Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Iny Lorenz liest in der Ladengalerie

Rathenow Iny Lorenz liest in der Ladengalerie

Kunstvolles aus Papier, Keramik, Ton und Stoff gibt es bereits in der Ladengalerie „Stein40“ in Rathenow. Nun wird das Geschäft um eine Bücherecke und ein Lesecafé erweitert. Mit den Büchern zieht auch mehr Leben ins Haus. Geplant sind Lesungen und andere Veranstaltungen. Der erste populäre Gast hat sich bereits angekündigt.

Voriger Artikel
Die tragischen Schicksale der Nazi-Opfer
Nächster Artikel
Ganz weit vorne bei Schlüsselloch-OPs

Britta Orlowski (l.) und Petra Gottschalk mit neuen Büchern.
 

Quelle: Ch. Schmidt

Rathenow.  Buchläden haben es schwer dieser Tage. Zahlreiche Kunden ziehen es vor, Literatur im Internet zu bestellen, statt in der Buchhandlung ihrer Stadt. Dabei sparen sie Dank der Buchpreisbindung noch nicht einmal. Petra Gottschalk, Papierkünstlerin und Inhaberin der Ladengalerie „Stein40“ in Rathenow, hat sich trotz der unsicheren Zeiten dazu entschlossen, ab sofort neben Kunstvollem aus Papier, Keramik, Ton, Stoff und anderen Materialien auch Bücher zu verkaufen.

Kinder- und Jugendbücher, historische und zeitgenössische Romane, Thriller, Bücher rund ums Kochen und Backen – die Auswahl ist recht groß und soll in den nächsten Monaten noch wachsen. „Es ist geht uns nicht darum, das übliche Sortiment einer Buchhandlung abzudecken. Es ist eine Ergänzung. Die Kunden haben aber die Möglichkeit, Bücher, die wir nicht vorhalten, zu bestellen“, so Gottschalk.

Autorin aus Milow kümmert sich um die Bücherecke

Da man sich als Geschäftsfrau auch immer etwas Besonderes einfallen lassen muss, wird Petra Gottschalk zur Buchecke auch ein kleines Lesecafé eröffnen. Dort kann dann jeder in ausgewählten Büchern schmökern und dabei selbst gebackenen Kuchen essen. Genug Platz bietet die 260 Quadratmeter große Ladengalerie allemal. Die neue Bücher-Ecke ist bereits aufgebaut. Am Donnerstag soll sie um 10 Uhr offiziell eröffnet werden. Dabei ist auch die Milower Autorin Britta Orlowski, die sich nun um die Sortimentserweiterung des Geschäfts kümmert.

„Die letzten acht Jahre habe ich in Buchläden gearbeitet und ich bin selbst Autorin. Ich kann mit Fug und Recht behaupten, dass ich Bücher liebe. Daher freue ich mich sehr auf diese neue Aufgabe“, erklärt Britta Orlowski. Für sie hat der Laden zudem eine besondere Bedeutung: „In dem Gebäude arbeiteten bereits meine Oma und meine Mutter. Und es spielt eine Rolle in einem meiner zukünftigen Projekte mit historischen Handlungen.“ Natürlich wird es auch signierte Bücher und Autogramme der Autorin selbst geben. Vor allem möchte sie weitere Schriftsteller nach Rathenow einladen. Das dürfte der Milowerin Dank ihrer Kontakte in die Literaturwelt gelingen.

Iny Lorenz kommt im März nach Rathenow

„Im März ist Iny Lorenz bei uns zu Gast“, verrät Britta Orlowski. Auch Micaela Jary hat bereits Interesse bekundet, ihren neuen Roman in der Ladengalerie vorzustellen. Neben Lesungen sind Talkrunden und weitere Events zu Themen wie Backen und Kochen geplant. Auch an der großen Leseaktion, die am 18. November im Rahmen des Bundesweiten Vorlesetags stattfindet, nimmt die Ladengalerie teil. Die beiden Frauen wollen für eine zehnte Klasse der Duncker-Oberschule aus dem Buch „Halbe Helden“ vorlesen.

„Unser Ziel ist es, eine Veranstaltung pro Monat anzubieten“, sagt Orlowski. Am 11. November will sie um 19 Uhr eine Auswahl ihrer Lieblingsbücher vorstellen. Anmeldungen direkt im Laden oder über Facebook. Auch wer spontan vorbeischaut, ist willkommen.

 

Von Christin Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg