Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Gegen Laterne gefahren

Havelland: Polizeibericht vom 19. November Gegen Laterne gefahren

Eine Autofahrerin hat am Mittwochabend eine Laterne in Falkensee übersehen und prallte mit ihrem Auto dagegen. Die Frau blieb unversehrt.

Voriger Artikel
Rathenow ist die „Kommune des Jahres“
Nächster Artikel
Schwarze Zahlen durch schwaches Vorjahr

Zu einem Unfall in Falkensee musste die Polizei ausrücken

Quelle: dpa

Falkensee. Eine 43-Jahre alte Autofahrerin ist am späten Mittwochabend In der Seegefelder Straße in Falkensee mit ihrem Volkswagen plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Laterne geprallt. Die Frau blieb unverletzt. An ihrem Auto und der Laterne entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Elstal: Kleintransporter ausgeräumt

In der Nacht zum Donnerstag haben Unbekannte in Elstal einen Kleintransporter aufgebrochen. Die Täter entwendeten aus dem Auto diverse elektrische Arbeitsgeräte. Welcher Schaden durch diesen Diebstahl entstand, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Falkenssee: Alle Räume durchwühlt

Ein Hausbesitzer aus Falkensee verständigte am Mittwochabend die Polizei, weil jemand in sein Haus eingebrochen war. Während der Abwesenheit der Bewohner hatte unbekannte Täter ein Küchenfenster eingeschlagen und gelangten so ins Haus, wo sie sämtliche Zimmer durchsuchten. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch nicht klar. Der Tatort wurde auf Spuren untersucht.

Nauen: Unter Drogeneinfluss unterwegs

Polizisten hielten am Mittwoch in Nauen einen Autofahrer an, der anscheinend unter Einfluss von berauschenden Mitteln stand. Ein Test bei dem 38-Jährigen bestätigte den Verdacht. Offensichtlich hatte er Amphetamine konsumiert. Er musste sich einer Blutprobe entziehen, den Führerschein abgeben und das Auto stehen lassen.

Rathenow: Betrunkener Radfahrer

Ein Zeuge verständigte die Polizei am Mittwochabend, weil er auf der Milower Landstraße einen Mann festgehalten hatte, der mit seinem Fahrrad Schlangenlinien fuhr und immer wieder stürzte. Als die Polizei eintraf und einen Test durchführte, wurde ein Wert von 2,43 Promille gemessen. Außerdem stellte sich heraus, dass der 33-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde, da er noch eine Geldstrafe aus einem früheren Strafverfahren zahlen musste. Nach einer Blutprobe, Zahlung der Geldstrafe und etwas Ausnüchterungszeit, wurde der Mann wieder entlassen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg