Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Friesack Frau stirbt nach missglücktem Überholmanöver
Lokales Havelland Friesack Frau stirbt nach missglücktem Überholmanöver
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 05.08.2018
Im Havelland ist eine 55-Jährige bei einem Autounfall auf der B5 ums Leben gekommen Quelle: Christian Pörschmann/dpa
Friesack

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Samstagabend auf der Bundesstraße 5 nahe Friesack ist eine 55-jährige Autofahrerin ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, kam es bei einem Überholvorgang zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Fahrzeug.

Die Frau, die in Richtung Friesack beziehungsweise Kreisverkehr B 5/B188 unterwegs war, wollte kurz hinter dem Abzweig Haage mit ihrer Mercedes A-Klasse einen Pkw Audi sowie einen davor fahrenden Lkw überholen. Als das Auto mit Stendaler Kennzeichen dann auf Höhe des Pkws war, scherte dessen Fahrer plötzlich nach links aus, weil er in diesem Moment ebenfalls den Lkw überholen wollte.

Reanimationsmaßnahmen waren vergeblich

Dabei hatte er nicht bemerkt, dass er selbst gerade überholt wurde. Das Auto mit OPR-Kennzeichen kollidierte mit dem Fahrzeug der Frau, das dabei nach links von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Straßenbaum prallte. Der Unfall ereignete sich gegen 18.20 Uhr.

„Das Auto war auf der linken Seite stark zerstört. Ein Ersthelfer, der zufällig auch Feuerwehrmann war, hat gemeinsam mit dem Rettungsdienst die Frau aus dem Auto geborgen. Sofort wurden Reanimationsmaßnahmen eingeleitet, die aber letztlich vergeblich waren“, berichtete Kreisbrandmeister Lothar Schneider, der bei dem Einsatz als Mitglied der Friesacker Feuerwehr vor Ort war. Die Frau verstarb noch an der Unfallstelle.

Bundesstraße für zweieinhalb Stunden voll gesperrt

Der 20-jährige Fahrer des Pkw Audi erlitt einen Schock und wurde mit einer weiteren Insassin seines Fahrzeugs in Krankenhaus gebracht. Die Polizei stellte die beiden beteiligten Pkw zur Beweissicherung sicher. Für die Zeit der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge wurde die B 5 für die Dauer von etwa zweieinhalb Stunden komplett gesperrt.

Alarmiert wurden zu diesem Unfall die Feuerwehren aus Friesack, Wagenitz, Haage, Senzke, sowie aus Brädikow und Selbelang. Knapp 40 Kameraden waren im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle ab und befreiten die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten wie Motoröl.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von Andreas Kaatz

Die Brandschutzeinheit Havelland war in der Nacht zum Freitag im Dauereinsatz. 86 Kameraden sorgten mit dafür, dass der Waldbrand in Fichtenwalde sich nicht weiter ausbreiten konnte.

27.07.2018

Die große Trockenheit treibt die landwirtschaftlichen Betriebe im Havelland in die Krise. Hohe Ernteverluste stehen schon jetzt zu Buche, außerdem fehlt Futter für die Rinder. Einige Betreibe wollen sogar aufgeben.

20.07.2018

Um bei einem Waldbrand schneller vor Ort zu sein, hat das Amt Friesack im vergangenen Jahr fast neun Kilometer Waldwege ausgebaut und einen neuen Löschwasserbrunnen installiert.

20.07.2018