Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Holzweg ohne Zukunft
Lokales Havelland Holzweg ohne Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 31.10.2015
Dem Verfall preisegegeben: Der Holzsteg, der auf den Weinberg führt. Quelle: Markus Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Der hölzerne Steg, der von der Heidefeldstraße hoch auf den Weinberg führt, wird nicht instand gesetzt. Das teilte Rathenows Bauamtsleiter Matthias Remus am Mittwoch auf MAZ-Anfrage mit. Eine Sanierung des rund 250 Meter langen, auf Stützen ruhenden Stegs, sei schlichtweg zu teuer. Und auch für einen Abriss der seit Jahren gesperrten Anlage fehle der Stadt momentan das Geld. Der Steg war vor der Landesgartenschau errichtet worden, musste vor einigen Jahren aber wegen Baufälligkeit gesperrt werden.

Remus zerstört damit die Hoffnung von Ingrid Schütt, die in einem Brief an die Lokalredaktion der MAZ angeregt hatte, den Weg zu sanieren. „Die Anlieger der Grundstücke und Gärten am unteren Ende des Wegs warten dringend auf die Öffnung des Holzstegs“, heißt es in dem Brief. Denn der Weg sei für die Anwohner des Quartiers rund um die Große Milower Straße der kürzeste und bequemste Zugang auf den Weinberg. Vielleicht sei es ja möglich, so der Vorschlag Ingrid Schütts, Bretter vom Buga-Gelände für eine Reparatur des Holzstegs zu verwenden.

Matthias Remus weist darauf hin, dass es mit einem einfachen Austausch von Brettern nicht getan sei. Vor allem die Unterkonstruktion des Stegs müsse erneuert werden, und das sei ebenso kompliziert wie kostspielig. Irgendwann, wenn das Geld im Haushalt vorhanden sei, werde man die Holzkonstruktion abreißen lassen, so der Bauamtsleiter. Bis dahin werde der Steg für jegliche Nutzung gesperrt bleiben. Ein Betreten des maroden Bauwerks sei lebensgefährlich.

Von Markus Kniebeler

Mehr als eine Million Euro, 1,088 Millionen um genau zu sein: So viel kostet den Landkreis die Unterbringung und Verpflegung von insgesamt 424 Flüchtlingen für den Zeitraum von sechs Monaten im ehemaligen Möbelhaus Agon in Falkensee sowie im Demex-Park in Elstal. In dieser Woche hat der Kreistag in einer Sondersitzung die Summe genehmigt.

28.10.2015
Havelland Polizeibericht: Havelland vom 28. Oktober - Exhibitionist belästigt Kinder

Ein Exhibitionist hat am Dienstag in Falkensee zwei Kinder belästigt. Dann lief der Unbekannte weg. Erst am 21. Oktober hatte ein Mann in Finkenkrug eine Passantin erschreckt.

31.10.2015
Havelland Schallschutzwand in Rathenow wird erneuert - Großbaustelle an der Schnellbahntrasse

Seit ein paar Wochen wird an der Rathenower ICE-Linie mit schwerem Gerät gearbeitet. Grund ist die Erneuerung der 4,5 Kilometer langen Schallschutzwand. Die wird bis zum 7. Dezember dauern. Das Problem herumfliegender Teile soll dann gebannt sein.

31.10.2015
Anzeige