Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Die MAZ ehrt die besten Sportler im Kreis
Lokales Havelland Die MAZ ehrt die besten Sportler im Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 21.02.2018
Die Gäste erlebten ein spannendes Showprogramm. Quelle: Christoph Laak
Havelland

Am Samstag traf sich die havelländische Sportlerfamilie im Theatersaal des Kulturzentrums. Die Märkische Allgemeine Zeitung, der Kreissportbund Havelland, die Mittelbrandenburgische Sparkasse und der Landkreis zeichneten die besten Sportler des vergangenen Jahre aus.

Die Zusammenarbeit zwischen Kreissportbund und Kreisverwaltung Havelland ist eine Erfolgsgeschichte und sie dauert schon 25 Jahre an. Auf dieses Jubiläum verwies der Vorsitzende des Kreissportbundes Havelland, Jörg Wartenberg, in seiner Begrüßungsansprache.

Viele Ehrengäste

Viele Ehrengäste hatten sich eingestellt. Dietlind Tiemann (CDU), Bundestagsabgeordnete für das westliche Havelland, Kirsten Tackmann (Linke), ebenfalls Mitglied im Bundestag, Sozialministerin Diana Golze (Linke), die Landtagsabgeordnete Barbara Richstein (CDU) mit ihrem Kollegen Udo Folgart (SPD) und viele Bürgermeister und Amtsdirektoren sowie kommunale Mandatsträger.

Ohne Rathenower Rathaus-Vertreter

Nicht dabei waren Vertreter aus der gastgebenden Kreisstadt, was auch die Organisatoren des Kreissportbundes verwunderte. Zwar ist Bürgermeister Seeger erkrankt, allerdings kamen auch keine Vertreter. So fehlte auch der für Sport zuständige Beigeordnete Hans.Jürgen Lemle oder zumindest der Sprecher des Bürgermeisters, Jörg Zietemann.

Es gab auch Auszeichnungen für junge Trainer. Quelle: Christoph Laak

Der „Goldene Plan Havelland“ wird auch im Jahr 2018 aufgelegt. Das sagte Landrat Roger Lewandowski (CDU) in seiner Festansprache. Das bedeutet, dass 300 000 Euro für Sportvereine im Kreis zur Verfügung stehen.

Echte Infrastruktur

„Das ist ein echtes Infrastrukturpaket“, sagt Roger Lewandowski. Und der Landrat hat noch mehr Förderstränge für den Sport in der Region. „Über das 100-Stellen-Programm bezuschussen wir Arbeitsstellen in Vereinen und beim Kreissportbund.“ Insgesamt gibt der Kreis rund 600 000 Euro für Sport und Sportvereine aus.

Pokale und Urkunden

Für die Sportler gab es anschließend Pokale und Urkunden. Die Musik- und Kunstschule Havelland („All Incs“) Showgruppen aus Sportvereinen sorgten für spannende Unterhaltung. Und beim Empfang, der sich anschloss, wurde dann unter Sportfreunden so mancher gute Plan für das noch junge Sportjahr 20128 geschmiedet.

Von Joachim Wilisch

Das zweitälteste Kinder- und Jugendparlament des Landes Brandenburg wurde 2003 in Rathenow gegründet. Nun wird in der havelländischen Kreisstadt der 15. Geburtstag des KiJuPa gefeiert. Die MAZ sprach vorab mit dem Vorsitzenden, Maximilian Vogt, und seiner Stellvertreterin Frederike Timme über die Bedeutung dieses Gremiums und seine größten Erfolge.

11.03.2018

Wenn am 25. Februar die Wahl des neuen Bürgermeisters der Gemeinde Wustermark (Havelland) ansteht, steht der Name Roland Mende auch auf dem Stimmzettel. Die MAZ hat den 66-jährigen Einzelbewerber zuhause besucht und erfahren, womit er seine Zeit verbringt.

11.03.2018

Christian Kaiser ist der einzige von fünf Kandidaten der Bürgermeisterwahl in Rathenow, der den Optikpark schließen würde. Er will das Geld lieber für die Feuerwehr ausgeben. Darüber hinaus sieht Einzelbewerber Kaiser viele Schnittmengen mit den Positionen der AfD. Warum er dort trotzdem kein Mitglied ist, sagt er im Gespräch mit der MAZ.

11.03.2018