Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Keine Notunterkunft im Supermarkt
Lokales Havelland Keine Notunterkunft im Supermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 17.06.2015
Der Getränkemarkt in Rathenow-Ost bleibt ungenutzt. Quelle: B. Geske
Rathenow

Darauf angesprochen, hat Baudezernent Jürgen Goulbier (FDP) im Kreisausschuss am Montagabend bestätigt, dass dort eine Notunterkunft vorgesehen war. Doch aus bauordnungsrechtlichen Gründen sei das Projekt nicht realisierbar gewesen. Auf angrenzenden Flächen seien Grunddienstbarkeiten zu Gunsten Dritter ins Grundbuch eingetragen. Deshalb hätte der Landkreis lediglich das reine Gebäude selbst nutzen können. Da aber auch weitere Bereiche für Sanitärcontainer und Aufenthaltsflächen gebraucht würden, sei der Plan verworfen worden.

Für die Stadt Rathenow hat Pressesprecherin Anja Schulz mitgeteilt, dass man dort bislang nichts von dem Plan wusste. Man hätte erst davon erfahren, erklärt sie, wenn der Landkreis bei der Stadt eine Baugenehmigung für die Umnutzung des einstigen Getränkemarktes beantragt hätte.

Schon mehrfach haben Verantwortliche des Landkreises davon gesprochen, dass vielleicht Notunterkünfte für Asylsuchende geschaffen werden müssen, weil die Zahl der Flüchtlinge immer weiter wächst.

Am Jahresbeginn war man für 2015 beim Landkreis von einem Zuweisungssoll von 620 Asylbewerbern und Flüchtlingen ausgegangen. Durch eine Neuberechnung des Sozialministeriums ist dieses Soll im Mai auf insgesamt 952 Personen erhöht worden.

Von Bernd Geske

Havelland Ketzin besteht Qualitäts-Check - I-Marke für Touristinfo

Zum zweiten Mal hat die Touristinformation der Havelstadt Ketzin eine Auszeichnung des Deutschen Touristenverbandes erhalten. Die i-Marke prangt nun für drei weitere Jahre am Gebäude in der Rathausstraße.

17.06.2015
Havelland Debatte über Regionalbahn und S-Bahn - Mehrheit gibt S-Bahn den Laufpass

Die CDU im Havelland setzt geschlossen auf eine bessere Regionalbahnanbindung im Osthavelland. Die SPD Falkensee will weiter prüfen lassen – auch die S-Bahn-Variante bis Nauen. Im Onlinevotum haben sich rund zwei Drittel von insgesamt 1498 teilnehmenden MAZ-Lesern für den Ausbau der Regionalbahn ausgesprochen.

20.06.2015
Nauen Landkreis informierte über Containerdorf für Flüchtlinge - Offene Fragen zum Asylheim in Schönwalde

Der Landkreis Havelland hat am Dienstagabend über das Asylbewerberheim im Schönwalder Erlenbruch informiert. 438 Menschen sollen dort in Containern untergebracht werden. Die hohe Zahl der Flüchtlinge und die Wahl des Standorts stießen bei den Bewohnern auf Kritik.

17.06.2015