Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° bedeckt

Navigation:
Jugendliche im Havelland auf Boatengs Seite

Gauland vs. Boateng Jugendliche im Havelland auf Boatengs Seite

Die Äußerungen von AfD-Vizechef Alexander Gauland zum Fußball-Nationalspieler Jérôme Boateng sorgten in den vergangenen tagen für ordentlichen Ärger. Wie sehen junge Leute im Havelland das Thema? Wir haben uns in Falkensee und Dallgow-Döberitz dazu umgehört.

Voriger Artikel
Die örtliche Bibliothek ist fest in Vereinshand
Nächster Artikel
9-Jährige bei Unfall verletzt

Sympathiebekundungen für Jérôme Boateng.

Quelle: Matthias Koch

Havelland. Am Freitag beginnt in Frankreich die Fußball-Europameisterschaft. Höchste Zeit, sich über taktische Einstellungen und die richtige Start-Elf zu streiten. Sollte man meinen.

Doch anstatt um den Fußball drehen sich die Diskussionen bisher vor allem um Politik. Auslöser dafür sind die Aussagen des stellvertretenden Parteivorsitzenden der Alternative für Deutschland (AfD), Alexander Gauland, der gleichzeitig Fraktionschef der AfD im Brandenburger Landtag ist. Dieser soll in einem Gespräch mit Journalisten gesagt haben, dass die „Leute“ Spieler wie Jérôme Boateng zwar als Fußballer gut fänden, jedoch „einen Boateng nicht als Nachbarn“ haben wollten.

Für diese Aussage hagelte es von vielen Seiten Kritik. Sowohl Sportler als auch Politiker verurteilten Gaulands Aussagen als fremdenfeindlich. Selbst in der eigenen Partei wurde er heftig kritisiert. Daraufhin legte er Ende letzter Woche noch einmal nach und stellte fest, dass die Nationalmannschaft schon lange nicht mehr „im klassischen Sinne“ deutsch sei.

Nicht nur bei Politikern und Profisportlern stößt diese Aussage auf Unverständnis, auch junge Fußballfans aus dem Havelland können mit diesen Thesen wenig anfangen. Für schlichtweg „unsinnig“ hält sie Jonas Führlich aus Dallgow-Döberitz. „Natürlich ist die Nationalmannschaft deutsch, schließlich haben die Spieler die deutsche Staatsbürgerschaft. Wer die Nationalität wie Herr Gauland auf Grund der ,Herkunft’ bestimmen möchte, ist damit einige Jahrzehnte hinterher.“

Auch im Freundeskreis des 17-jährigen wurde viel über die Aussagen diskutiert. Dabei herrschte auch in Bezug auf die sportliche Leistung Konsens: Zum Glück spielen auch Spieler wie Özil oder Boateng mit, sonst bräuchte man bei der EM gar nicht erst anzutreten – so die einhellige Meinung.

Doch Jonas erlebt auch, dass Menschen Gaulands-Aussagen anders bewerten. „Ich denke, insbesondere in der älteren, konservativen Generation stimmen ihm, solange sie es anonym tun können, viele zu. Dort gibt es großes Misstrauen gegenüber allem was ,anders’ ist“, sagt er. Insbesondere wenn der Nachbar eben kein prominenter Fußballprofi ist.

Dieser Argumentation folgt Kolja Storm aus Falkensee, der in seiner Freizeit selber oft Fußball spielt, nicht. Er glaubt: „Die Mehrheit der Bürger würde einen Nachbarn wie Jérome Boateng begrüßen.“

Das scheinen auch aktuelle Umfragen zu belegen, nach denen 82 Prozent der Deutschen nichts gegen einen Nationalspieler mit Migrationshintergrund als Nachbarn Einzuwenden hätten. Für Kolja ist dies ein weiteres Anzeichen dafür, dass die AfD wohl doch realitätsferner ist, als viele es glauben.

Aus einem ganz anderen Grund sieht Manja Momirovic die Aussagen von Alexander Gauland kritisch. Sie sagt: „Ich finde es total cool, wenn unsere Nationalmannschaft, die schließlich auch Deutschland nach außen vertritt, multikulti aussieht.“ Manja weiter: „Sie stehen für ein buntes, weltoffenes und tolerantes Deutschland – so wie es auch ist.“ Doch am Ende geht es der 16-jährigen Falkenseeerin um etwas ganz anderes: „So lange die Spieler in der deutschen Nationalmannschaft Fußball spielen können und den Leuten Freude bereiten, ist es doch sowas von egal, wie die Spieler Aussehen, woran sie glauben oder wo sie herkommen“, bringt sie die Debatte auf den Punkt.

Von Markus Kollberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg