Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Im Havelland liegt die SPD knapp vor der CDU

Kommunalwahlen: Vorläufiges Endergebnis für die Kreistagswahl Im Havelland liegt die SPD knapp vor der CDU

Die Kreistagswahl im Havelland hat die SPD knapp vor der CDU für sich entscheiden können. Die SPD kommt auf 27,14 Prozent der Stimmen, die CDU auf 26,28 Prozent. Mit Abstand folgt die Linke mit 17,08 Prozent der Stimmen. Die Grünen kommen auf 8,39 Prozent. Auch FDP, AfD, NPD, die Bauern und die BVB schaffen es in den Kreistag.

Voriger Artikel
Kein Gedränge an den Urnen
Nächster Artikel
Erstmals eine Grüne im Ketziner Parlament

+++ Vorläufiges Endergebnis +++

Nach Auszählung aller 215 Stimmbezirke:

Partei Stimmenanteil Wählerstimmen
SPD 27,14 % 47.033
CDU 26,28 % 45.529
Die Linke 17,08 % 29.586
Grüne/B 90 8,39 % 14.530
FDP 4,76 % 8.249
Bauern 2,79 % 4.836
NPD 2,81 % 4.866
BVB/FREIE WÄHLER 2,26 % 3.913
ABü 0,38 % 651
AfD 6,48 % 11.235
EB Klare 0,29 % 511
LWN 0,69 % 1.199
Piraten 0,65 % 1.129

Vorläufige Sitzverteilung im Kreistag Havelland:

Partei Sitze
SPD 15
CDU 15
Die Linke 9
FDP 3
Grüne/ B 90 5
Bauern 2
NPD 2
BVB/ Freie Wähler 1
ABü 0
AfD 4
EW Klare 0
LWN 0
Piraten 0

» Die Ergebnisse nach Wahlbezirken

+++ 1.48 Uhr: Nur noch ein Stimmbezirk offen +++

Der letzte Wahlbezirk will einfach keine Ergebnisse liefern. Doch viel wird sich damit an dem aktuellen Ergebnis auch nicht mehr ändern:

SPD 27,2 Prozent
CDU 26,2 Prozent
DIE LINKE 17,1 Prozent
FDP 4,7 Prozent
GRÜNE/B 90 8,3 Prozent
Bauern 2,8 Prozent
NPD 2,8 Prozent
BVB/FREIE WÄHLER 2,3 Prozent
ABü 0,4 Prozent
AfD 6,4 Prozent
EB Klare 0,3 Prozent
LWN 0,7 Prozent
PIRATEN 0,7 Prozent

Wir schließen unseren Liveticker und wünschen Ihnen eine angenehme Nachtruhe. Morgen früh geht es natürlich auf www.maz-online.de/kommunalwahl2014 weiter mit den letzten noch ausstehenden Ergebnissen, Reaktionen und Analysen.

+++ 23.20 Uhr, Zwischenergebnis für die Kreistagswahl +++

204 von 215 Wahlbezirken sind ausgezählt.

SPD 27,02% | CDU 26,14% | Die Linke 17,48% | AfD 6,40% | Grüne 8,02% | NPD 2,94% | Piraten 0,68% | FDP 4,77%

+++ 23 Uhr, Das Europawahl-Ergebnis steht immer noch nicht fest +++

Fürs Havelland liegen immer noch keine Ergebnisse zur Europawahl vor. Alle Europawahl-Ergebnisse aus Brandenburg auf einen Blick gibt es unter http://www.maz-online.de/europawahl

+++ 22.46 Uhr, Schönwalde hat gewählt +++

Auszählung im Schönwalder Rathaus.

Quelle: Oliver Fischer

Schönwaldes Bürgermeister Bodo Oehme wartet gespannt auf Ergebnisse.

Quelle: Oliver Fischer

+++ 22.37 Uhr, Stimmung am Wahlsonntag in Rathenow +++

Gerade erreichten uns die ersten Fotos aus Rathenower Wahllokalen. Auch bei einigen Wahlpartys hat die MAZ vorbeigeschaut.

Gemessen an der Stimmenzahl lohnte sich der Sonntagsausflug ins Wahllokal im Havelland dieses Mal richtig. Bis zu zehn Kreuze durfte jeder Wähler verteilen, bis zu vier Parlamente kann er dort dieses Mal wählen. Die MAZ war in Rathenower Wahllokalen und auf Wahlpartys unterwegs.

