Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Klare Antworten
Lokales Havelland Klare Antworten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 22.10.2013
Anzeige
Premnitz

Landrat Schröder und Sozialdezernent Wolfgang Gall (CDU) gaben klare Antworten. Mehrfach wurde bemängelt, die Einwohner hätten zu spät von den Plänen erfahren. Schröder entgegnete, die Stadt sei rechtzeitig einbezogen worden. Er glaube nicht, dass eine Vordiskussion von einem halben Jahr die Sache erleichtert hätte. Jetzt gebe es die Entscheidung des Kreistages und die Baugenehmigung. Das sei der richtige Zeitpunkt, um die Bürger zu informieren: "Vor einem halben Jahr hätten wir noch in die Glaskugel geguckt."

Wiederholt kritisierten Premnitzer die Auswahl des Objektes. Einige fanden, die beiden Vorschläge der Stadt seien besser geeignet: das einstige Wohnheim für ausländische Arbeiter an der Bergstraße und eine leerstehende Kita. Gall antwortete, die Bauverwaltung des Kreises habe beide Objekte untersucht. Für das Wohnheim aus den 80er-Jahren sei der Finanzaufwand mit fünf Millionen Euro eingeschätzt worden. Die Bauzeit hätte bei eineinhalb Jahren gelegen. Ähnlich sei es bei der Kita gewesen. Bürgermeister Roy Wallenta fragte, woher die Asylbewerber kommen werden. Bezogen auf den jetzigen Stand, sprach Wolfgang Gall von einem "Strauß an Nationalitäten": 30 aus der russischen Föderation, 20 aus Kenia, 30 weitere aus Afrika, 20 aus Afghanistan, einzelne aus China, Vietnam, Pakistan und dem Libanon.

Niemand im Saal trat an diesem Abend offen fremdenfeindlich auf. Gegen Ende der Veranstaltung schlug ein Mann vor, die ersten Asylbewerber mit einem gemütlichen Beisammensein zu empfangen: "Bei 2,0Promille können wir alle Fremdsprachen." Viele im Saal lachten und spendeten Beifall. Das wertete Landrat Schröder als "gutes Zeichen" und entschied, auf ein eigenes Schlusswort zu verzichten.

Von Bernd Geske

Havelland Falkenseer Haushaltssatzung für 2014 - Geld für Campushalle, Sporthalle und Rathaus

Falkensees Kämmerer Ralf Haase hat im Hauptausschuss den Haushaltsplan für 2014 vorgestellt. Dieser gestaltet sich ausgeglichen. Die Stadtverordneten hatten viele Fragen. Am 29. Oktober stimmen sie über den Haushalt ab.

22.10.2013
Havelland Gemeinde bekam eine Urkunde von 1487 geschenkt - Ein Schatz für Wustermark

"Das ist ja wie Weihnachten", sagte Bürgermeister Holger Schreiber, als er am Freitag im Wustermarker Rathaus ein kleines, weißes Päckchen öffnete. Ganz vorsichtig schnitt er die Klebebänder durch und wickelte schließlich das aus, was der Dortmunder Jürgen Hoppe (75) als Geschenk mitgebracht hatte.

22.10.2013
Havelland Landwirte im Osthavelland beklagen Verluste durch die Vögel - Kraniche stürzen sich auf die Saat

Bei dem Wort Kranich sieht der Nauener Landwirt Dirk Peters rot. Die geschützten Vögel haben dem Geschäftsführer der Agro-Farm GmbH schon manchen Kopfschmerz und hohe Verluste beschert. Er hat den Getreideanbau inzwischen eingestellt. Naturschützer beklagen, dass zu wenige kleinere Rastplätze für die Zugvögel zur Verfügung stehen.

18.10.2013
Anzeige