Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Keine Medaille für Spaatz

Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ Keine Medaille für Spaatz

Zu einem Medaillenrang hat es für Spaatz beim 9. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nicht gereicht. Eine Urkunde und 750 Euro Preisgeld bekam Ortsvorsteher Silvio März mit seiner neunköpfigen Dorfdelegation dennoch von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) überreicht.

Voriger Artikel
Das brauchen die Flüchtlinge
Nächster Artikel
Seniorinnen durchschauten Betrug

So schön sieht es in Spaatz aus.

Quelle: Uwe Hoffmann

Pretschen/Spaatz. Zu einem Medaillenrang hat es für Spaatz beim 9. Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ nicht gereicht. Eine Urkunde und 750 Euro Preisgeld bekam Ortsvorsteher Silvio März mit seiner neunköpfigen Dorfdelegation dennoch von Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger (SPD) überreicht. Die Auszeichnungsveranstaltung fand am Freitag in Pretschen (Landkreis Dahme-Spreewald) statt.

Mit einer solchen Anerkennung würdigte das Landwirtschaftsministerium alle 17 Dörfer, die in der Auswertung des Landeswettbewerbes nicht den Sprung auf das Siegertreppchen geschafft hatten. Nach den drei Erstplatzierten wurde auf ein weiteres Ranking verzichtet, weil es viele Punktgleichstände oder sehr geringe Abstände in der Endabrechnung gab.

Spaatz für den Sternenpark geehrt

Spaatz wurde bei dem Festakt in Pretschen vor allem als ein Dorf im Sternenpark Westhavelland mit touristischen Perspektiven gewürdigt. Es konnte aber auch mit Landwirtschaft, Kultur und Vereinsleben bei der Jury punkten. „Wir sind zufrieden und stolz, dass wir als Kreissieger 2014 den Landkreis Havelland beim Landeswettbewerb vertreten durften“, sagte Ortsvorsteher Silvio März gestern nach der Auszeichnungsveranstaltung.

Die Veranstaltung selbst sei beeindruckend gewesen und habe vielen Anregungen für die weitere Arbeit im eigenen Dorf gegeben, würdigte März Pretschen als würdigen Gastgeber. Und Gemeindevertreter Guido Quadfasel sieht die Spaatzer Teilnahme am Landeswettbewerb als Motivationsschub zur weiteren dörflichen Entwicklung.

Ein Dorf in Oder-Spree hat gewonnen

Jörg Vogelsänger würdigte in Pretschen das Engagement aller am Wettbewerb beteiligten Dörfer. „Unser Dorf hat Zukunft – das heißt, Heimat zu gestalten“, sagte der Landwirtschaftsminister.

Gewonnen und damit Landessieger geworden ist Sauen, ein Ortsteil der Gemeinde Rietz-Neuendorf im Landkreis Oder-Spree. Platz 2 belegte Straupitz, eine Gemeinde im Amt Lieberose/Oberspreewald, vor Hohenseefeld, einem Ortsteil der Gemeinde Niederer Fläming. Die beiden erstplatzierten Dörfer vertreten Brandenburg beim Bundeswettbewerb 2016.

Von Norbert Stein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg