Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Haushalt beschlossen: Havelaue gleicht Minus aus
Lokales Havelland Haushalt beschlossen: Havelaue gleicht Minus aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:26 22.02.2018
Guido Quadfasel (CDU) glaubt, dass der Etat in Havelaue noch zwei oder drei Jahre ausgeglichen ist. Quelle: Norbert Stein
Havelaue

Die Abgeordneten von Havelaue haben die Gemeindehaushalt 2018 beschlossen. So richtige Freude wollte bei Bürgermeister Guido Quadfasel dennoch nicht aufkommen.

„Die Gemeinde lebt finanziell betrachtet weiter von ihrer Substanz“, sagte er vor der Beschlussfassung. Bei aller Sparsamkeit gäbe es aber keinen anderen Weg. „Gehen die Entwicklung und der Geldfluss weiter wie bisher, wird die Gemeinde noch zwei oder drei Jahre einen ausgeglichenen Haushalt hinbekommen“, so Quadfasel weiter.

Ein Millionenbetrag

Der von den Abgeordneten einstimmig verabschiedete Etat sieht im Ergebnishaushalt Aufwendungen von rund 1,54 Millionen Euro vor. Zwischen Einnahmen und Haushaltsausgaben klafft eine Lücke von 143 800 Euro.

Das Minus kann die Gemeinde noch mit einer Entnahme aus der Rücklage ausgleichen. Damit schrumpft das kommunale Sparschwein zum Jahresende auf voraussichtlich 340 000 Euro.

477 000 Euro Schlüsselzuweisungen stehen als größte Einnahmeposition im Haushalt. Auf der Ausgabenseite schlagen die Kreisumlage mit 398 000 Euro und die Amtsumlage mit 267 000 kräftig zu Buche. 298 000 Euro haben die Abgeordneten für die Unterhaltung von Straßen, Plätzen, Gebäuden und Einrichtungen eingeplant.

10 000 Euro für Straßenreparaturen

Für Straßenreparaturen in den Ortsteilen Parey, Gülpe, Wolsier, Spaatz und Strodehne stehen 10 000 Euro zu Verfügung. Um alle notwendigen Straßenreparaturen erledigen zu können, wären 50 000 Euro notwendig, erläuterte Krämerin Ellen Schütt den Abgeordneten den tatsächlichen Bedarf. So wird die Gemeinde im Straßenreparaturstau bleiben.

Das sind die Investitionen

Investieren wird die Gemeinde in diesem Jahr in mehrere Projekte. 25 000 Euro sind für das Dorfgemeinschaftshaus Spaatz eingeplant, 1000 Euro für neue Bänke am Dorfgemeinschaftshaus Gülpe und 5000 Euro für eine neue Sirene in Wolsier. 3000 Euro sind eingeplant für den Ankauf von Flächen und 2000 Euro für Anschaffungen in den Dorfgemeinschaftshäusern.

Die Jugendarbeit der örtlichen Vereine unterstützt die Gemeinde mit 4800 Euro. Geld eingeplant ist im Haushalt auch für eine Seniorenfahrt.

Von Norbert Stein

Für ein lebenswertes Havelland wollen sich Vertreter aus Politik, Wirtschaft und der Zivilgesellschaft einsetzen. In der Paretz Akademie trafen sich, angeführt von Stifterin Helga Breuninger, Interessierte zur ersten Zukunftswerkstatt. Jetzt sollen Vorschläge erarbeitet werden, um vor allem junge Leute im Landkreis zu halten.

22.02.2018

Die Premnitzer Stadtverordneten sind auf dem Weg zum digitalen Sitzungsdienst. Für die neue Sitzungsrunde, die in der nächsten Woche beginnt, bekommen sie zum letzten Mal alle Unterlagen in Papierform zugeschickt. Ab Juni nehmen bis auf vier Ausnahmen alle teil am neuen Ratsmanager, bei dem nur noch digital gearbeitet wird.

21.02.2018

Ein Feuer zerstörte in der Nacht zu Montag große Teile des Mensagebäudes der Geschwister-Scholl-Grundschule in der Hamburger Straße in Falkensee (Havelland). Nach bisherigem Ermittlungsstand geht die Polizei von Brandstiftung aus. Am Montag musste nun die Essenversorgung der Schüler neu organisiert werden.

22.02.2018