Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Jan Eßwein über Achtsamkeit als Allzweckwaffe
Lokales Havelland Jan Eßwein über Achtsamkeit als Allzweckwaffe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 14.03.2018
MAZ-Talk zu Achtsamkeit mit Jan Eßwein in Falkensee Quelle: Tanja Marotzke
Anzeige
Falkensee

Achtsamkeitstrainer Jan Eßwein sprach am Montagabend in der Falkenseer Stadthalle im MAZ-Talk vor mehr als 100 Zuhörern über Wege zu mehr Gelassenheit und Gesundheit im Alltag. Unter dem Titel „Achtsamkeit für mehr Harmonie & Balance“ lud die Märkische Allgemeine zu dem Vortrag im Foyer der Stadthalle ein.

Jan Eßwein gab Anregungen, wie Achtsamkeit zur Stressreduktion beitragen kann. In seinem Vortrag „Moment mal! Aufhören zu rennen, achtsam werden, mehr erreichen“ erklärte er, wie sich mehr Gelassenheit entwickeln und eigene Bedürfnisse besser wahrnehmen lassen, um in Alltagssituationen souveräner reagieren zu können. Sein Motto: Entspannung fängt im Kopf an.

Jan Eßwein begann schon als Jugendlicher, sich mit Yoga und Achtsamkeit zu befassen. Er arbeitet als Physiotherapeut in der Nähe von München. Daneben vermittelt er als Autor und Referent sein Wissen. Mit 100 000 verkauften Büchern ist Eßwein der meist gelesene deutsche Autor zum Thema Achtsamkeit.

Jan Eßwein Quelle: Foto: DOROTHEEPIROELLE

In seinem Vortrag vermittelte er dem Falkenseer Publikum, wie Achtsamkeit hilft, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, den Alltag gelassener zu meistern und dauerhaft gesund zu bleiben. Er zeigt Wege auf, die Gesundheit stärken und innerhalb von Minuten achtsamer werden können.

Jan Eßwein sieht es als seine Aufgabe an, den Menschen den Zugang zu ihren eigenen Ressourcen zu verschaffen, damit sie dauerhaft gesund und leistungsfähig sind. Achtsamkeit ist dabei für ihn der Schlüssel zum Erfolg in einer schnelllebigen Zeit.

Von Marlies Schnaibel

Das Unternehmen Colossus Logistics errichtet seinen Firmensitz auf dem Areal des Binnenhafens Wustermark (Havelland). Im Mai soll Einweihung sein. Im Hafen selbst, von der Havelport GmbH betrieben, steigen die Umschlagmengen. Allerdings legten im Vorjahr weniger Frachtschiffe an.

12.03.2018

Claudia Kunert aus Falkensee (Havelland) zaubert aus Porzellan- und Glasstückchen farbenfrohe Mosaike. Damit gestaltete die gebürtige Berlinerin bereits zwei U-Bahn-Stationen. Noch heute schwärmt sie von der leuchtenden Keramik Südamerikas, was man in ihrem Atelier sehen kann.

12.03.2018

Im Süden der Stadt Rathenow und in Grütz leben die treuesten Fans von Bürgermeister Ronald Seeger. Dort holte er bei der Stichwahl am Sonntag die meisten Stimmen. Seeger hatte in 22 von 26 Wahlbezirken die Nase vorn. Sein Herausforderer Daniel Golze holte sein stärkstes Ergebnis im Wahllokal Schollschule.

12.03.2018
Anzeige