Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Gemeinsame Ausbildung der Amtsfeuerwehren
Lokales Havelland Gemeinsame Ausbildung der Amtsfeuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 16.10.2016
An dieser Station vor dem Schloss Nennhausen übten die Feuerwehrleute den Aufbau von Lichttechnik für Einsätze bei Nacht. Quelle: Uwe Hoffmann
Anzeige
Nennhausen

Bis auf Bamme und Möthlow verfügt jedes der 14 Dörfer im Amt Nennhausen über eine Freiwillige Feuerwehr. Insgesamt 65 Kameraden und Kameradinnen fast aller Wehren – nur Landin und Buckow fehlten – nahmen am Samstag am ersten gemeinsamen Amtsausbildungstag in Nennhausen teil. „Wir haben uns in diesem Jahr zum ersten Mal für einen solchen gemeinsamen Ausbildungstag entschieden, wollen ihn fortsetzen und eventuell um einen zweiten Termin im Frühjahr oder eine gemeinsame Einsatzübung ergänzen“, sagt Amtsbrandmeister Holger Püschel.

„Es geht darum, dass die Kameraden von den Erfahrungen der anderen Wehren profitieren“, so Püschel. Zudem gebe es spezielle Technik, über die nicht jede Ortsfeuerwehr verfügt. Dazu gehören unter anderem hydraulische Spreizer und Scheren als Spezialtechnik zur Rettung von Personen, wie zum Beispiel nach Verkehrsunfällen. „Daran kann sich heute jeder ausprobieren.“ Zum Ausbildungstag wurden vier Stationen mit jeweils zwei Ausbildern aufgebaut, die jede der Gruppen für jeweils 90 Minuten durchlief.

Zum ersten Mal trafen sich die Feuerwehr aus dem Amt Nennhausen zu einem gemeinsamen Ausbildungstag. Die 65 Teilnehmer durchliefen dabei vier Stationen und tauschten dabei ihre eigenen Erfahrungen untereinander aus.

Ein Gefühl für die Technik entwickeln

Auf dem Amtshof standen dazu alte Pkw bereit, an denen Hydraulikspreizer und -schere zum Einsatz kamen. Über diesen Rettungssatz verfügen im Amt Nennhausen nur drei Wehren. „Jeder Unfall ist anders“, sagt Ausbilder Martin Derz. „Die Technik ist eine gute Hilfe, aber die Kameraden müssen nach der Einschätzung der Situation vor Ort jedes Mal anders entscheiden, wie sie an die Rettung von Menschen herangehen.“ An dieser Station bekamen auch einige Kameradinnen erstmals das Gefühl für die Technik mit nicht unerheblichem Eigengewicht und teilweise nicht einfacher Handhabung.

An der nächsten Station erklärte der stellvertretende Amtsbrandmeister Adrian Huxdorf den Umgang mit mechanischen und hydraulischen Hebern. Die unscheinbaren Helfer heben beispielsweise Pkw mit einem Gewicht von fünf bzw. zehn Tonnen. Die gleiche Leistung schaffen Hebekissen, die mittels acht bar Druckluft problemlos einen Transporter anheben können, um eingeklemmte Personen zu retten. „Wichtig ist auch die Eigensicherung der Kameraden“, sagt Hartmut Kahle, Ortswehrführer von Nennhausen und Ausbilder an der Station „Verkehrssicherung“. Hier wurde unter anderem der Aufbau der Lichttechnik zum Einsatz bei Dunkelheit trainiert.

100 Ausbildungsstunden im Jahr

Die Bedienung der digitalen Funkgeräte und die abgestimmte Kommunikation unter den Kameraden wurde an einer Station bei Holger Püschel auf eine unkonventionell anmutende, aber clevere Art und Weise trainiert. Nur über Funk angewiesen musste das räumlich entfernte zweite Team eine identische Landschaft aus Legobausteinen nach den Anweisungen des ersten Teams aufbauen. Da kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Der erste gemeinsame Ausbildungstag der Freiwilligen Feuerwehren im Amt Nennhausen ging nach Abschlussappell und Auswertung gegen 16 Uhr erfolgreich zu Ende. Seit 8 Uhr morgens hatten sich die Kameraden zu diesem Zeitpunkt fortgebildet. „Während der regelmäßigen Ausbildung von wöchentlich zwei Stunden kommt ein Kamerad im Jahr auf bis zu 100 Ausbildungsstunden“, so Hartmut Kahle.

Von Uwe Hoffmann

Havelland Türkische Küche aus Falkensee - Mit Liebessuppe auf Platz 1 bei Amazon

Die Falkenseerin Ulrike Plessow hat den Spross einer türkischen Bäckerfamilie geheiratet. Nun hat sie aus dem Rezepteschatz der Familie ein Kochbuch gemacht – das nicht nur Süßes enthält und einen orientalischen Einschlag hat. Bei Amazon landete es auf Platz 1 der Bestsellerliste in der Rubrik Türkische Küche.

15.10.2016
Havelland Fahrer verliert Kontrolle über Fahrzeug - Schwerer Unfall auf der B5 bei Elstal

Zwei Havelländer stießen am Freitagabend in der Nähe des Olympischen Dorfes zusammen. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden, die Fahrer mussten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Augenzeugen wollen zuvor ein illegales Wettrennen beobachtet haben.

15.10.2016

Der Bau einer B-102-Ortsumgehung für Premnitz ist in den Bundesverkehrswegeplan bis 2030 aufgenommen worden. In der Stadt haben sich deshalb zwei Bürgerinitiativen gegründet, die für bzw. gegen das Projekt Unterschriften sammeln. Der CDU-Verband des Kreises gastierte deshalb mit seiner Reihe „Havelländer Gespräche“ am Donnerstagabend in Premnitz.

15.10.2016
Anzeige