Zur Bildergalerie

+++ 21.48 Uhr, 178 von 215 Stimmbezirken ausgezählt +++

Kreistagswahl:

Sozialdemokratische Partei Deutschlands 34.306 27,06%
Christlich Demokratische Union Deutschlands 32.756 25,84%
DIE LINKE 21.942 17,31%
Freie Demokratische Partei 6.211 4,90%
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 9.713 7,66%
Wählergruppe Bauern 3.710 2,93%
Nationaldemokratische Partei Deutschlands 3.905 3,08%
Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen / Freie Wähler 3.096 2,44%
Alternatives Bündnis freier Wähler 423 0,33%
Alternative für Deutschland 8.102 6,39%
Einzelwahlvorschlag Klare 438 0,35%
Ländliche Wählergemeinschaft Nauen 1.159 0,91%
Piratenpartei Deutschland 1.004 0,79%

+++ 21.14 Uhr, Zwischenergebnis Kreistagswahl+++

140 von 215 Wahlbezirken sind ausgezählt

Kreistagswahl: SPD 26,88% | CDU 26,13% | Die Linke 17,74% | AfD 5,92% | Grüne 6,5% | NPD 2,6% | Piraten 0,79% | FDP 2,2%

+++ 20.10 Uhr, Vorläufiges Zwischenergebnis +++

Kreistagswahl : 35 von 215 Wahlbezirken sind ausgezählt:

Sozialdemokratische Partei Deutschlands 4.655 30,59%
Christlich Demokratische Union Deutschlands 3.506 23,04%
DIE LINKE 3.239 21,28%
Freie Demokratische Partei 660 4,34%
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN 577 3,79%
Wählergruppe Bauern 556 3,65%
Nationaldemokratische Partei Deutschlands 624 4,10%
Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen / Freie Wähler 302 1,98%
Alternatives Bündnis freier Wähler 0 0,00%
Alternative für Deutschland 731 4,80%
Einzelwahlvorschlag Klare 10 0,07%
Ländliche Wählergemeinschaft Nauen 204 1,34%
Piratenpartei Deutschland 154 1,10 %

+++ 20 Uhr, Stimmen für Europa fast ausgezählt +++

Europawahl: Um 20 Uhr sind 198 von 205 Wahlbezirken ausgezählt:

SPD 28,3% | CDU 25,7% | Die Linke 16,1% | AfD 8,6% | Grüne 7,1% | NPD 3,0% | Familienpartei 1,9% | Tierschutzpartei 1,7% | Piraten 1,9% | FDP 2,7%
Wahlbeteiligung: 38,6%

+++ 19 Uhr, Auszählung in Brieselang +++

Wo vorhin die Brieselanger noch fleißig gewählt haben.....

Brieselang

Quelle: Vivien Boche

.....wird in diesem Moment ausgezählt, was das Zeug hält!

Brieselang

Quelle: Vivien Boche

+++ 18 Uhr, Die Wahllokale sind geschlossen +++

Hier das vorläufige Zwischenergebnis für die Europawahl aus dem Havelland:

http://portal.hvlnet.de/wahlen/ew2014.html

+++ 18 Uhr, Auch in Falkensee wird fleißig ausgezählt +++

Briefwahllokal im Falkenseer Rathaus.

Quelle: Marlies Schnaibel

Das Wahllokal in der Falkenseer Europaschule.

Quelle: Marlies Schnaibel

+++ 18 Uhr, Auszählungsbeginn in Ketzin/Havel +++

Ketzin/Havel

Quelle: Wolfgang Balzer

+++ 18 Uhr, Die letzten Wähler in Wustermark +++

Jetzt sind die Wahlhelfer gefragt. Zuerst werden die Stimmen zur Europawahl ausgezählt.

Kurz vor 18 Uhr war im Wustermarker Wahllokal noch einmal richtig was los.

+++ 14.30 Uhr, Ein Bürgermeister geht wählen +++

Er selbst stand gestern nicht zur Wahl, ging aber trotzdem wählen: der hauptamtliche Wustermarker Bürgermeister Holger Schreiber (parteilos) machte seine Kreuzchen  im Wahllokal 3 in Elstal. Holger Schreiber ist in dem Ortsteil zu Hause.

Ein Bürgermeister bei der Wahl.

Quelle: Jens Wegener

+++ 14 Uhr, Wahllokal in der Falkenseer Oberschule +++

Die Wahlhelfer wurden am Vormittag von Bürgermeister Heiko Müller besucht. Er erkundigte sich nach dem Befinden der Helfer, lobte sie und fragte dann nach der Wahlbeteiligung. „Bei uns ist es relativ ruhig“, sagte Wahlhelferin Diane Tadje. Das sei aber nicht überall so: Sie selbst habe in der Europaschule gewählt und dort 22 Minuten anstehen müssen, bis sie ihre Stimmen abgeben durfte.

Das Wahlbüro in der Falkenseer Oberschule im Poetenweg.

Quelle: Jana Einecke

Wahlvorstand des Wahllokals in der Falkenseer Oberschule ist der 23-jährige Henning Kutz, einer der jüngesten Wahlleiter im Landkreis.

Hat alles im Griff: Wahlvorstand Henning Kutz.

Quelle: Jana Einecke

Um 14 Uhr lag die Wahlbeteiligung im Wahlbezirk 32, einer von mehreren, die in diesem Wahlllokal zusammengefasst sind, bei 22 Prozent. Vier von insgesamt 27 Jugendlichen unter 18 haben bis 14 Uhr bereits ihre Stimme abgegeben.

Die Wahl ist vorbei.

Quelle: Jana Einecke

+++ Allgemeine Informationen zum Wahlsonntag +++

Gemessen an der Stimmenzahl lohnt sich der Sonntagsausflug ins Wahllokal im Havelland dieses Mal richtig. Bis zu zehn Kreuze darf jeder Wähler verteilen, bis zu vier Parlamente kann er dort dieses Mal wählen. Die MAZ hat hier noch einmal die wichtigsten Informationen zur Wahl am Sonntag auf einen Blick zusammengefasst. Am Tag der Wahl laufen die vorläufigen Endergebnisse im MAZ-Wahlticker für die einzelnen Landkreise ein und können für das Havelland unter www.MAZ-online.de/kw2014-hvl  aktuell abgerufen werden.

Zettelwirtschaft am Wahlsonntag

Die Havelländer wählen am Sonntag das EU-Parlament in Straßburg, den Kreistag Havelland, seine jeweilige Stadtverordnetenversammlung oder Gemeindevertretung, und wenn er in einem der 66 betroffenen Ortsteile wohnt, auch den Ortsbeirat.

Insgesamt sind 131.200 Havelländer wahlberechtigt - 3.000 Bürger haben bis jetzt per Briefwahl ihre Kreuze gemacht.

Erstmals zur Kommunalwahl aufgerufen sind rund 3.000 Havelländer zwischen 16 und 18 Jahren.

Gewählt wird in 195 Wahllokalen.

Für den Kreistag Havelland stehen 351 Kandidaten zur Wahl. Sie verteilen sich auf acht Parteien, drei Wählergruppen und eine Listenvereinigung.

Für die Wahl zum Europäischen Parlament haben sich 24 Parteien angemeldet.

Farben der Stimmzettel:

Das Kreuz für Europa kommt auf einen rein weißen, die Kreistagskandidaten stehen auf einem beigefarbenen Zettel in Din-A2-Format. Die Stimmzettel für die Stadt- und Gemeindevertretungen sind rosa. Die Ortsbeiräte werden auf grünen Zetteln angekreuzt. Wenn dann noch wie in der Stadt Friesack ein Bürgermeister gewählt wird, dann auf orangefarbenem Papier.

Zuerst werden die Stimmen der Europawahl ausgezählt. Danach folgen Kreistag und Kommunalparlamente, zuletzt die Ortsbeiräte. Mit ersten Zahlen zur Europawahl rechnet Kreiswahlleiter Lothar Marquardt frühestens – aus kleinen Wahlbezirken – um 18.30 Uhr, mit vorläufigen Endergebnissen zur Kommunalwahl erst zwischen 22 Uhr und 2 Uhr.

Am 3. Juni verkündet Kreiswahlleiter Lothar Marquardt mündlich das offizielle Endergebnis für das Havelland. Die konstituierende Sitzung des neuen Kreistags findet am 23. Juni in Rathenow statt.

Wer Zwischenstände bei Europa- und Kreistagswahlen im Internet verfolgen will, kann dies etwa auf dem Wahlportal des Landkreises Havelland ( http://portal.hvlnet.de/wahlen).

Der Landkreis hat außerdem eine App eingerichtet, um das Wahlportal auch auf Smartphones und Tablets verfügbar zu machen Link zur App: ( http://wahlinfo.de/app/info/index.html)

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommunalwahl 2014
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg