Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Grundschule wird aufwendig saniert

Paulinenaue Grundschule wird aufwendig saniert

Die Gemeindevertreter müssen in nächster Zeit eine Menge Geld in ihre Karibu-Grundschule investieren. Grund ist, dass 41 neue Schüler hinzukommen. Sanieren und Erweitern steht auf dem Plan.

Voriger Artikel
Karls bekommt eine Achterbahn
Nächster Artikel
Fall Daria: Gericht lässt Kind beim Vater

Die Karibu-Schule in Paulinenaue findet immer größeren Zuspruch.

Quelle: Marotzke

Paulinenaue. Die Gemeindevertreter müssen sich mit dem Gedanken vertraut machen, dass sie in der nächsten Zeit eine Menge Geld in ihre Karibu-Grundschule stecken müssen. Ein Grund dafür ist, dass künftig mehr Platz gebraucht wird. So zeichnet es sich ab, dass zum kommenden Schuljahr erneut zwei Klassen eröffnet werden müssen. Derzeit rechnet man mit 41 potenziellen Schülern. Momentan ist die Schule einzügig, nur in einer Klassenstufe zweizügig.

Erweiterung und Sanierung der Schule geplant

Die Amtsverwaltung hat jetzt ein Konzept erarbeitet, das den Gemeindevertretern vorgestellt wurde. Dabei spielt neben der Erweiterung auch die Sanierung der Schule eine wichtige Rolle. „Alle drei Gebäude haben einen hohen Sanierungsbedarf, die Turnhalle den größten“, sagt Amtsdirektor Christian Pust.

Bei den Schulgebäuden sind die Dächer defekt. Die Dachpappe ist völlig verschlissen. Des Weiteren ist die Fassade zu erneuern und auch zu dämmen. Schließlich muss die Regenentwässerung in Angriff genommen werden. Allein dafür müssen mehr als 300 000 Euro eingeplant werden.

Vorhersagen zu Schülerzahlen sind schwierig

„Oberste Priorität hat aber, dass neue Räume geschaffen werden“, sagt Pust. Dazu könnte südlich des hinteren Schulgebäudes und der Turnhalle eine Gebäudezeile aus fünf Modulen entstehen. Ob alle fünf Räume auf einmal errichtet werden, ist aber noch nicht klar. Dies hängt auch davon ab, wie sich die Schülerzahl künftig entwickelt. Vorhersagen diesbezüglich seien aber schwierig, wie Pust meint. „Wir können nur fünf Jahre in die Zukunft schauen.“ Falls aber die Schülerzahlen weiterhin kontinuierlich ansteigen sollten, „brauchen wir eine nachhaltige Lösung für Räume“.

Denn auch der Werken-Raum in der Baracke auf dem Villa-Grundstück soll irgendwann mit aufs Schulgelände ziehen. Um die Mittagsversorgung in Zukunft sicherzustellen, ist zudem ein Anbau – ein Multifunktionsgebäude, das auch als Aula dient – zwischen beiden Schulgebäuden am nördlichen Rand des Geländes geplant.

Die Amtsverwaltung versucht nun, eine Lösung zu finden, die so wirtschaftlich wie möglich ist. Pust hofft, dass es sowohl für die Sanierung als auch die Erweiterung Fördermittel gibt. Denn allein aus eigenen Mitteln sei dies für die Gemeinde Paulinenaue nicht zu stemmen.

Von Andreas Kaatz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
e6239f8e-0fd8-11e8-9039-e4d533068ab6
Neugeborene aus dem Havelland

Die Geburt eines Kindes ist das größte Glück und der bewegendste Moment im Leben vieler Menschen. Die MAZ begrüßt die kleinen Erdenbürger im Landkreis Havelland – und feiert die Ankunft der Zwerge mit einer fortlaufend aktualisierten Bildergalerie.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg