Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Havelland Kreise und Städte vereinbaren Regionaltage
Lokales Havelland Kreise und Städte vereinbaren Regionaltage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 25.03.2019
Im Rathenower Kreishaus bereitet man sich auf Regionaltage mit anderen Landkreisen und kreisfreien Städten vor. Quelle: Markus Kniebeler
Havelland

Die Zusammenarbeit zwischen Landkreisen und kreisfreien Städten soll sich nicht alleine auf die Verwaltung beschränken. Das sagte Landrat Roger Lewandowski bei einer Sitzung des Kreistages in Ribbeck.

Die Suche nach so genannten Schnittmengen war bereits erfolgreich, so der Landrat weiter. Inzwischen gebe es eine Kooperationsvereinbarung. Ausgehandelt wurde sie von den Oberbürgermeistern der Städte Brandenburg an der Havel und Potsdam sowie von den Landräten der Kreise Havelland und Potsdam-Mittelmark.

Zweimal im Jahr

Zweimal im Jahr wollen die vier Partner gemeinsam so genannte Regionaltage abhalten. „zudem wünsche ich mir gemeinsame Sitzungen der Haupt- und Kreisausschüsse und Regionaltreffen zu bestimmten Themen“, sagte Lewandowski den Kreistagsabgeordneten.

Nachdem die Kreisgebietsreform abgesagt worden war, hätten die Kreise und kreisfreien Städte schnell damit begonnen, neue Strategien für ein Miteinander zu entwickeln, so Lewandowski weiter. Lobend hat sich auch der Oberbürgermeister der Stadt Potsdam, Mike Schubert, geäußert. Vielfältig seien die Verabredungen.

Gesamtregion im Blick

Im Blick wollen Oberbürgermeister und Landräte dabei vor allem die Gesamtregion haben. „In einer eng verbundenen Region macht es natürlich Sinn über die Grenzen des Havellandes hinaus eine gute Zusammenarbeit mit den Nachbarn zu pflegen“, betonte Havelland-Landrat Roger Lewandowski bei der Kreistagssitzung.

Ein erster Ansatz könnte zum Beispiel das Reisegebiet Havelland sein. „Im Bereich Tourismus sehe ich die eine oder andere Möglichkeit zur guten Kooperation.“ Das ergebe sich auch aus der Zusammenarbeit, die im Tourismusverband Havelland bereits gepflegt wird.

Mal darüber reden

An einer Stelle sind die Landkreise Potsdam-Mittelmark und Havelland allerdings gründlich voneinander abgerückt. Die ehemalige gemeinsame Busgesellschaft Havelbus existiert nur noch als Unternehmen des Landkreises Havelland weiter. Das war schmerzhaft.

Dennoch glaubt Landrat Roger Lewandowski, dass es gelingen müsse, auch im Öffentlichen Personennahverkehr wieder Anknüpfungspunkte zu finden. „Zumindest sollte man darüber reden“, kündigte er bei der Sitzung des Kreistages in Ribbeck an.

Von Joachim Wilisch

Das Infrastrukturministerium des Landes hat angekündigt, die Manöverschäden an den Bundesstraßen 102 und 5, die im Jahr 2015 entstanden sind, wahrscheinlich noch in diese Jahr zu beseitigen. Ein genaues Datum fehlt nach wie vor.

25.03.2019

Der Schutz von Bienen und Insekten wird immer wertvoller. Das MAFZ Freizeitzentrum kann mit dem Kompetenzzentrum Biene den Blick schärfen und zur Aussöhnung beitragen.

25.03.2019

Nach dem beschlossenen Ausbau der Lehrter Stammbahn sollen mehr Züge aus dem Havelland nach Berlin fahren – aber kann der Bahnhof Spandau das überhaupt verkraften?

25.03.2019