Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Jetzt steigt die Zahl der Zeckenbisse wieder an

Borreliose-Gefahr im Havelland 2016 Jetzt steigt die Zahl der Zeckenbisse wieder an

Sobald es draußen wieder wärmer wird, fühlen sich auch die Zecken wohl und kommen aus ihren Winterquartieren gekrabbelt. Dann steigt auch wieder die Gefahr von Borreliose-Erkrankungen. Dabei liegt der Landkreis landesweit im oberen Mittelfeld. Die ersten Fälle gab es im Havelland in diesem Jahr bereits.

Voriger Artikel
Angler zieht Wels-Brocken aus dem Wasser
Nächster Artikel
Farbspektakel mit Hintersinn

Von Mai bis August ist im Haveland Zeckensaison.

Quelle: Dpa

Havelland. Sobald es draußen wieder wärmer wird, fühlen sich auch die Zecken wohl und kommen aus ihren Winterquartieren gekrabbelt. Dann steigt auch wieder die Gefahr von Borreliose-Erkrankungen. Bei einem Biss übertragen die Krabbeltiere unter Umständen die gefährlichen Borreliose-Bakterien auf den Menschen. Die Folge können Herzmuskel-, Gelenk- oder Nervenentzündungen sein – gleich oder erst viele Jahre später.

Havelland im oberen Mittelfeld in Brandenburg

Für das Havelland liegen in diesem Jahr bereits zehn gemeldete Borreliose-Fälle vor. Der Landkreis liegt damit in Brandeburg im oberen Mittelfeld. Bis Mitte Mai gab es im gesamten Land bereits 100 Fälle, wie das Gesundheitsministerium in Potsdam jetzt mitteilte.

Am stärksten betroffen sind bislang die Landkreise Potsdam-Mittelmark (16), Havelland (10), Oberhavel,(10) und Barnim (10), sowie die Stadt Brandenburg an der Havel (11). 2015 gab es im Havelland insgesamt 81 Borreliose-Fälle. Im Vergleich zu den Vorjahren 2014 mit 117 Fällen und 2013 mir 151 Fällen ist die Tendenz abnehmend.

Täglich ein Patient mit Zeckenbiss

Die Gefahr eine Borreliose zu entwickeln schwankt und ist von Region zu Region sehr unterschiedlich, weiß Rainer Gorgas, Oberarzt in den Havellandkliniken. „Nicht jede Zecke überträgt Borrelien, im Durchschnitt kommt es nur bei jedem vierten Zeckenstich dazu. Und das bedeutet nicht, dass man anschließend auch erkrankt.“ Das sei nur bei rund einem Prozent der Fall. In diesem Jahr wurde in der Nauener Klinik bereits 30 Personen eine Zecke entfernt – ein Drittel der Patienten waren Kinder unter 12 Jahren.

„Ab Mai steigen die Zahlen deutlich an, dann ist Zeckensaison. Statistisch gesehen, kommt täglich ein Patient mit einem Zeckenbiss in die Nauener Klinik“, so Gorgas. „Im vergangenen Jahr haben wir 184 Patienten mit Zeckenbiss behandelt, was nicht heißt, dass sie gleich an einer Borreliose erkrankt sind. In den meisten Fällen helfen sich die Leute aber selbst“, so der Facharzt. Im Havelland an einer Borreliose zu erkranken, sei jedoch eher unwahrscheinlich.

Von Laura Sander

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg