Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kein Gastronom will auf den Weinberg
Lokales Havelland Kein Gastronom will auf den Weinberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 22.01.2016
Zur Buga gab’s unterm Turm einen Imbiss mit Terrasse. Quelle: Kniebeler
Anzeige
Rathenow

Unter dem Bismarckturm wird es in der anstehenden Saison aller Voraussicht nach keine gastronomische Einrichtung geben. Das ist das Ergebnis eines Interessenbekundungsverfahren, das die Stadt Rathenow im vergangenen Herbst gestartet hatte. Ziel war es, herauszufinden, ob jemand bereit wäre, das Grundstück zu pachten, um eine wie auch immer geartete Gastronomie zu betreiben.

„Die Stadt Rathenow beabsichtigt ab 2016 die südlich des Bismarckturms Rathenow gelegene Grundstücksfläche für die Betreibung einer saisonalen Gastronomie zur Verfügung zu stellen“, hatte es in der Ausschreibung geheißen. Die bauliche Nutzung der Grundstücke sei auf eine Schank- und Speisewirtschaft, Ausflugsgastronomie und Terrassengastronomie beschränkt.

Nicht ein einziger Interessent habe sich auf diesen Aufruf im Rathaus gemeldet, sagt Alexander Goldmann, Leiter des Rathenower Wirtschaftsamtes. Dabei habe man das Anforderungsprofil bewusst sehr offen gelassen. Wir wollten sehen, was an Vorschlägen und Konzepten eingeht, hatte Goldmann bei der Veröffentlichung des Textes im Oktober gesagt. Von der Würstchenbude bis zum schicken Café sei alles vorstellbar. Einzige Einschränkung: Eine ganzjährige Bewirtschaftung werde man aus technischen Gründen nicht erlauben, sondern einen Saisonbetrieb von April bis Oktober.

Den wird es nun wegen mangelnden Interesses wahrscheinlich nicht geben. „Wir sind immer noch für Anregungen und Ideen offen“, so Goldmann. Eine formlose Anfrage im Rathaus genüge, um ins Geschäft zu kommen.

Im vergangenen Jahr hatte der Caterer der Bundesgartenschau unterm Bismarckturm einen großen Imbisspavillon betrieben. Dem Vernehmen nach liefen die Geschäfte nicht so gut wie erwartet. Vielleicht hat das ja abschreckend gewirkt.

Von Markus Kniebeler

Havelland „Jugend musiziert“-Regionalwettbewerb - Alles Musik: Wenn Amy auf Amadeus trifft

306 Nachwuchsmusiker sind am Freitagvormittag in Rathenow in die Wertungsprüfungen des Regionalwettbewerbs „Jugend musiziert“ gestartet. An vier Spielorten stellten sich die Talente den Fachjurys. Die Palette der Darbietungen reichte von der Renaissance-Komposition bis zum aktuellen Popsong.

22.01.2016
Havelland Landratswahl im Havelland - AfD nominiert Kai Gersch

Der Kreisvorsitzende der AfD Havelland Kai Gersch wurde jetzt von den Mitgliedern zum Kandidaten für die Landratswahl im April gewählt. Der Falkenseer sieht gute Chancen für sich und seine Partei.

25.01.2016
Havelland Havelland: Polizeibericht vom 22. Januar - Mit Auto im Gegenverkehr kollidiert

Zwei Frauen sind am Donnerstag bei Bredow leicht verletzt worden. Die Fahrerin des einen Wagens hatte das Auto der anderen im Gegenverkehr übersehen.

22.01.2016
Anzeige