Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Helden im Strampler – willkommen im Leben!
Lokales Havelland Helden im Strampler – willkommen im Leben!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 19.04.2018
Quelle: Pixabay
Anzeige
Havelland

749 Babys sind im Jahr 2017 in den Havelland Kliniken in Nauen (393) und Rathenow (356) zur Welt gekommen. Und genau so oft gab es freudestrahlende Gesichter, glückliche Familien und stolze Angehörige. Die MAZ veröffentlicht die Fotos der nun neu zur Welt kommenden Erdenbürger an dieser Stelle in einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

Zur Galerie
Spät am Abend des 16. Januar ist Henri geboren. Der Sohn von Nadja Zbinden und Sven Zietmann aus Rathenow brachte bei seiner Geburt um 23.38 Uhr 3450 Gramm auf die Waage und maß 51 Zentimeter.

Galerie wird fortlaufend aktualisiert

Winzige Füße strampeln, kleine Händchen greifen nach Mamas Finger, süße Augen schauen Papa groß an. Daheim haben die Eltern schon das Nest bereitet, große Schwestern und Brüder sind ganz gespannt auf die Neuankömmlinge in ihrer Familie. Die MAZ-Redaktion wünscht den jungen Familien und allen Angehörigen eine tolle und aufregende Zeit gemeinsam mit ihren Lieblingen!

Von Philip Rißling

Am Freitagabend kam es in Elstal zu einem schweren Arbeitsunfall. Nach MAZ-Informationen wurde ein Techniker während der Probefahrt einer leeren Achterbahn auf dem Gelände des Erlebnis-Dorfes schwer verletzt.

15.04.2018

Eine zeitigere Krautung der Gräben fordern die Landwirte im Havelland. Normalerweise ist dies aus Naturschutzgründen erst ab September möglich. Weil sich aber Starkregenereignisse wie 2017 künftig häufen könnten, soll dies schon ab Mai/Juni erfolgen. Im Westhavelland sorgt zudem die maximal Stauhöhe am Gülper Wehr für Diskussionen.

16.04.2018

Vor 20 Jahren nahm in dem kleinen Ort Schwanebeck bei Nauen die Mechanisch-Biologische-Abfallbehandlungsanlage des Landkreises Havelland den Betrieb aus. Das Pilotprojekt – damals einmalig im Land – sicherte hier die Vormachtstellung der öffentlichen Hand bei der Müllentsorgung.

10.04.2018
Anzeige