Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Hinter den Kulissen des Haveltorkinos
Lokales Havelland Hinter den Kulissen des Haveltorkinos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:31 08.10.2015
Kinochefin Christl Schneewind und Adrian (5). Quelle: foto: UHo
Anzeige
Rathenow

Seit 2011 veranstaltet der Westdeutsche Rundfunk deutschlandweit den Großen Türöffner-Tag mit der Maus. Analog der „Sendung mit der Maus“ können Kinder an den verschiedensten Orten einen Blick hinter die Kulissen werfen und vor Ort erfahren, wie Dinge funktionieren. Am 3. Oktober beteiligte sich das „Haveltorkino“ in Rathenow erstmals an diesem Tag.

40 Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren hatten sich für diesen Tag im Kino angemeldet. Gezeigt wurde der Trickfilm „Der kleine Rabe Socke“. Danach ging es in kleinen Gruppen auf Erkundung durch das Kino. Die Kinder durften einen Blick in das „Heiligtum“ eines Kinos, den Vorführraum werfen. „Heute werden die Filme alle auf Festplatte angeliefert und vom Computer abgespielt“, erklärt Christl Schneewind, Eigentümerin des „Haveltorkinos“. In den Regalen stehen zirka 50 Zentimeter große Kartons. „Darin sind die Lampen für die Vorführmaschinen“, so Christl Schneewind weiter. „Die großen Spezial-Xenon-Lampen haben eine Leistung von 2 000 Watt und eine Leuchtdauer von 1 000 Stunden. Eine Lampe kostet 1 000 Euro.“ Die Kinder konnten alle Räume des Kinos besichtigen. Spannend war auch der Blick ins Süßigkeitenlager und in den Vorratsraum, wo Mais für Popcorn in großen Säcken oder große Nachotüten lagern.

Die Eltern mussten draußen warten oder holten ihre Kinder nach den zwei Stunden wieder ab. „Ich hätte auch gern mal den Vorführraum gesehen“, sagt Anja Merkel. Die Mutter war mit ihrem Sohn Adrian extra aus Zepernick bei Bernau nach Rathenow zum Maus-Tag gekommen. „Durch ‚Die Sendung mit der Maus’ haben wir vom Türöffner-Tag erfahren und uns dann im Internet informiert, wo Veranstaltungen angeboten werden“, sagte sie.

„Ich bin in einer Kleinstadt in der Oberpfalz aufgewachsen“, erzählt Christl Schneewind. „Sonntagmittag wurde 13 Uhr für 45 Pfennig immer ein Märchenfilm gezeigt. Da bin ich oft hingegangen.“ Den Kindern möchte Christl Schneewind auch heute ermöglichen Filme zu sehen. So hat sie zum Beispiel schon die Kinder der Kinderstadt oder Flüchtlingskinder zu einer Filmvorführung eingeladen. In den Herbstferien möchte Christl Schneewind noch einmal Kinder von Asylbewerbern aus Rathenow und Umgebung zu einer kostenlosen Kinovorstellung einladen. Asylbewerber oder Mitarbeiter von Übergangsheimen können sich unter  03385/515758 oder mail@haveltorkino.de anmelden.

Von Uwe Hoffmann

Feuer im Rathausgebäude Brieselang (Havelland): In der Nacht zu Montag hat es in einem Restaurant gebrannt, das sich mit im Verwaltungsgebäude am Markt befindet. Dank des schnellen Eingreifens der Feuerwehr hält sich der Schaden für das Rathaus in Grenzen. Geschlossen ist es trotzdem, es gibt nur einen Notbetrieb.

05.10.2015
Havelland Zwischen Havel und Italien - Ottilie Ehlers-Kollwitz in Falkensee

Die Vernissage der Ausstellung „Nähe und Distanz - Malerei und Grafik von Ottilie Ehlers-Kollwitz“ lockte viele Kunstfreunde in die Galerie des Museums Falkensee. Vielleicht spielte auch der klingende Name der Künstlerin eine Rolle: Sie kam 1900 als Tochter des Finkenkruger Gutsbesitzers Bernhard Ehlers, auf die Welt und heiratete 1920 einen Sohn von Käthe Kollwitz.

08.10.2015
Rathenow Der Rathenower Sänger Joe Carpenter bastelt an seiner Karriere - Lied für Lied zum Erfolg

Der Rathenower Schlagersänger Joe Carpenter singt, seit er denken kann. Lange Zeit mit mäßigem Erfolg. Aber seit Ende des vergangenen Jahres hat seine Karriere Fahrt aufgenommen – seine Songs werden sogar im Radio gespielt. Am Mittwoch kommt eine neue Single raus.

07.10.2015
Anzeige