Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Fußballverein trauert um tödlich verunglückten Spieler

Havelland Fußballverein trauert um tödlich verunglückten Spieler

Nach dem dramatischen Tod zweier Feuerwehrleute zeigen Fußballer aus dem ganzen Land ihre Anteilnahme. Einer der Verunglückten war Spieler beim FC Blau-Weiß Rädel. Die Vereinskollegen sind fassungslos über den Tod des erst 23-jährigen Familienvaters.

Voriger Artikel
Kleine Kirche mit großer Bedeutung
Nächster Artikel
Fragestunde mit grüner Spitzenpolitikerin

Die Spieler des FC Blau-Weiß Rädel trauern um Phillip R.
 

Quelle: MAZ-Montage / Screenshot Facebook

Havelland. In diesen Tagen rückt der Fußballkreis Havelland ganz dicht zusammen. Nach dem dramatischen Tod von Blau-Weiß-Rädel-Spieler Phillipp R. ist die Anteilnahme gewaltig. Der 23-Jährige war einer der beiden Feuerwehrleute, die in der Nacht zum Dienstag bei einem schweren Unfall auf der A2 ums Leben gekommen waren. Diverse Vereine und Fußballer bekundeten in dem sozialen Netzwerk Facebook bereits am Tag des Unglücks ihr Beileid.

Beim FC Blau-Weiß Rädel fällt es aktuell noch schwer, das Geschehene in Worte zu fassen. „Es ist unglaublich tragisch“, ringt Trainer Daniel Friedrich mit den Worten, „die Bestürzung im Team ist groß.“ An Fußballspielen ist derzeit nicht zu denken.

Lesen Sie den vollständigen Bericht beim MAZ Sportbuzzer

Von MAZonline / Lennart Wunderlich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg