Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Preisträger von Jugend musiziert geben Konzert
Lokales Havelland Preisträger von Jugend musiziert geben Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 25.02.2018
Die Preisträger beim Schlussapplaus. Rechts Fördervereinsvorsitzende Beate Kämmerling. Quelle: Uwe Hoffmann
Rathenow

„Zum Regionalwettbewerb müssen die Schüler ein Programm mit Stücken verschiedener Stilepochen, abhängig von der Altersklasse, zwischen sechs und 20, in einigen Kategorien gar bis 30 Minuten, vorspielen“, so Anke Heinsdorff, Bereichsleiterin Westhavelland der Musik- und Kunstschule des Kreises.

Unter den insgesamt 117 Teilnehmern am Wettbewerb „Jugend musiziert“ in der Region West in Rathenow am 19./20. Januar, die einen 1. Preis erreichten, waren auch 13 Schülerinnen und Schüler, die am Standort Rathenow der Musik- und Kunstschule Havelland unterrichtet werden. Am Samstag spielten sie im Musiksaal der Alten Mühle zum Preisträgerkonzert noch einmal Stücke aus ihrem Wettbewerbsprogramm.

„Dazu müssen sie nicht nur technisches Können unter Beweis stellen. Um die Stücke zu studieren, gehören auch Beharrlichkeit und viel Liebe dazu.“

Oftmals Klavier vierhändig

Viele Musikschüler nahmen in der Kategorie „Klavier vierhändig“ teil. Mina Wolfram und Joseph Damböck eröffneten als die Jüngsten, die bis zu Neunjährigen, das Konzert. Gleich zwei Schüler dieser Altersgruppe I, Mette Prüß (Gitarre), die einzige Westhavelländerin in der Kategorie „Zupfinstrumente“ und Emil Rentmeister (Waldhorn) erhielten zum Wettbewerb zwar die nötige Punktzahl 23, sind aber noch zu jung zur Teilnahme am Landeswettbewerb.

Mina Wolfram und Joseph Damböck (Klavier vierhändig) erhielten einen 2. Preis. Quelle: Uwe Hoffmann

In der Altersgruppe II (10, 11 Jahre) begeisterten Kajsa Ida Dech (Oboe), Gesa Hilger (Blockflöte) mit ihrem 15 Jahre alten Bruder (Klavierbegleitung) sowie Alina Hartmann (Waldhorn) noch einmal die Zuhörer. Sie fahren nach Potsdam, wie auch die Schwestern Antonia (Oboe) und Viktoria Maday (Harfebegleitung) in der Altersklasse III (12, 13 Jahre).

Beliebte Musical-Kategorie

Dazu gehört auch Nele Bree, die in der Kategorie „Musical“ 24 von 25 Punkten erhielt. Elena Gajdabura und Matthias Staiger, als Gast der Freien Schule für Musik und Kunst TonArt, sowie Ani Nazanjan und Maria Swiridow spielten „Die Heimkehr“ aus der Peer Gynt-Suite und „Drei Variationen über ein amerikanisches Volkslied“. Diese jungen Pianisten („Klavier vierhändig“) fahren zum Landeswettbewerb.

Nele Bree (Kategorie Musical. Quelle: Uwe Hoffmann

So wie auch Delian Adam, Zarah-Maureen Zimmermann mit Delian Adam und Lorenz Berbig mit Aaron Huyoff (beide Altersklasse V: 16/17 Jahre). Die 13-jährige Zarah-Maureen nahm 2014 erstmals an „Jugend musiziert“ teil; im folgenden Jahr erstmals gemeinsam mit dem gleichaltrigen Delian Adam.

Vor zwei Jahren 23 Punke

2015 erhielten sie bereits 23 Punkte, waren aber noch zu jung für den Landeswettbewerb. Um so größer war die Freude über die 23 Punkte in diesem Jahr. Delian nahm 2018 bereits das vierte Mal am Regionalwettbewerb teil.

Die „Alten Hasen“

„Alte Hasen“ und schon mehrmals erfolgreich waren die 16-jährigen Lorenz Berbig und Aaron Huyoff, die zum siebten, beziehungsweise schon zirka neunten Mal bei „Jugend musiziert“ spielten. Vor drei Jahren traten sie in der Kategorie „Klavier vierhändig“ erstmals gemeinsam an und erreichten bereits den Landeswettbewerb.

Beim Konzert nicht dabei

Zum Regionalausscheid „Jugend musiziert“ erhielten auch Mathilde Jenke (Blockflöte) sowie Elea Ruppin (Violoncello) und Emilia Knauff (Klavier) jeweils einen 2. Preis. Da aber Mathilde und Elea erkrankten, konnten sie zum Preisträgerkonzert nicht spielen.

Geschenke von Beate Kämmerling

Beate Kämmerling, Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule, überreichte jedem der Teilnehmer am Wettbewerb einen Kinogutschein und dankte den vielen Helfern an beiden Tagen, unter denen in diesem Jahr viele Schüler waren. Noch nach dem Konzert probten Lorenz Berbig und Aaron Huyoff gleich noch einmal ihre gemeinsamen Klavierstücke für den Landeswettbewerb. Der findet vom 15. bis 17. März in Potsdam statt.

Beate Kämmerling vom Förderverein Musikschule. Quelle: Uwe Hoffmann

Am 11. März, 11 Uhr, spielen die Wettbewerbsteilnehmer der Musik- und Kunstschule Havelland gemeinsam zum Preisträgerkonzert im Schloss Ribbeck.

Von Uwe Hoffmann

Mehr als 2000 Einsatzstunden verzeichnen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Rhinow zum Ende des Jahres 2017. Am Freitag trafen sie sich, um Bilanz zu ziehen. Einen bleibenden Eindruck haben nach wie vor die Aufräumarbeiten nach dem Oktobersturm hinterlassen.

27.02.2018

In sieben Städten und Gemeinden Brandenburgs standen am Sonntag neue Verwaltungschefs zur Wahl. In Brandenburg an der Havel macht Steffen Scheller (CDU) das Rennen, Holger Schreiber bleibt Bürgermeister von Wustermark, in Rathenow gehen Ronald Seeger und Daniel Golze in die Stichwahl. Der Liveticker zum Nachlesen.

28.02.2018

Kräuter, Samen und Marmeladen – bei der Kräuter- und Samenbörse im Gemeindezentrum von Stechow gab es zahlreiche Naturprodukte aus der Region zu sehen. Eingeladen hatte die Ortsgruppe Krea(k)tiv Stechow-Ferchesar vom Landfrauenverein Havelland. Diese möchte im Jahr 2018 auch den Stechower Schulgarten wiederbeleben.

25.02.2018