Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kirmes mit Leierkastenfrau und Puppentheater
Lokales Havelland Kirmes mit Leierkastenfrau und Puppentheater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 08.06.2017
Axel Schultrich spielte die Drehorgel und Leierkastenfrau Kerstin Bodnar sang dazu. Quelle: Norbert Stein
Anzeige
Buschow

Als Teenager hörte Kerstin Bodnar das erste Mal Orgelmusik in einer Kirche. Später lauschte sie auf einem Volksfest der Leierkastenmusik und war fasziniert. Nun spielt sie selber mit einer Drehorgel (auch Leierkasten genannt) Berliner Musik, Gassenhauer und Stimmungslieder. Am Samstag unterhielt sie die Besucher beim Kirmesfest in Buschow. Auf den Tischen im Festzelt legte sie Hefter mit Liedtexten aus, damit die Besucher mitsingen konnten. Kerstin Bodnar lud die Besucher auch ein, selbst Drehorgel zu spielen. Axel Schultrich, der Mann, der für die Technik bei der Kirmes zuständig war, gehörte zu den ersten an der Kurbel und erhielt ein Leierkastendiplom. Eine solche Urkunde bekam auch Hannelore Falkenhagen.

Frank Hellmann: „Wir wollten einmal etwas anderes machen“

Die Musik passe gut zu dem Fest, sagte Axel Schultrich nach einem weiteren Auftritt an der Drehorgel. Frank Hellmann sah das genauso. „Wir wollen nicht protzen, aber dennoch einmal etwas anderes machen, mit mehr Aufmerksamkeit “, erklärte der Ortsvorsteher von Buschow am Nachmittag, warum er mit vielen Helfern statt eines Dorffestes eine Kirmes organisiert hatte. Am Versorgungsstand der Feuerwehr mit Haxen, Suppe aus der Feldküche und Gegrilltem war auch der ehemalige Wehrführer Klaus Oeter im Einsatz. Dass bei der Kirmes Helfer unterschiedlichsten Alters mitmachten, freute ihn besonders.

Ein unterhaltsames Programm mit etwas Rummel, Kettenkarussell, Jahrmarktatmosphäre, Zauberer, Kegeln, Kinderschminken, Hüpfburgen und den Jagdhornbläsern Westhavelland sorgte für Stimmung auf dem Festplatz im Park. Der Berliner Puppenkoffer zeigte am Vormittag die „Hexe Klapperzahn“ und sorgte damit für einen gelungenen Auftakt der Kirmes. Marionettentheater gab es am Nachmittag. Claudia und Hans Serner unterhielten die Besucher mit der Geschichte vom „Mäuserotkäppchen“. Das besondere Märchen entwickelte sich zu einem amüsanten Katz- und Maus-Spiel und brachte nicht nur die kleinen Zuschauer zum Lachen. Am Abend wurde mit Disco, Männerballett und Feuerwerk weiter gefeiert.

Von Norbert Stein

Immer Ende Mai oder Anfang Juni wird im kleinen Ort Knoblauch mit vielen Gästen die Maiparty gefeiert. Am Sonnabend hat die Großveranstaltung zum 18. Mal stattgefunden – sie also volljährig geworden. Cheforganisator Mirko Paproth war zufrieden.

06.06.2017

Der Förderverein für den Erhalt der Dorfkirche in Kleßen hat am Wochenende sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Dazu fand eine festliche Mitgliederversammlung des Vereins statt und es gab ein Chorkonzert in der Kirche. Durch das Wirken des Vereins gelang es in den letzten zehn Jahren, rund 200 000 Euro für die Restaurierung der Kirche aufzubringen.

08.06.2017

Zwei junge Menschen starben Pfingsten bei einem schweren Verkehrsunfall im Havelland. Der Fahrer liegt schwer verletzt in einer Berliner Klinik. Zur Trauerstunde am Montag kamen 200 Freunde und Angehörige zum stillen Gedenken an die Unglücksstelle.

08.06.2017
Anzeige