Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Kreativhaus: Malgruppe zeigt Landschaftsbilder

Schönwalde Kreativhaus: Malgruppe zeigt Landschaftsbilder

Die Malfrauen um Christine Link haben eine neue Ausstellung in Schönwalde-Glien auf die Beine gestellt. Die fleißigen Damen, die sich vor allem mit Landschaftsmalerei befassen, haben dazu ihre besten Werke der vergangenen Jahre zusammen getragen. Diese haben vor allem eines gemeinsam – sie alle sind an der frischen Luft entstanden.

Schönwalde-Glien Dorfstraße 7 52.61658 13.12581
Google Map of 52.61658,13.12581
Schönwalde-Glien Dorfstraße 7 Mehr Infos
Nächster Artikel
Neun Wölfe auf Truppenübungsplatz gesichtet

Christine Link (2.v.l.) mit ihren Malfrauen in der Schönwalder Ausstellung.

Quelle: Marlies Schnaibel

Schönwalde-Glien. Die Sonne scheint durch die Birkenallee, die Ute Baumann im mecklenburgischen Schwaan festgehalten hat. Ein bisschen Liebermann-Licht hat sie in ihrem Bild eingefangen. Aber nicht immer ist Freiluftmalerei eitel Sonnenschein. Es geht auch anders, haben die Frauen der Malgruppe um Christine Link festgestellt. Auf der Insel Poel hat es fast nur geregnet. Da kann man sogar lernen,die Farbe Grau zu lieben.

Unter dem Titel „Wegbereiter und Wegbegleiter“ stellt die Malgruppe seit Sonnabend im Kreativhaus von Schönwalde aus. Ein Heimspiel für Christine Link, die selbst zur hiesigen Malgruppe um Uwe Beckmann gehört, und deren Arbeiten hier schon mehrmals zu sehen waren. Nun zeigen ihre Schülerinnen ihr Können.

Christine Link hat Kunsterziehung studiert und 25 Jahre als Lehrerin und Dozentin für Gestaltung in der Erwachsenenbildung gearbeitet. Bei Künstlern, wie Uwe Beckmann, suchte sie weitere Anregungen. Ihr Wissen gibt sie seit acht Jahren in einer eigenen Malgruppe weiter. Angefangen hatte damals alles mit einer kleinen Zeitungsnotiz, die Gruppe ist inzwischen gewachsen und hält auch zusammen, seit in Kriele die einstige Basisstation für die Malworkshops nicht mehr zur Verfügung steht.

Die Gruppe trifft sich regelmäßig zu Mal-Wochenenden und zu Mal-Reisen. Die führten unter anderem nach Schwaan, ins Oderbruch und auf die Ostseeinsel Poel. Bilder aus dem Havelland und von diesen drei Malreisen sind jetzt in der Ausstellung zu sehen.

Hintergrund

Die Ausstellung der Malgruppe Link ist im Schönwalder Kreativhaus, Dorfstraße 7, bis zum 29. Mai zu sehen.

Für den 30. April wird vom Kreativ-Verein zum Tanz in den Mai eingeladen. Getanzt wird in der Scheune. Die Musik kommt von DJ Reinhold.

Der Eintritt ist frei.

Ein Bouleturnier ist auf der Anlage für den 14. Mai angekündigt.

Die Sängerin Ute Beckert und die Musiker Maxim Shagev und Andrej Ur geben am 21. Mai ein Konzert.

Die Galerie ist geöffnet dienstags und mittwochs von 15 bis 17 Uhr, donnerstags von 15 bis 21 Uhr und sonntags von 10 bis 12 Uhr.

Gemalt wird draußen. „Ich liebe diese Freiluftmalerei“, sagt Barbara Fichtner. Man sitzt in der Natur und versucht, das Gesehene zu packen. Wie das auch an einem trüben, grauen Tag gelingen kann, zeigt ihr Bild, in dem der Blick über ein Feld auf einen wolkenreichen Himmel geht. „Ich male nur in der Gruppe“, sagt Barbara Fichtner, sie mag die Atmosphäre, in der man sich austauschen kann und wo die Lehrerin den letzten Schliff gibt. Und diese weiß auch, wie man die verregneten Tage packt. „Skizzen und Farbübungen“, sagt sie, im Quartier wird dann weitergearbeitet. Auf Poel haben sich alle dann abends mit Grau abgemüht und gemerkt, wie unterschiedlich diese Farbe sein kann.

Das Lernen in solch freundlicher Umgebung mag auch Christel Steinfurth: „Ich habe hier erst gelernt, einen farbigen Untergrund zu benutzen.“ Früher hätte sie sich nie getraut, auf einem roten Karton zu malen, jetzt freut sie sich, welch dramatische Effekte und welche Kraft dadurch in die Bilder kommen. Und da traut man sich auch, diese öffentlich zu zeigen. Keine der Frauen, die aus dem ganzen Havelland zwischen Falkensee und Rathenow kommen, hatte beruflich mit Malerei zu tun, sie waren Ingenieurin, Ärztin, Röntgenassistentin, Lehrerin oder haben im Büro gearbeitet. Das Malen wurde für sie zum Hobby, das ihnen selbst Kraft gibt.

Christine Link freut sich über die Entwicklung ihrer Malfrauen. „Am Anfang waren manche noch zu zögerlich“, blickt sie zurück, „aber das wird Bild für Bild freier und mutiger.“ Im Mai ziehen sie ins Schönwalder Schullandheim, dann werden die Staffelein in die Havelländische Luchlandschaft gestellt. Und es wird wieder gemalt – und das bei jedem Wetter.

Von Marlies Schnaibel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Havelland
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg