Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Greenville-Festival bereitet sich auf Hitzewelle vor
Lokales Havelland Greenville-Festival bereitet sich auf Hitzewelle vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 26.07.2013
Anzeige

Es soll heiß werden am Wochenende. Sehr heiß. Freitag: 33 Grad. Samstag: 35 Grad. Sonntag: bis zu 39 Grad. Organisatoren von Open-Air-Veranstaltungen freuen sich eigentlich über Sonnenschein. Temperaturen wie diese sind aber kritisch – und bescheren Rettungskräften häufig Dauereinsätze. Die Sonne allein reicht schon aus, um empfindliche Kreisläufe zusammenbrechen zu lassen, wenn Alkohol und Drogen ins Spiel kommen, macht der Körper noch schneller schlapp. Bei der Nation of Gondwana, die am Wochenende in Grünefeld stattfand, meldete das Deutsche Rote Kreuz 246 Hilfeleistungen. Greenville-Chef Carlos Fleischmann, der bei seinem Festival am Wochenende deutlich mehr als 10.000 Besucher im Paarener MAFZ erwartet, ist sich seiner Verantwortung bewusst. Er sagt aber: „Wir sind gewappnet.“

Es werde Sonnensegel auf dem Gelände geben. Aus zwei Schuttcontainern hat er Pools herrichten lassen, sieben Rasensprenger sollen die ganze Zeit laufen. Ob das reicht, hängt auch von der Vernunft der Teilnehmer ab. Bei der Nation of Gondwana hat es nach DRK-Auskunft zwar vor allem Schnittverletzungen gegeben, weil die Besucher barfuß über das Gelände liefen und in Scherben traten. Sanitäter und Ärzte mussten aber auch etliche Leute behandeln, die nach dem Konsum von Alkohol und Drogen bewusstlos geworden waren und Krampfanfälle bekommen hatten. Neun von ihnen mussten sogar ins Krankenhaus gebracht werden.

Carlos Fleischmann hofft, von solchen Meldungen verschont zu bleiben. „Wir sind da auch zuversichtlich. Im vorigen Jahr hatten wir nicht einen Zwischenfall, der mit Alkohol oder Drogen in Verbindung stand“, sagt er. Für ein Rockfestival ist das durchaus ungewöhnlich. Die Rockszene ist zwar deutlich weniger als die Technoszene an Haschisch und synthetischen Drogen interessiert. Konsumiert wird aber trotzdem: Bier.

Die Besucherzahlen beim Greenville werden übrigens noch etwas höher liegen, als ursprünglich gedacht. Vor zwei Tagen wurde das renommierte Omas-Teich-Festival in Niedersachsen aus finanziellen Gründen abgesagt. Weil sich das Programm überschnitt, gibt es eine Übereinkunft: Wer Karten für das abgesagte Festival hatte, kann damit auch zum Greenville gehen.

Von Oliver Fischer

» Die Wetteraussichten

Mehr zum Thema
Havelland MAZ-Interview mit Greenville-Chef Carlos Fleischmann - "Das Festival ist meine Vision"

Das zweite Greenville-Festival beginnt am Freitag im Paarener MAFZ-Erlebnispark. Cheforganisator Carlos Fleischmann, 42, ist für den Aufbau schon angereist und spricht über Kartenverkäufe, Wunschkünstler und was bei der zweiten Auflage anders wird

23.07.2013
Brandenburg Greenville-Festival in Paaren am Glien lockt Ende Juli mit Nick Cave und Tocotronic - Zweite Auflage

Nick Cave, Tocotronic, Wu-Tang Clan, Gentleman: Die Liste der Bands, die sich für das 2. Greenville Festival vom 26. bis 28. Juli in Paaren im Glien (Havelland) angekündigt haben, liest sich wie das Who is Who der deutschen und internationalen Musikbranche.

24.05.2013
Havelland Thees Uhlmann im MAZ-Interview zum Greenville Festival - "Ursprünglicher Rock-Spaß"

Brandenburg fiebert seinem größten Indie-Festival entgegen, dem Greenville Festival in Paaren im Glien. Thees Uhlmann ist einer der Stars, die zwischem dem 26. und 28. Juli Tausende rocken werden. Im MAZ-Interview redet der Tomte-Sänger über das Leben auf dem Land und auf der Bühne.

19.07.2013
Havelland Angriff in der Dämmerung - Fiese Mücken wollen unser Blut

Sie nerven, sie stechen. Sie kommen meist in Scharen. Mücken, Stechmücken. Das Westhavelland ist voll von ihnen. Sie sind so agressiv, dass sich das sogar auf den Tourismus auswirkt. Mücken halten Touristen fern.

25.07.2013
Havelland Premnitzer Spendenaktion für das Elbdorf beendet - Ein Scheck für Fischbeck

Wer durch Fischbeck fährt, der bekommt einen Eindruck davon, was mit dem Schlagwort der "zerstörerischen Naturgewalt" gemeint ist. Zwar liegt der Bruch des Elbdeiches schon fast anderthalb Monate zurück. Aber die Folgen der Überschwemmung sind noch allgegenwärtig.

25.07.2013
Havelland Der Markt in Falkensee ist eineinhalb Jahre alt - Erbsensuppe und Erdbeeren

Seit April 2012 bauen Händler ihre Stände auf dem Falkenseer Wochenmarkt auf – eine Bilanz. Die Händler sind zufrieden, auch wenn nicht immer so viel Trubel wie in anderen Städten herrscht. Vor allem die Stimmung in Falkensee finden die Händler gut

25.07.2013
Anzeige