Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kinder lernen mit dem ASB Erste Hilfe
Lokales Havelland Kinder lernen mit dem ASB Erste Hilfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 22.10.2017
Die Kinder interessierten sich besonders für den Rettungswagen. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Rathenow

Ob nun infolge eines Unfalls oder einer plötzlichen Erkrankung. Täglich geraten Menschen in Not und sind auf Hilfe angewiesen. „Hilfe zu leisten ist eine Pflicht, aber leider noch nicht für alle Menschen eine Selbstverständlichkeit“, sagt Karsten Herrmann, Einsatzleiter Rettungsdienst des Ortsverbandes Rathenow im Arbeiter-Samariter-Bund (ASB).

„Kinder lernen Erste Hilfe“ lautet das Motto, wenn der Arbeitersamariterbund Kinder aus Kindertagesstätten in das Kulturzentrum Rathenow einlädt. Der Andrang ist stets groß.

Hilfe leisten will zudem gelernt sein. „Und damit kann man nicht früh genug anfangen“, fügt Melitta Teige von der Geschäftsstelle des Ortsverbandes hinzu. Deshalb hatte der Ortsverband Rathenow am Donnerstag nun bereits zum dritten Mal zum einem Aktionstag „Kinder lernen 1. Hilfe“ in das Kulturzentrum am Märkischen Platz eingeladen. Rund 200 Mädchen und Jungen im Alter von 5 bis 10 Jahren aus Rathenower Grundschulen und erstmals auch Vorschulkinder der Kita „Waldhaus“ in Premnitz kamen am Vormittag in das Kulturzentrum.

Fünf Ausbildungsstationen

Sanitäter und geschulte ehrenamtliche Helfer erklärten den Kindern an fünf Ausbildungsstationen Hilfeleistungen mit praktischen Vorführungen an Puppen und mit weiterem Hilfsmaterial. „Erst ansprechen, dann den Atmen überprüfen“, erklärten die Sanitäter Enrico Parey und Fabian Menzel Schülern den der Jahngrundschule wichtige Kontrollen zur Hilfeleistung.

Beatmen will gelernt sein

Anschließend führten sie den Kindern an einer Rettungspuppe vor, wie man Menschen wiederbelebt. Nun waren die Mädchen und Jungen an der Reihe und übten die Wiederbelebung. Holly und Frieda aus der ersten Klasse fanden die Übung „interessant“ und waren auch schon ein wenig stolz, als ihnen Enrico Parey bestätigte, alles richtig gemacht zu haben.

Und der Notruf?

Wie man einen Notruf 112 absetzt und welche Informationen wichtig sind, damit schnell geholfen werden kann, erfuhren die Kinder an einem anderen Stand. Ein Ausbilder trainierte mit ihnen ein solches Telefongespräch. Wie sie ein Pflaster richtig kleben oder eine Wunde verbunden wird, erklärte Maik Theißen. Natürlich bekamen die Kinder von ihm eine praktische Vorführung, bevor sie selbst Pflaster klebten. Damit der Spaß nicht zu kurz kam, durften die Kinder anschließend Plüschtiere verbinden und an einem Glücksrad drehen.

Keine Angst vor Blaulicht

„Wir wollen den Kindern auch Angst vor dem Blaulicht nehmen“, erklärte Kasten Herrmann ein Rettungsfahrzeug mit eingeschalteter Rundumleuchte auf dem Märkischen Platz. Collin Baade (17) zeigte den Kindern das Rettungsfahrzeug, aus dem er eine Krankentransporttrage holte, auf die sich die Kinder auch einmal legen durften. Auch einen Krankentransportstuhl probierten sie aus.

Es ist eine Ehre

Collin Baade ist ehrenamtlicher Sanitäter und war schon bei vielen Großveranstaltungen im Einsatz. „Hilfe leisten zu können ist eine ehrenvolle und schöne Aufgabe“, sagte er den Kindern. Der 17-Jährige half den Anspruch des Aktionstages „Jugend bildet Jugend aus“ zu erfüllen. Die Hälfte der Standbetreuer beim ASB- Aktionstag „Kinder lernen 1. Hilfe“ waren Jugendliche.

Von Norbert Stein

Seit 2003 ringt die Gemeinde Dallgow-Döberitz um die Klärung der Besitzverhältnisse des Seeburger Sportplatzes. Das Gelände gehörte einem Goldplatz-Investor. Nun steht die Gemeinde als Besitzer im Grundbuch und kann schon lange vorliegende Planungen umsetzen.

22.10.2017

Schüler des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums Nauen stellen am 31. Oktober in Rathenow einen Multitouchtisch vor, den sie als Projekt entwickelt haben. Durch Antippen eines großen Bildschirms können Kinder Informationen über die Reformation abrufen. Weil ein Kooperationspartner das Kulturzentrum war, präsentieren die Schüler ihr Projekt erstmals in Rathenow.

22.10.2017

Der Landkreis Havelland hat einen neuen Einsatzleitwagen. Anfang Oktober wurde der Schlüssel zum „ELW 2“ im Rahmen der Fachmesse „Florian“ in Dresden an den Zweiten Beigeordneten des Landkreises, Henning Kellner (SPD), übergeben

19.10.2017
Anzeige