Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Jugendklub bekommt Leben eingehaucht
Lokales Havelland Jugendklub bekommt Leben eingehaucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:30 14.11.2016
Manuela Papez (51) ist neue Leiterin des Jugendklubs.  Quelle: Foto: Sander
Anzeige
Dallgow-Döberitz

 Mit Manuela Papez soll neues Leben in den Dallgower Jugendklub in der Seestraße einziehen. Die 51-jährige Berlinerin hat mit der Leitung auch die Aufgabe übernommen, ein völlig neues Konzept für den Klub in Trägerschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) zu erarbeiten. „Der Flyer ist fast fertig in soll noch in der nächsten Woche und Druck gehen. Neben der Hausaufgabenbetreuung, die definitiv geplant ist, werde ich außerdem Tanz-, Gitarren- und Gesangsunterricht anbieten“, so Manuela Papez, die zuletzt 20 Jahre lang an der größten Grundschule in Zehlendorf-Steglitz als Schulsozialarbeiterin tätig war. „Ich komme eigentlich aus der Jugendarbeit, habe unter anderem in der Kinder- und Jugendpsychiatrie gearbeitet. Ich war so lange an der Schule und möchte, jetzt wo meine Tochter selbstständig ist, noch einmal komplett neu starten“, so die gelernte Erzieherin mit sozialpädagogischem Schwerpunkt. „Die Arbeit mit Jugendlichen ist anders, als mit Kindern. Sie haben bereits etwas erlebt und haben eine Meinung, die sie dir auch schon mal unverblümt ins Gesicht sagen“, so Papez. Dabei die Distanz zu wahren und eher eine beratende Funktion, als eine freundschaftliche oder mütterliche einzunehmen, sei das Wichtigste. „Ich habe viele Fortbildungen im Bereich Sozialpädagogik gemacht, zum Beispiel zur konfrontativen Methodik. Ich ziehe die besonders schweren Fälle förmlich an und mag genau das.“ In Dallgow fühlt sich die Berlinerin herzlich aufgenommen. „Ich bin mit meinem Team vor Ort sehr gut aufgestellt. Auch die ersten Jugendlichen waren schon hier.“ Besondere Unterstützung erhält Manuela Papez derzeit von Dallgows Streetworker Frank Nossack. „Er ist bekannt wie ein bunter Hund und hat viele Kontakte. Das hilft mir gerade in der Anfangszeit natürlich sehr“, so die 51-Jährige.

„Jetzt muss sich zeigen, ob es in Dallgow Bedarf für einen Jugendklub gibt und wie die Angebote angenommen werden. Derzeit haben wir testweise neben unseren regulären Öffnungszeiten – täglich von 12 bis 20 Uhr - auch samstags geöffnet.“ Ob das so bleibt, sei abzuwarten. „Ich möchte auf jeden Fall, dass die Kinder und Jugendlichen hier wieder einziehen und den Klub für sich erobern - es ist schließlich ihr Haus. Egal, ob sie nun an einem Angebot teilnehmen oder einfach zu einer Runde Tischtennis vorbeikommen“, so die Berlinerin, die häufig mit Band, aber auch solo als Singer/Songwriterin auf Berlins Bühnen steht. „Ich komme aus einer sehr musikalischen und künstlerischen Familie – mein Opa zum Beispiel beherrschte acht Instrumente. Ich habe früh mit dem Gitarrespielen und Singen angefangen und singe heute alles von Punk bis Pop“, so Papez, die sieben Jahre lang privat Gesangsunterricht gegeben hat. Ihre Leidenschaft soll künftig auch im Jugendklub spürbar sein. „Ich stehe bereits in gutem Kontakt mit der Grundschule und werde mich, sobald die Flyer fertig sind, persönlich in den Klassen vorstellen.“

Von Laura Sander

Im Havelland gedachten die Menschen am Volkstrauertag der Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft, Vertreibung und Terrorismus. Die zentrale Veranstaltung des Landkreises war in Falkensee. In Rathenow legten Stadtverwaltung, Stadtverordnete und Einwohner auf dem Weinbergfriedhof Gebinde nieder.

14.11.2016

Bei einem Verkehrsunfall im Landkreis Havelland sind am Samstag zwei Menschen verletzt worden. Ein Autofahrer ist bei Ketzin mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und hatte sich mehrfach überschlagen. Der Fahrer war betrunken. Nicht sein einziger Fehler.

14.11.2016

Die Märkische Faser GmbH und ihre Schwesterfirma Innovative Kunststoffveredlung im Industriepark Premnitz legen eine beachtliche Entwicklung hin. Beide zusammen melden jetzt 484 Beschäftigte, das ist kurz vor der magischen Personalzahl 500. Als Chef Eberhard Brack 2002 die Faser GmbH aus der Insolvenz übernahm, begann er mit 170 Leuten.

13.04.2018
Anzeige