Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland 27-Jähriger sticht auf 2 Männer ein
Lokales Havelland 27-Jähriger sticht auf 2 Männer ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 18.08.2015
Mit einem Messer ging ein 27-Jähriger auf seine Zimmergenossen los. Quelle: dpa
Anzeige
Spandau


27-Jähriger sticht auf zwei Männer ein

Ein 27-Jähriger verletzte in der vergangenen Nacht seine zwei Zimmergenossen in einer Spandauer Pension im Weinmeisterhornweg mit einem Messer. Der mutmaßliche Täter soll gegen 2.45 Uhr in das gemeinsame Zimmer gekommen sein, in dem seine 25 und 31 Jahre alten Mitbewohner bereits in den Betten lagen. Als ihn der 31-Jährige ansprach, sei er mit einem Messer auf ihn losgegangen und habe ihn am Arm verletzt. Anschließend soll er auch den anderen Mitbewohner mit dem Messer verletzt haben, bevor er aus der Unterkunft flüchtete. Beide Opfer zeigten den Übergriff bei der Polizei an. Nach bisherigen Erkenntnissen soll der Tatverdächtige zuvor Drogen konsumiert haben. Die Ermittlungen zu den Hintergründen hat die Kriminalpolizei aufgenommen.

Friesack: Vater und Tochter bei Unfall verletzt

Ein 44-jähriger Autofahrer uns seine 10 Jahre alte Tochter wurden am frühen Dienstagmorgen bei einem Unfall auf der L 17 zwischen Görne und Friesack verletzt. Der 44-Jähriger versuchte einem Wildschwein auszuweichen, das unvermittelt auf die Straße lief. In der Folge kollidierte er mit einem Straßenbaum. Vater und Tochter wurden bei dem Aufprall verletzt und mussten ins Nauener Krankenhaus gebracht werden. Die 10-Jährige musste stationär aufgenommen werden. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Falkensee: 34-Jährige nach Auffahrunfall im Krankenhaus

Eine 34-jährige Autofahrerin wurde am frühen Dienstagmorgen bei einem Auffahrunfall in der Falkenseer Poststraße verletzt. Der Fahrer eines Firmenwagens aus Dallgow-Döberitz sah den verkehrsbedingt haltenden Skoda der 34-Jährigen zu spät und fuhr auf. Rettungskräfte brachten die leicht verletzte Fahrerin ins Krankenhaus. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit. Der Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Nauen: Hochwertiges Werkzeug entwendet

Der Besitzer eines Transporters parkte sein Fahrzeug am Montagabend im Nauener Eierhorstweg. Unbekannten Täter nutzten seine Abwesenheit und schlugen eine Seitenscheibe des Wagens ein. Sie stahlen sie hochwertige Werkzeuge sowie einen Reitsattel. Die Schadenshöhe beträgt rund 2.000 Euro.

Brieselang: Einbrecher verursachen 4.000 Euro Sachschaden

Bisher unbekannte Täter haben am Montag versucht in ein Einfamilienhaus in Brieselang einzubrechen. Sie manipulierten das Schloss und versuchten die Eingangstür aufzuhebeln. Die Besitzerin bemerkte den Einbruchsversuch und alarmierte die Polizei. Ins Innere des Hauses gelangten die Unbekannten nicht. Sie verursachten einen Schaden von 4.000 Euro.

Von MAZonline

Die schlechten Nachrichten für die Macher der Bundesgartenschau wollen einfach nicht abreißen. Nachdem die Buga-Parks in Rathenow infolge des schweren Unwetters am Samstag gesperrt werden mussten, bleiben die Tore der Schau nun noch länger verschlossen: Erst am Wochenende öffnet die Blumenschau in Rathenow wieder.

18.08.2015

Die Prognosen waren seriös, aber ambitioniert: 1,5 Millionen Menschen sollte die Bundesgartenschau in die Havelregion locken. Von 177 Tagen bleiben gerade noch 53, bislang wurden etwa 800.000 Gäste gezählt. Doch die Verantwortlichen bleiben irgendwie optimistisch.

18.08.2015

Erst ein Praktikum, jetzt eine Lehre: Verschiedene Elektro- und Metallbaubetriebe aus Brandenburg, Bad Belzig, Rathenow und Umgebung bieten Jugendlichen aus Spanien eine Ausbildung an. Unter ihnen sind Bilal und Guillermo aus Malaga. Warum sie in Niemegk in eine neue Zukunft starten und was sie in ihrer dreieinhalbjährigen Ausbildung erwartet.

21.08.2015
Anzeige