Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland ICE-Geiselnehmer unter Terrorismus-Verdacht
Lokales Havelland ICE-Geiselnehmer unter Terrorismus-Verdacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 15.06.2015
Spurensicherung im ICE am 21. November 2014.  Quelle: Andreas Kaatz
Anzeige
Potsdam

Überraschende Wende im Prozess um eine Geiselnahme in einem ICE: Das Landgericht Potsdam zieht in Erwägung, das Verfahren wegen Terrorismus-Verdachts an das Oberlandesgericht Brandenburg/Havel abzugeben, wie der Vorsitzende Richter am Montag sagte. Der 24-jährige Angeklagte aus Baden-Württemberg hatte zuvor gestanden, den Zug von Berlin nach Hamburg im November 2014 aus politischen Motiven gekapert zu haben.

Er habe mit einer Schreckschusspistole den Zugchef und bis zu sechs Passagiere bedroht. Um sich Respekt zu verschaffen, schoss er in einen Sitz. Dann verlangte er vom Zugchef, dass dieser ein Schreiben mit Forderungen telefonisch vorliest. Bundespräsident, die Kanzlerin und der Bundesaußenminister sollten die Anerkennung Palästinas als eigenständigen Staat öffentlich missbilligen. Außerdem ging es um Lösegeld in Höhe von 2,5 Millionen Euro.

Einigen Passagieren war es gelungen, den Mann zu überwältigen. Dabei lösten sich drei Schüsse aus der Pistole. Bei dem Zwischenfall wurde zum Glück niemand verletzt.

Der Prozess konnte am Montag erst mit zwei Stunden Verspätung beginnen, weil ein Schöffe überraschend ausgefallen war. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 24-Jährigen erpresserischen Menschenraub vor.

Von MAZonline

Hier geht's zum ausführlichen Bericht.

Havelland Staatsanwaltschaft ermittelt in Rathenow - Tod auf der Buga: Baum wird untersucht

Nach dem Tod eines Buga-Besuchers in Rathenow (Havelland) bleibt die Frage: Hätte der tragische Tod des 49 Jahre alten Mannes verhindert werden können? Laut Buga hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) nicht ausreichend vor Unwetter gewarnt. Doch das sieht der DWD anders. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft - und untersucht erst einmal die Baumsicherheit.

15.06.2015
Havelland Havelland: Polizeibericht 14. Juni - Radfahrer schwer verletzt

+++ Dallgow-Döberitz: Radrennfahrer schwer verletzt +++ Rathenow: Parkende Autos beschädigt +++

14.06.2015
Havelland Europatreff der Angler in Ketzin - Im Kanal und auf dem Rasen

Die Elite der europäischen Angler und Caster stellte am Wochenende in Ketzin/Havel ihr Können unter Beweis. Auf dem Sportplatz waren ein gutes Auge und ein gutes Händchen gefragt beim Fliege-Zielwurf. Aus dem Havelkanal wurden Fische geangelt. Mannschaften aus Brandenburg, Sachsen-Anhalt, der Slowakei, Litauen und Polen nahmen teil.

14.06.2015
Anzeige