populismus auf und bietet damit kurz vor der Bundestagswahl ein hoch aktuelles Stück. „Die Idee eines geeinten Europas ist 200 Jahre alt, immer wieder gerät sie durch Uneinigkeit in Gefahr. Wir wollen mit dieser Veranstaltungsreihe ein Zeichen für ein geeintes und friedliches Europa setzen“, sagt Christl Schneewind. Die Geschäftsführerin des Haveltorkinos schloss sich bereits im Mai der parteiunabhängigen Bewegung „Freunde für Europa“ an, die Imme de Haen aus Gülpe ins Leben rief.

„Unser Rathenow“ unterstützt die Veranstaltungsreihe

Ute Arndt, Sprecherin des Aktionsbündnisses „Unser Rathenow: Miteinander – Füreinander“, hofft, dass wieder zahlreiche Menschen die Einladung annehmen. „Ich bin in der DDR aufgewachsen und weiß, was Grenzen bedeuten. Diese Erfahrung wünsche ich meinen Enkelkindern nicht, deshalb machen ich mich für Europa stark“, betont Arndt. Dem stimmt auch Wolfgang Hundt, Mitglied der Deutsch-Französischen Gesellschaft (DFG) Premnitz zu.

Die DFG hat die Trägerschaft für die Reihe übernommen, die monatlich stattfinden soll. Christl Schneewind stellt den Kinosaal bereit, die Mitglieder von „Unser Rathenow: Miteinander – Füreinander“ unterstützen das Projekt, genau wie die Partnerschaft für Demokratie Westhavelland und Nauen, die Fördermittel aus dem Bundesprogramm „Demokratie Leben“ bereitstellt.

Die monatlichen Filmvorführungen sind kostenlos. Jeder ist eingeladen, sich mit dem Thema Europa auseinanderzusetzen und sich anschließend mit den Gästen auszutauschen und zu diskutieren.

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
e6239f8e-0fd8-11e8-9039-e4d533068ab6
Neugeborene aus dem Havelland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger im Landkreis Havelland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg