Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Hier wird ein Gemeindezentrum zum Yoga-Tempel
Lokales Havelland Hier wird ein Gemeindezentrum zum Yoga-Tempel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:05 17.03.2018
Stephanie Zander bringt in Zollchow Menschen auf die Matte und macht mit ihnen im Dorfgemeinschaftsraum Yoga. Quelle: Christin Schmidt
Anzeige
Zollchow

Jeden Mittwoch verwandelt sich das Gemeindezentrum in Zollchow in eine Yoga Oase. Kerzenlicht flackert und Duft von Räucherstäbchen erfüllt den Raum. Wo sonst die Gemeindevertreter debattieren, sitzt ein Buddha, davor liegen Yoga-Matten. Pünktlich um 17 Uhr begrüßt hier Stephanie Zander ihre Yoga-Schülerinnen.

Die gebürtige Zollchowerin hat sich vor zwei Jahren zur Yoga-Lehrerin ausbilden lassen und bietet nun unter anderem in Zollchow Kurse an. Frauen zwischen 27 und 75 Jahren nehmen das Angebot dankbar an.

„Wenn sie hier ankommen und sich hinlegen, atmen sie erst einmal merklich tief durch“, sagt Stephanie Zander. Die meisten ihrer Schülerinnen kommen, um Stress abzubauen, aber auch Rückenschmerzen bringen die Menschen auf die Matte.

Wenngleich das Probleme sind, die sicher auch viele Männer kennen, die Zollchower Herren tun sich noch etwas schwer mit dem fernöstlichen Trend. Dabei winkt als Belohnung innere Gelassenheit.

Für Stephanie Zander bedeutet Yoga Freiheit. „Es bringt Flexibilität in deinen Körper und dein Denken“, sagt die Zollchowerin. Quelle: Christin Schmidt

„Einigen Kursteilnehmern sieht man die Erschöpfung, die der berufliche Alltag mit sich bringt, deutlich an. Wenn sie nach eineinhalb Stunden die Matte verlassen, sind sie sehr viel entspannter“, sagt die 31-Jährige. Nicht selten bekommt sie im Anschluss noch Dankes-Nachrichten.

Stephanie Zander fand ihren Weg zum Yoga bereits während des Studiums. Damals hat sie am Morgen verschiedene Übungen gemacht, die ihr halfen, ihre Kreislaufprobleme in den Griff zu bekommen.

„Später habe ich nach einem Ausgleich zum Arbeitsleben gesucht und schließlich meinen ersten Yoga-Kurs besucht“, erzählt die junge Frau.

Der Sport tat ihr so gut, dass sie beschloss, sich selbst weiterzubilden. 2016 engagierte sie eine professionelle Trainerin und organisierte sie eine Yoga-Ausbildung in ihrem Heimatdorf. Seither ist sie selbst zertifizierte Yoga-Trainerin.

Yoga-Kurse und Workshops in Zollchow

Stephanie Zander ließ sich 2016 zur Trainerin für Hatha Yoga ausbilden.

Das ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist durch körperliche Übungen, Atemübungen und Meditation angestrebt wird.

Neben wöchentlichen Kursen, die mittwochs um 17 und 19 Uhr in Zollchow stattfinden, bietet Zander auch Workshops am Wochenende an.

Der nächste findet am Samstag, den 24. März von 14 bis 17 Uhr statt. Thema des Workshops ist Dankbarkeit.

Am 8. April lädt die Zollchowerin zum Yoga-Workshop „Rückenstark“ ein. Anmeldung für die Kurse unter: 0172/1 72 48 74.

Neben den Kursen in Zollchow, bringt Stephanie Zander auch in Genthin jede Woche Menschen auf die Yoga-Matte. Zudem hat sie eine eigene Sendung im Offenen Kanal Stendal und Salzwedel. Dort ist sie unter anderem zur besten Sendezeit um 20.15 Uhr zu sehen.

Die ersten zehn Folgen liefen um 17 oder um 19 Uhr. Da die Einschaltquoten so gut waren, bekam sie den begehrten Sendeplatz. Dank des Auftritts im Lokalfernsehen ist die junge Frau aus Zollchow schon ein kleiner Star in dieser Region. „Ich kenne sie aus dem Fernsehen. Sie sind doch die Yoga-Frau“, sprach sie erst kürzlich eine Verkäuferin in Stendal an.

Ab sofort ist Stephanie Zander sogar weltweit zu sehen. Gerade hat sie ihren eigenen YouTube-Kanal gestartet, der unter „Yoga mit Stephanie. Deine Zeit. Dein Moment.“ zu finden ist. Ihre Kurse baut sie thematisch auf. Mal liegt der Schwerpunkt auf Rückengesundheit, mal auf Fettverbrennung, Entspannung oder Stressabbau. Großen Wert legt sie auf Mediation.

Ihre Schüler kommen nicht nur aus Zollchow, auch aus Rathenow, Premnitz und Sachsen-Anhalt kommen Menschen, um sich im Gemeindezentrum zu entspannen und ihren Körper zu stärken.

Jeden Mittwoch haben Yoga-Matten, Klangschale und Buddha einen festen Platz im Gemeindezentrum in Zollchow. Quelle: Christin Schmidt

„Yoga gibt mir ein Gefühl von Freiheit. Es geht auch darum, den Verstand und bestimmte Denkmuster loszulassen“, sagt Stephanie Zander und erklärt weiter: „Nicht selten sagt der Verstand bei bestimmten Übungen: Das ist nicht möglich. Doch das stimmt so nicht. Es ist möglich.“

Zander ist überzeugt, dass durch das Üben verschiedener Haltungen – im Yoga Asanas genannt – körperliche und auch geistige Einschränkungen gelöst werden können.

Da jeder mit anderen Voraussetzungen auf die Matte tritt, ist Stephanie Zander bemüht, auf individuelle Bedürfnisse einzugehen. Viele sind sehr steif und müssen sich langsam an die Übungen herantasten.

Der Körper ist auch ein Sinnbild der Seele, sagt Zander. Das heißt, in einem starren und steifen Körper, sind auch die Gedanken starr. „Yoga bringt Flexibilität in deinen Körper und dein Denken“, so die 31-Jährige.

Von Christin Schmidt

So könnte es klappen: Die Schönwalde bewerben sich um Förderung vom Land für den Umbau des Dorfgemeinschaftshauses in Paaren im Glien. Das könnte neben Schulungsräumen auch einen Anbau für die Feuerwehrfahrzeuge erhalten.

17.03.2018

Der nach mehr als 15-jähriger Pause neue gebildete Gemeindekirchenrat Wernitz steht vor großen Aufgaben. Das Dach der Kirche muss repariert werden, die Kirchturmuhr ist defekt. Neue Regelungen für den Friedhof soll es geben. Aber ohne Fördermittel wird es schwierig.

16.03.2018

Weil die Innere Klinik im Krankenhaus Rathenow der Havelland Klinik zeitweise überbelegt war, musste die Abteilung kurzfristig geschlossen werden. Hintergrund ist die hohe Zahl von Patienten, die mit Grippe in Kliniken eingewiesen werden. Inzwischen hat sich die Situation aber wieder normalisiert.

16.03.2018
Anzeige