Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Interkulturelle Woche mit Jugendtreff eröffnet

Premnitz Interkulturelle Woche mit Jugendtreff eröffnet

Die Interkulturelle Woche, die unter dem Motto „Vielfalt, das Beste gegen Einfalt“ steht, ist im Westhavelland am Sonnabend mit einem Fest für Kinder und Jugendliche aus einem Heim im rumänischen Dorf Zsobok eröffnet worden. Sie waren von der Rathenowerin Manuela Neubüser und einem Unterstützerkreis zu einem einwöchigen Erholungsaufenthalt eingeladen worden.

Voriger Artikel
Wiesensause mit Dirndl und Lederhose
Nächster Artikel
Tadel für zu viel Demokratie

17 Kinder aus Rumänien wohnten auf dem Lucke-Hof.

Quelle: Uwe Hoffmann

Premnitz. „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt“, lautet das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche im Landkreis Havelland bis zum 3. Oktober. Sie begann im Westhavelland mit einem Abschied. Vom 11. bis 17. September weilten 17 Kinder und Jugendliche aus dem Dorf Zsobok im rumänischen Apfeltal auf dem Premnitzer Lucke-Hof. Seit Samstagmorgen bereiteten sich die Kinder mit den Bürgel-Schülerinnen Sophie und Lena auf ein kleines Fest vor, bei dem vielen Sponsoren des Ferienaufenthaltes bedanken wollten.

Dazu wurden der Grill in Gang gebracht, Salate geschnippelt und Tische gedeckt. Nach vielen Ausflügen der Kinder, auf den Kolonistenhof Großderschau, einer Havelfahrt um die Rathenower Altstadtinsel oder Floßbauen in Steckelsdorf, waren sie an ihrem letzten Tag in Premnitz die Gastgeber. Neben den Menschen, die sich wie der Rathenower Egon Beckmann von Anfang an für die rumänischen Kinder engagieren, begleitete sie Gabriella Mrosk. „Im Frühjahr hatte ich in der Zeitung einen Artikel zur Ankündigung des Besuchs der rumänischen Kinder, die zur ungarischen Minderheit gehören, gelesen“, sagt die gebürtige Ungarin, die seit 26 Jahren in Deutschland, seit acht Jahren in Elstal, lebt. „Für diesen Ferienaufenthalt habe ich mir eine Woche Urlaub genommen und dolmetsche für die Kinder.“

Nach 2014 hat Manuela Neubüser das zweite Mal Heimkinder eingeladen

„Vor vier Jahren gehörten wir zu den Schülern, die mit ihrem Besuch in Zsobok den Austausch starteten. 2015 waren wir wieder dort“, erzählen die 18-jährigen Schülerinnen der Rathenower Bürgel-Schule Sophie und Lena. „Seitdem begleiten wir jeweils eines der rumänischen Kinder als Paten. Wir schreiben uns, schicken zum Geburtstag und zu Weihnachten ein Geschenkpäckchen.“ Sophie und Lena halten auch nach dem Abitur weiter Kontakt zu ihren Patenkindern, einem achtjährigen Jungen und einem zwölfjährigen Mädchen. Im nächsten Sommer fahren sie wieder mit nach Zsobok. Nach 2014 hat Manuela Neubüser, Vorsitzende des Vereins Kleeblatt, zum zweiten Mal Kinder aus dem Heim „Bethesda“ nach Deutschland eingeladen. „Die derzeit 64 Kinder und Jugendlichen im Alter von 2,5 bis 21 Jahren, Waisen, Halbwaisen, Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen, kommen mit einem Campaufenthalt nur zwei Tage im Jahr aus dem Heim raus“, erzählt Manuela Neubüser. „Zu mehr fehlt einfach das Geld und die Zeit.“

Nach einem Besuch des damaligen Nennhausener Pfarrers Matthias Albrecht in Zsobok 1991 begann das Hilfsprojekt. Seit dem Folgejahr fuhr unter anderem Manuela Neubüser jedes Jahr Hilfstransporte mit Spendengütern aus dem Westhavelland nach Zsobok. „Während meiner Besuche erkannte ich, dass medizinische Vorsorge, wie Schutzimpfungen und Zahnpflege neben den Hilfstransporten genauso wichtig waren“, so Manuela Neubüser weiter. „Nachdem der rumänische Staat in den letzten Jahren einen Teil dieser Vorsorge übernahm, initiierte ich den Austausch von Heimkindern und Bürgel-Schülern.“ – „Die Hilfe aus dem Westhavelland bedeutet für unser Heim und den Ort ganz viel“, schildert Erzebet Ruzsa, die seit 20 Jahren das Kinderheim leitet. „Manuela ist für mich eine besondere Person. Sie sieht genau, welche Hilfe gerade nötig ist.“

Von Uwe Hoffmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg