Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Keine neuen Hinweise nach Anschlag in Nauen
Lokales Havelland Keine neuen Hinweise nach Anschlag in Nauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 21.09.2015
Ende August geht die Turnhalle des OSZ Havelland in Flammen auf. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Nauen

Nach dem Zeugenaufruf in der RBB-Sendung „Täter-Opfer-Polizei“ am Sonntagabend hat es bisher keine konkreten Hinweise auf den Brandanschlag auf die geplante Flüchtlingsunterkunft in Nauen (Havelland) gegeben. Dies sagte ein Polizeisprecher am Montag in Potsdam.

In der Nacht zu Dienstag, 25. August 2015, ist in Nauen (Havelland) ein Brandanschlag auf eine geplante Notunterkunft für Asylbewerber verübt worden. Die Turnhalle ist komplett niedergebrannt.

In der Nacht zum 25. August war in der Stadt im Havelland die Sporthalle des Oberstufenzentrums niedergebrannt. Dort sollten 100 Asylbewerber unterkommen, bis ihre Unterkünfte fertiggestellt sind. Die Ermittler fanden schnell Hinweise auf Brandstiftung. Später stellte sich heraus, dass die Täter sogar Gas in die Halle eingeleitet hatten.

Die Brandstifter werden im rechtsextremen Umfeld vermutet. Für Hinweise auf die Täter ist eine Belohnung von 20 000 Euro ausgesetzt.

Von MAZonline

Havelland MAZ-Wahlforum am 22. September in Falkensee - Kandidaten auf dem Prüfstand

Am 27. September sind die Falkenseer aufgerufen, einen Bürgermeister zu wählen. Fünf Kandidaten stehen zur Wahl, darunter der Amtsinhaber (SPD) sowie Bewerber von CDU, Grüne, Linke und AfD. MAZ lädt für Dienstag, den 22. September, dazu ein, den Kandidaten in einem Wahlforum auf den Zahn zu fühlen.

21.09.2015
Havelland Stadtevent in Falkensee gegen Rechts - Neun Konzerte, ein Signal

Das Stadtevent in Falkensee stand ganz im Zeichen der Zeit: Es ging in den zahlreichen Konzerten am Sonnabend um die Willkommenskultur für Flüchtlinge und eine bunte Welt.

24.09.2015
Havelland Tag des Handwerks auf dem Mühlenhof - Aktionen zum Mitmachen

Havelländische Handwerksbetriebe haben sich am Samstag auf dem Mühlenhof am Rathenower Schwedendamm der Öffentlichkeit vorgestellt. An über 25 Ständen konnten die Besucher den Ausstellern über die Schulter schauen und sich mit aktuellen Informationen versorgen.

23.09.2015
Anzeige