Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Görne: Sven Leist ist der neue Ortschef

Neuer Ortsvorsteher Görne: Sven Leist ist der neue Ortschef

Görne hatte im April einen neuen Ortsbeirat gewählt. Nun gibt es auch einen Ortsvorsteher. Es ist Sven Leist.

Voriger Artikel
Luisenhof will Pferde kennzeichnen
Nächster Artikel
Goldene Nymphe für Brieselang

Sven Leist ist der neue Ortsvorsteher von Görne.

Quelle: Norbert Stein

Görne. – Sven Leist ist neuer Ortsvorsteher von Görne. An die Spitze der dörflichen Interessenvertretung wählte ihn der Ortsbeirat auf seiner ersten Sitzung am Montagabend. Angela Schulze ist seine Stellvertreterin. Beide bilden gemeinsam mit Carmen Siebert den Ortsbeirat, der von den Einwohnern am 10. April gewählt wurde.

Sven Leist ist beruflich Geschäftsführer der AWO- Betreuungsdienste und arbeitet in Friesack. In Görne engagiert ist er sich bereits seit einigen Jahren ehrenamtlich als Vorsitzender des Fördervereins Kirche und Dorf Görne. Als Ortsvorsteher wird er sich nun auch um die Angelegenheiten des Dorfes kümmern , wie auch um der Kommune betreffenden Sorgen und Probleme der Einwohner. Eine lange Einarbeitungszeit wird er wohl nicht benötigen. Sven Leist hat Erfahrungen in der Kommunalpolitik. Bevor er nach Görne kam, war er Stadtverordneter in Friesack.

Derzeit unterstützt Sven Leist den Kulturförderverein Mark Brandenburg bei der Auflösung der Bibliothek Leserast im ehemaligen Grafenstall von Werner Bader, der 2014 gestorben ist. Bader war Vorsitzender des Kulturfördervereins.

Auch das in einen Nebenraum der Leserast eingerichtete kleine Dorfmuseum wird aufgelöst. Die Einwohner erhalten ihre für das Dorfmuseum gestifteten Leihgaben zurück. „Die Zusammenarbeit mit dem Kulturfördervereins Mark Brandenburg ist gut“, sagt Sven Leist. Die Auflösung der Leserast bedauert der Ortsvorsteher weil dem Dorf damit Kulturpotential verloren geht. „Aber es ist nicht zu ändern“, sagt Leist auch. Der Erbe wird das Grundstück verkaufen.

Auf den neuen Ortsvorsteher warten nun aber auch die alltäglichen Arbeiten im Dorf, zu denen im Sommer die Grünpflege gehört. Auch die kommunalen Plätze und Anlagen gilt es mit Hilfe des Bauhofes des Amtes Rhinow und Einwohnern mit einer Zuverdienstmöglichkeit zu unterhalten. Zudem laufen die Vorbereitungen für eine Ausstellung zur 4000jährigen Archäologiegeschichte von Görne in der Dorfkirche. Eröffnet wird die Ausstellung am 9. Juli.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg