Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kradfahrer schwer verletzt
Lokales Havelland Kradfahrer schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 10.03.2016
Die Polizei musste zu einem schweren Unfall nach Brieselang ausrücken. Quelle: imago
Anzeige
Brieselang

Aus noch nicht geklärter Ursache kam am Mittwochnachmittag ein 28-jähriger Kradfahrer auf der Landesstraße L 201 bei Brieselang in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte einen Pkw. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Krad in einen Straßengraben geschleudert und der Fahrer kam nach einigen Metern auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Der Kradfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die L 201 zeitweilig voll gesperrt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Milower Land: Dubioser Anruf

Klug reagiert hat eine Frau aus der Gemeinde Milower Land am Mittwochmittag bei einem dubiosen Anruf. Ein vermeintlicher Polizeibeamter hatte bei der Havelländerin angeklingelt. Der unbekannte Mann teilte ihr telefonisch mit, dass sie mit einer Straftat in Verbindung gebracht werde und nun Haftbefehl erlassen worden sei. Gegen eine Geldzahlung könnte die Strafe aber abegewendet werden, so der Anrufer. Die aufmerksame Bürgerin informierte sofort die Polizei. Ein finanzieller Schaden entstand aufgrund der klugen Reaktion der Frau nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchter Erpressung und Amtsanmaßung.

Elstal: Versuchter Autodiebstahl

Der Besitzer eines Pkws VW T4 aus Elstal stellte am Mittwochvormittag fest, dass anscheinend jemand versucht hat, sein Auto zu stehlen, das in der Schulstraße stand. Die unbekannten Täter hatten die Beifahrertür aufgebrochen und versucht, das Fahrzeug zu starten, indem sie im Bereich des Zündschlosses an der Lenksäule manipulierten. Allerdings gelang ihnen das nicht und sie ließen das Auto mit den Beschädigungen zurück.

Nauen: Angetrunken unterwegs

Am Mittwochabend stoppte die Polizei einen Autofahrer in der Berliner Straße in Nauen, der offenbar alkoholisiert unterwegs war. Der 44-jährige Mann pustete sich auf 1,3 Promille. Daraufhin musste er sich einer Blutprobe unterziehen und das Auto stehen lassen. Gegen den Mann wurde Anzeige erstattet.

Rathenow: Büros aufgebrochen

In der Nacht zum Mittwoch ist in ein Bürohaus in der Milower Landstraße in Rathenow eingebrochen worden. Die Täter hatten eine Zugangstür zum Gebäude aufgebrochen und im Inneren die Bürotüren mehrerer Firmen aufgehebelt. Ob etwas gestohlen worden ist, war noch nicht klar. Kriminaltechniker untersuchten den Tatort.

Von MAZonline

Er schreibt an Gauck und über Rowohlt, verbessert Goethe und spielt dazu Gitarre oder Klavier. Der Musikkabarettist, Bestsellerautor und sympathische Schlaumeier Marco Tschirpke gab sich in Rathenow die Ehre. Zu seiner Lesung kamen die Gäste in Scharen und das nicht nur, weil der Abend genialen Wortwitz versprach.

10.04.2018

Es bleibt dabei: Auch nach Ende der Bundesgartenschau bleibt das Havelland für Reisende attraktiv. Das zeigte eine Rundfrage am Mittwoch auf der Internationalen Tourismusbörse in Berlin. Im Trend liegen weiterhin der Rad- und Wassertourismus.

10.03.2016

Die Wilmsstraße von Dallgow-Döberitz ist viel befahren. Besonders der Abschnitt am Fuße der Bahnbrücke ist gefährlich und unübersichtlich. Nun wird diskutiert, ob am Café ein Kreisel und eine Ampelkreuzung Abhilfe bringen könnte.

09.03.2016
Anzeige