Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Die Narren freuen sich auf den 11.11.
Lokales Havelland Die Narren freuen sich auf den 11.11.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 09.11.2017
Leonie Renne und Arthur Breitenfeld sind das aktuelle Kinderprinzenpaar des RCC.  Quelle: Uwe Hoffmann wort+bild
Rathenow

 In dieser, der 50. Jubiläumssaison, lädt der Rathenower Carnevals Club (RCC) gleich zu zwei Umzügen durch die Innenstadt ein. Der Umzug am Samstag, 11.11., startet 9.45 Uhr und führt über Stein- und Berliner Straße, weiter durch Goethe-, Curland- und Mittelstraße zum Rathaus. „Es gibt jede Menge Bonbons“, freuen sich Narren des RCC. Am Rathaus übernimmt der Elferrat gemeinsam mit dem Prinzenpaar, Jenny II. und Andreas II., um 11.11 Uhr, den Stadtschlüssel. „Das lasse ich mir nicht nehmen“, sagt Bürgermeister Ronald Seeger, der die Narren trotz arbeitsfreiem Samstag empfängt.

Tradition seit 12 Jahren

Seit zwölf Jahren ist auch immer ein Kinderprinzenpaar mit dabei. In diesem Jahr sind es Leonie Renne und Arthur Breitenfeld. „Ich freue mich darauf. Schon zum Karneval bin ich als als Prinzessin gegangen“, sagt die Vierjährige, die wie ihr ebenfalls vier Jahre alter Prinz karnevalistisch stark „vorbelastet“ ist.

Karneval im Blut

Leonies Großmutter Liane Renne ist RCC-Mitglied. Seit Gründung der „Raketen“ im Jahr 2010 tanzt sie dort mit. Zwischendurch trainierte sie eine Zeit lang die „Schnuppen“ und die „Garde“. Liane Rennes Töchter Claudia und Angelina haben auch einige Jahre bei den „Schnuppen“ und „Sternchen“ mitgetanzt. „Meine mittlere Tochter Nadine, also Leonies Tante, ist seit sechs Jahren immer noch bei den ‚Sternchen’ dabei.“ Auch Arthurs Oma Ulrike Völtzke tanzt, im dritten Jahr, bei den „Raketen“. Ebenso wie Arthurs Mutter. „Ich bin seit 2000 beim RCC, habe als Funkenmariechen und bei den ‚Sternchen’ angefangen“, sagt Veronika Breitenfeld.

Der Piratentanz gehört zum neuen Programm. Quelle: Uwe Hoffmann wort+bild

In der Saison 2006/2007 war Josefine, die Tochter des RCC-Vizepräsidenten Thomas Fischer, gemeinsam mit Justus, dem Sohn des RCC-Zermonienmeisters Roger Sengespeick, die zweite Kinderprinzessin. Thomas Fischer feiert jedes Jahr am 11.11. seinen Geburtstag. Der RCC wurde in seinem Geburtsjahr, 1967, gegründet. Seine heute 16-jährige Tochter blieb dem RCC treu und tanzt seitdem bei den „Sternchen“ mit. „Die ‚Grüne Garde’ mit den jüngeren Tänzerinnen gab es erst später“, sagt Josefine, die später auch immer die RCC-Garde unterstützte. Seit dieser Saison trainiert sie, gemeinsam mit Susan Kadach, die Garde.

Beliebte Sternchen

Die „Sternchen“ gibt es bereits seit 1968. Die jugendlichen Tänzerinnen werden seit 2011 von Prinzessin Jenny II., wie auch seit 2012 das bereits 1975 gegründete Männerballett, trainiert. Seit 20 Jahren tanzen die „Schnuppen“ bei den RCC-Sitzungen mit. In diesem Jahr fanden sich Tänzerinnen und Tänzer der „Sternchen“ und des „Männerballetts“ zu neuen „Paartanzgruppe“ zusammen. „Es gab viele Anfragen von Eltern, ob wir nicht noch eine Tanzgruppe für ganz kleine Kinder gründen könnten“, erzählt Co-Trainerin Diana Schmidt. „So tanzen in diesem Jahr erstmals sechs Mädchen und drei Jungen im Alter von vier und fünf Jahren bei der Tanzgruppe ‚Milchstraße’ mit.“ Die Zuschauer können sich auf einen Piratentanz freuen.

Tolles Programm

Nach dem Umzug durch die Innenstadt zur Schlüsselübernahme am 11.11., 11.11 Uhr, lädt der RCC am 18. November, ab 16 Uhr, zum Festumzug mit zwölf Gastvereinen durch die Stadt und danach zur 11. Jubiläums-Fremdensitzung ein. Ende Januar startet der RCC in die heiße Phase mit den Sitzungen im Havelrestaurant „Schwedendamm“. Weitere Informationen zu den Veranstaltungen des RCC im Havelrestaurant „Schwedendamm“: www.rcc-rathenow.com. Karten gibt es noch für die Herrensitzung am 28. Januar und die 1. Prunksitzung am 9. Februar und für den Seniorenfasching im Bürgerbüro der Stadt unter 03385/596198.

RCC-Geburtstagskind Thomas Fischer. Quelle: Uwe Hoffmann wort+bild

Von Uwe Hoffmann

Als „Brieselang und Bredower Forst“ wurden die Wald- und Wiesenflächen zwischen Finkenkrug und Brieselang als Flora-Fauna-Habitat-Gebiet in das europäische Schutzgebietsnetz Natura-2000 aufgenommen. Um Tierarten und Lebensräume dauerhaft zu schützen, sollen bis 2020 geeignete Schutzmaßnahmen entwickelt werden.

09.11.2017

Zu Besuch bei Herrn Ribbeck auf Ribbeck im Havelland: Der märkische Dichter Theodor Fontane hat im Nauener Ortsteil Ribbeck einige Spuren hinterlassen. Kein Wunder, dass im Dorf an der Bundesstraße 5 vieles im Zeichen der Birne steht.

09.11.2017

Viele Hobbygärtner entsorgen ihre Abfälle in der freien Natur, an Wegesrändern oder in Wäldern. Dies illegale Entsorgung der bereitet vielen Forstleuten und Waldbesitzern zunehmend Sorgen. Ein Beispiel aus dem Havelland zeigt, wie der Wald darunter leidet.

09.11.2017