Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Gasalarm in Ketzin/Havel

Havelland: Polizeibericht vom 30. Mai Gasalarm in Ketzin/Havel

Aufregung in Ketzin/Havel am Montagvormittag: In einem Wohngebäude an der Friedrichstraße war nach Auskunft der Polizei Gasgeruch wahrgenommen worden. Polizei, Feuerwehr und Gasversorger eilten zum Ort, gaben aber zügig Entwarnung. Nach einer sogenannten Umschaltung war das Problem gelöst, hieß es.

Voriger Artikel
Milchbauern protestieren in Nauen
Nächster Artikel
Freibad Premnitz muss Wasser ablassen

Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle in Ketzin/Havel weiträumig ab.

Quelle: Julian Stähle

Ketzin/Havel. Wie es zu dem Gasaustritt kam, konnte am Montag auf Nachfrage nicht eindeutig geklärt werden. In einer Wohnung sei eine Türöffnung erfolgt, dann habe man das Problem schnell beheben können. Während des Einsatzes kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr sicherte den Ort weiträumig ab.

Falkenrehde: 57-Jähriger bei Unfall verletzt

Im Ketziner Ortsteil Falkenrehde hatte ein Autofahrer auf Grund einer Linkskurve in der Potsdamer Allee bremsen müssen. Der 57-Jährige, der mit seiner Yamaha dahinter fuhr, musste ebenfalls abbremsen. Dabei zog er den Lenker nach rechts, kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Rettungskräfte brachten den Berliner in ein Krankenhaus. Der Sachschaden belief sich auf etwa 3.000 Euro. Der Unfall ereignete sich bereist am Sonntag gegen 10.40 Uhr.

Tankstelle in Falkensee beschmiert

In der Nacht zum Sonntag haben Unbekannte die Aral-Tankstelle an der Finkenkruger Straße von Falkensee beschmiert. Die Täter brachten verschiedene unleserliche und undefinierbare Schmierereien in unterschiedlichen Größen am Tankstellengebäude auf. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung.

Brieselang: Bauwagen aufgebrochen

Montagmorgen stellten Firmenmitarbeiter fest, dass über das Wochenende die Tür ihres Bauwagens aufgebrochen worden ist. Die Diebe verschwanden mit einem Feuerlöscher, einem Aktenordner sowie zwei Kaffeetassen und richteten einen Schaden von rund 300 Euro an.

Elstal: Werkzeug von Baustelle gestohlen

Der Polizei ist am Montagmorgen gemeldet worden, dass am Wochenende in ein Gebäude an der Schulstraße in Elstal, welches derzeit saniert wird, eingedrungen worden ist. Die bislang unbekannten Täter gelangten durch das Dach, welches aufgrund der Sanierungsarbeiten lediglich mit einer Plane abgedeckt ist, in die Räumlichkeiten und stahlen Werkzeuge der Handwerker im Wert von rund 130 Euro.

Wildunfall zwischen Zootzen und Friesack

Auf der L166 zwischen Zootzen und Friesack ereignete sich am Montagvormittag ein Wildunfall. Ein Autofahrer kollidierte mit einem Reh, das über die Straße lief. Der Fahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand leichter Sachschaden von rund 100 Euro. Das Tier verstarb an der Unfallstelle.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg