Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Gerichtsdirektorin orientiert sich neu

Ursula Fladée hat sich um Leitung des Amtsgerichts Zossen beworben Gerichtsdirektorin orientiert sich neu

Ursula Fladée (48 Jahre) möchte neben ihrer Tätigkeit als Amtsgerichtsdirektorin in Rathenow jetzt auch das Amtsgericht in Zossen übernehmen. Sie hattte sich um die nicht besetzte Stelle beworben und sei durch den Richterwahlausschuss gewählt worden. Weitere Schritte sind nun erforderlich.

Voriger Artikel
Mit 2 Promille hinterm Steuer
Nächster Artikel
Schock in der Apotheke

Ursula Fladée

Quelle: R. Stork

Rathenow. Es ist gut möglich, dass Ursula Fladée (48 Jahre), die Direktorin des Amtsgerichts Rathenow, in diesem Jahr noch die Leitung des Amtsgerichts in Zossen übernimmt. Wie sie am Mittwoch auf Nachfrage dieser Zeitung bestätigte, hatte sie sich um die Position in Zossen beworben, die derzeit nicht besetzt ist. Sie sei durch den Richterwahlausschuss gewählt worden, hat Ursula Fladée sich noch entlocken lassen. Mehr Auskünfte wollte sie zu dieser Angelegenheit zum jetzigen Zeitpunkt nicht geben und begründete: Es seien noch weitere Schritte erforderlich, bevor ihr Wechsel nach Zossen sicher sei. Es könne noch scheitern.

2012 das Rathenower Amtsgericht übernommen

Am 1. Juni 2012 hatte Ursula Fladée als Nachfolgerin von Frank Jüttner die Leitung des Amtsgerichts Rathenow übernommen. Sie stammt aus Köln, wo sie auch Jura studiert hat. Seit 1996 ist sie im Land Brandenburg tätig. Zuerst arbeitete sie am Landgericht Cottbus, danach am Amtsgericht Senftenberg. Von 1999 bis 2010 war sie am Oberlandesgericht in Brandenburg tätig. Bevor sie nach Rathenow kam, hatte sie zuletzt als amtierende Direktorin das Amtsgericht in Bad Freienwalde geleitet.
Kurz bevor Ursula Fladée als Direktorin in Rathenow begann, war der Zuständigkeitsbereich des hiesigen Amtsgerichts zum 1.April 2012 um das Amt Friesack erweitert worden. 112 Meter Akten wurden nach Rathenow umverlagert. Dementsprechend bekam das Gericht einige Stellen mehr. Gegenwärtig sind im Rathenower Gericht 30Mitarbeiter beschäftigt, darunter fünf Richter und drei Gerichtsvollzieher.

Begeistert vom Gerichtsgebäude

Vom Rathenower Gerichtsgebäude hatte sich die Direktorin von Anfang an begeistert gezeigt. Es sei zu spüren, dass es als Gericht geplant worden sei, stellte sie fest. Es gebe reichlich Fläche für das Archiv und sogar ein zweites Treppenhaus, über das man Angeklagte am wartenden Publikum vorbei führen könne. Auch die repräsentativen Sitzungssäle hatten es ihr angetan. „Es ist schön, wenn die Räume so würdevoll gestaltet sind“, hat sie einmal gesagt, „dass sie tatsächlich etwas von der Justiz als der dritten Staatsgewalt verkörpern.“ Auch das ihr anvertraute Personal hat sie stets gelobt. Alle Mitarbeiter seien hoch motiviert, hat Ursula Fladée hervorgehoben, sie wollten den Gerichtsstandort in einem möglichst guten Licht dastehen lassen. Sollte ihr Wechsel nach Zossen dann demnächst feststehen, so hat sie versprochen, werde sie der Presse ausführlicher über ihre Erfahrungen und Eindrücke in Rathenow berichten.

Rechtsangelegenheiten von etwa 60000 Bürgern

Das Rathenower Amtsgericht ist das Eingangsgericht für die Angelegenheiten der ordentlichen Gerichtsbarkeit der Gemeinden des westlichen Bereiches des Landkreises Havelland. Es behandelt Rechtsangelegenheiten von etwa 60000 Bürgern. Insbesondere werden dort Zivilsachen, Strafsachen, Bußgeldsachen, Familiensachen, Grundbuchsachen, Betreuungssachen, Nachlasssachen, Hinterlegungssachen, Zwangsvollstreckungen und Landwirtschaftssachen bearbeitet. Zentral beim Amtsgericht Potsdam werden Insolvenzverfahren, Handelsregistersachen und Vereinssachen bearbeitet. Für Mahnsachen ist seit 2006 das Amtsgericht Berlin-Wedding zuständig.

Sitzungstage für Strafsachen sind am Rathenower Amtsgericht Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. An jedem Tag werden dort durchschnittlich sechs bis acht Strafsachen verhandelt.

Von Bernd Geske

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
54cc601a-1560-11e8-badb-9de1240b9779
Neugeborene aus dem Havelland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger im Landkreis Havelland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg