Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Freie Wähler behalten Oberhand

FWG erleidet bei Ortsbeiratswahlen Verluste in Seeburg Freie Wähler behalten Oberhand

Im Seeburger Ortsbeirat behalten die Freien Wähler ihre Mehrheit und besetzen auch künftig drei der fünf Sitze. Allerdings fiel das Ergebnis am Sonntag nicht mehr ganz so deutlich aus wie bei der Kommunalwahl vor fünf Jahren.

Voriger Artikel
Verluste für die LWN in Nauen
Nächster Artikel
Einzelkämpfer zwischen den Fraktionen

Seeburg. Vor fünf Jahren waren noch 61 Prozent der Seeburger Stimmen an die Freien Wähler gegangen, an diesem Wahlsonntag waren es nur noch 50,2 Prozent. Die CDU, die diesmal mit zwei Kandidaten angetreten ist, hat im Vergleich zu 2008 deutlich aufgeholt. Sie legte von 16,7 Prozent auf 31,2 Prozent zu und hat jetzt zwei Sitze Ortsbeirat inne. Die FDP, die bei der letzten Wahl noch eingezogen war, trat diesmal gar nicht mehr an. Grüne und SPD schafften den Sprung in den Ortsbeirat nicht.

Der Seeburger Ortsbeirat wird nach langer Zeit wieder vollständig sein. Zuletzt hatte er nur noch drei Mitglieder, weil die Vertreter von FDP und CDU ihre Mandate niedergelegt hatten.

Gewählt wurden: FWG: Harald Wunderlich, Karl-Heinz Schmidt, Brigitte Block; CDU: Detlef Gieseler, Heinrich-Walter Kindinger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommunalwahl 2014
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg