Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Galerie-Dreierlei im Havelland
Lokales Havelland Galerie-Dreierlei im Havelland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 13.12.2015
Michael Heckert und Thomas Schindler in ihrem Herbstsalon. Quelle: Marlies Schnaibel
Anzeige
Brieselang/Falkensee/Dallgow

Kalendarisch sehen Michael Heckert und Thomas Schindler das nicht so eng. Sie nennen ihre aktuelle Ausstellung „Herbstsalon“ und halten den bis ins Frühjahr offen. Dann verabschiedet sich der Maler Thomas Schindler aus dem Havelland, nach 20 Jahren zieht er nach Halle/Saale. Bis dahin besteht Gelegenheit, Arbeiten des gebürtigen Braunschweigers in Brieselang zu sehen.

Im Forstweg 1 haben die beiden Maler ihre Ateliers, hier ist Raum für ihre raumgreifenden Bilder. Thomas Schindler zeigt unter anderem Arbeiten, die diesen Sommer aus Katar zurückgekommen sind. Dort hatte der Maler versucht, den arabischen Markt von seiner Kunst zu überzeugen. Sehr sehenswert sind dabei seine Arbeiten „Arabischer Flaneur“ und „Arabischen Pferde“.

Im arabischen Raum hätte Michael Heckert seinen Bilder wohl kaum zeigen können. Der Mann, der wie Schindler an der Hochschule der Kunst in Braunschweig studiert hatte, zeigt vor allem nackte Frauenkörper. In seinen neuesten Arbeiten bleibt er dabei seinem Thema treu: Fasziniert vom weiblichen Körper lässt er sich zu Farberuptionen verleiten.

Arbeiten von Heinz Bert Dreckmann in Dallgows Werkgalerie. Quelle: privat

Wo die Brieselanger in großen Formaten schwelgen können, setzt die Falkenseer Galerie Schneeweiß auf Kleinteiligkeit. Und das genau seit fünf Jahren.

Die Ausstellung „Wortgefieder“ zeigt Schriftcollagen von Christine Weidauer. Es ist die 15. Ausstellung in der Geschichte dieses kleinen Kunstortes, den sich Annette Schneeweiß in einem einst ungenutzten Anbau ihres Hauses geschaffen hat. Zur Galeristin wurde sie durch ihre Arbeit bei der Märkischen Porzellanmanufaktur Adam & Ziege, dort machte sie nach der Wende die Buchhaltung und bekam einen Blick für die künstlerischen Dinge des Metiers. Vor fünf Jahren eröffnete sie ihre Galerie – für Porzellan und für Kunst. Malerei, Keramik, Porzellan, Fotografie – vieles hat sie in den fünf Jahren in dem charmanten Raum gezeigt. Hier kommen Menschen zwischen vier und 90 Jahren, um Porzellan zu bemalen, um sich künstlerisch auszuprobieren.

Annette Schneeweiß. Quelle: MAZ

Der Raum wurde immer wieder Ort für Begegnungen anderer Art: Zwischen den kunstvollen Dingen lud Schauspieler Hans-Heinrich Hardt zu Lesungen ein. Manchmal zieht er einen mitlesenden Freund hinzu, so am Sonnabend, wenn zur weihnachtlichen Lesung bei Glühwein, Kaffee und Stollen eingeladen wird. Ein bisschen wird auch gesungen. Das Ganze ist eine Art Salonkultur, die Annette Schneeweiß und Hans-Heinrich Hardt über die Jahre aufgebaut und gepflegt haben. Die Galerie halten sie bis zum 21. Dezember offen.

Und noch eine Galerie in der Region lädt zum vorweihnachtlichen Besuch ein: Die Werkgalerie am Bahnhof von Dallgow-Döberitz zeigt unter dem Titel „Winterwerk“ grafische Arbeiten von acht Künstlern, dazu kommt ein kleiner Grafikmarkt mit Arbeiten von sechs Frauen und Männern. Gezeigt werden Bilder von Malern aus der Region – wie Heinz Bert Dreckmann und Wolfgang Sterrer aus Falkensee. „Neben Malerei und Grafik sind auch Papiercollagen von Andreas Toth und Materialskulpturen von Karl Menzen zu sehen“, sagt Galeristin Maren Marzilger. Für den 19. Dezember um 19 Uhr wird zudem zur Filmvorführung von „Die Feuerzangenbowle“ im Café eingeladen.

Von Marlies Schnaibel

In der Gemeinde Milower Land (Havelland) hält sich das Gerücht, dass die Jugendherberge „Carl Bolle“ eine Unterkunft für Flüchtlinge werden soll. Deren Leiterin, der Bürgermeister und der Landkreis sind sich einig: Solche Pläne gibt es nicht. Der Jugendherbergsverband hält allerdings dagegen.

11.12.2015

Im Asylbewerberheim im Rathenower Birkenweg fand bereits am Freitag eine weihnachtliche Bescherung statt. Zum Martinstag im November hatten die Evangelische und die Katholische Gemeinde in Rathenow die Eltern gebeten, kleine Geschenkpakete zu packen – jetzt brachten die Päckchen Kinderaugen zum Leuchten.

14.12.2015
Polizei Unfall auf der A10 bei Falkensee - In Lkw gekracht – Fahrer schwer verletzt

Schwerer Unfall auf der A 10 bei Falkensee. In der Nacht ist dort ein Fahrer eines Kleintransporter mit seinem Fahrzeug in einen Lastwagen gekracht. Der Fahrer hatte aus einem banalen Grund anhalten müssen. Mit dramatischen Folgen für den Transporter-Fahrer.

11.12.2015
Anzeige