Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Informationstafeln an drei Bahnhöfen geplant

Wustermark Informationstafeln an drei Bahnhöfen geplant

An den Bahnhöfen Wustermark, Priort und Elstal sollen sich Reisende besser über ankommende und abfahrende Züge und Busse informieren können. Dynamische Fahrgastinfotafeln sollen aufgestellt werden.

Wustermark 52.5462472 12.9382018
Google Map of 52.5462472,12.9382018
Wustermark Mehr Infos
Nächster Artikel
Lachyoga zum Havelländischen Gesundheitstag

Am Bahnhof Nauen funktioniert die Fahrgastinformation.

Quelle: Tanja M. Marotzke

Wustermark. Auf einer elektronischen Anzeigetafel über die abfahrenden und ankommenden Züge und Busse informiert zu werden, ist für Fahrgäste am Falkenseer und Nauener Bahnhof längst zur Gewohnheit geworden. Diesen Service soll es auch bald in der Gemeinde Wustermark geben. Einen entsprechenden Antrag zum Aufstellen dynamischer Fahrgastinformationen an den Bahnhöfen Wustermark, Elstal und Priort hatte die Fraktion der Linken im Juni gestellt. Jetzt liegen erste Ergebnisse der Wustermarker Verwaltung vor.

Die hatte sich bei der Nauener Stadtverwaltung über Kosten, Fördermittel und das Prozedere informiert, wie es beim Aufstellen der Tafel am Bahnhof Nauen abgelaufen ist. Die Erkenntnisse aus den Recherchen münden in der Empfehlung an die Wustermarker Gemeindevertreter, solche Informationstafeln für Wustermark und Priort für 2017 ins Auge zu fassen und entsprechende Fördermittelanträge an den Landkreis Havelland zu stellen. Für Elstal soll der Antrag auf Zuschüsse 2018 erfolgen, weil erst die Planungen für den Bahn-Campus der Havelländischen Eisenbahn uns des Landkreises vorliegen sollten.

„Die Gemeindeverwaltung hat ganze Arbeit bei der Prüfung unseres Vorschlages geleistet. Das Ergebnis zeigt, dass die Anschaffung einer elektronischen Fahrgastinformation‎ machbar ist, was Pendlern und Touristen künftig das Umsteigen erleichtert wird“, sagt Tobias Bank, Fraktionschef der Linken.

Geplant ist für Wustermark eine zehnreihige Tafel. Die Gesamtkosten werden mit 38 500 Euro beziffert, wobei der Eigenanteil der Gemeinde bei rund 12000 Euro liegen wird. In Priort kommt man mit einer sechsreihigen Fahrgastinformation aus. Die kostet 35 500 Euro, der Eigenanteil liegt bei 11 200 Euro. Auch in Elstal würde die Verwaltung nur eine sechsreihige Tafel vorsehen, wobei die Kosten nahezu identisch mit denen in Wustermark wären. Die Folgekosten für die drei Anlagen werden schätzungsweise pro Jahr etwa 1500 Euro betragen. Genauere Werte liegen aus Nauen noch nicht vor. Die Nutzungsdauer dieser Anlagen beträgt acht Jahre.

Grundlage für den Aufbau der Fahrgastinformation in Nauen war einen Vereinbarung zwischen der Stadt Nauen und der Havelbus Verkehrsgesellschaft. Havelbus war für die bauliche Umsetzung des Vorhabens verantwortlich, die Stadt stellte das Grundstück zur Verfügung, sorgte für den Elektroanschluss. Eine Förderung durch den Landkreis ist möglich, der Fördersatz für Planungsleistungen beträgt 50 Prozent, für Baukosten sogar 75 Prozent. Auf Nachfrage beim Landkreis wurde der Wustermarker Verwaltung die Fördermöglichkeit bestätigt, sagt Bauamtsleiter Wolfgang Scholz. Wobei die Anträge auf ÖPNV-Mittel rechtzeitig gestellt werden müssen. Auch Havelbus habe sich in ersten Anfragen bereit erklärt, auf Grundlage einer Vereinbarung mit der Gemeinde Wustermark zusammenzuarbeiten, um Anlagen der dynamischen Fahrgastinformation an den Bahnhöfen in Wustermark, Elstal oder Priort zu errichten, so Scholz.

Von Jens Wegener

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg